blöde zecke!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knutschkugel4 31.05.11 - 09:53 Uhr

hatte bis gestern nur erfahrungen mit zecken wenn mein hund mal eine hatte
tja Mausi hatte gestern waldtag#ole und beim abendbrot ruppelte sie sich zwischen den Fingern und meinte "mama hier ist dreck-der will nicht weg gehen"

ich nachgeschaut und was war es- ne kleine Zecke:-[
dieses Bist saß so blöd in der falte das ich mit der zeckenkarte garnicht drankam

gut irgendwann hab ich dann das blöde vieh rausbekommen
heute morgen war die stelle leicht rot#schwitz
wenn es nachher immer noch rot ist -werd ich wohl dem kia ne besuch abstarten:-[



lg dany

Beitrag von xysunfloweryx 31.05.11 - 10:31 Uhr

Hi!

Ich versteh Dich. Wir haben grad bei uns den Borrelioseverdacht.
Hast Du die Zecke noch? Wenn ja, man kann sie einschicken u. schaun, ob sie Erreger drin hatte.
Beobachte die Stelle.
Kinderarzt bringt Dir nichts. Antikörper kannst Du frühstens in 4 Wochen finden....aber Du könntest durch einen Spezialisten (oder selbst zu einem Labor fahren) Blut abnehmen lassen und einen Elispot LTT machen lassen. Da kann man nach ca 10 Tagen nach Stich schon sehen, ob man sich ggf infiziert hat.....dann wäre eine Behandl. im Frühstadium auch noch rechtzeitig.
Bei uns sieht die Sache, wenn es sich bestätigt, leider anders aus...(Zecke von vor 2 Jahren!! #zitter)

LG

Beitrag von ivik 31.05.11 - 15:57 Uhr

Das EInschicken der zecke bringt gar nichts. Dann weiß man,, ob die Zecke krank war, aber nicht, ob es auch übertragen wurde.
Unsere Kinderärztin sagt nur: Stelle beobachten, im Kopf haben wann die Zecke da war und dann danran denken, wenn grippeähnliche Symptome auftauchen.

lg ivik

Beitrag von xysunfloweryx 31.05.11 - 17:15 Uhr

Du musst es ja wissen. Meinst Du, wenn ein Kind Grippesympt. hat, wird er auf Borrel. behandelt??? 1) ist es meist dann schon zu spät, um eine heilungsvolle Behandlung zu erzielen und 2) hat nicht jeder Infizierte Grippesymptome. Borreliose ist eine Multisystemerkrankung, die alles und nichts machen kann...die Kia und normalen Ärzte setzen viel Mist in die Welt, darum gibt es auch so viele Ungeheilte und chronisch Kranke.
Mein Sohn übrigens hatte NIE was nach der Zecke und jetzt wird er wenn er Pech hat, sein Leben lang m. Borrel. zu kämpfen haben...also sollte man sich genau einlesen bevor man was sagt, was einen vlt in die falsche Richt. lenkt....denn wenn die Zecke pos. getestet sein sollte, handelt der Kia VIELLEICHT wirklich bei Symptomen, ansonsten sicherlich nicht.

Beitrag von ivik 31.05.11 - 19:49 Uhr

Wenn dein Kia so handelt...
Aber bei uns wurde es in der Kartei vermerkt, dass eine Zecke da war.
Es bringt aber auch nichts, ein Kind mit Antiobiotika vollzupumpen (und die nicht ja bekanntlich nicht ohne), wenn die zecke nichts übertragen hat.
Und ja, ich habe mich informiert; auch bei mehreren Personen, die sich damit auskennen (Mediziner und Biologen).
Übrigens kenne ich auch mehrere, die Boreliose hatten.

Nur so nebenbei: Wenn nun jeder jede Zecke einschickt, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Kosten explodieren und die Labore in Arbeit ersticken.

Beitrag von kawu84 31.05.11 - 11:30 Uhr

Hallo!

Die Zeckenkarte ist auch eigentlich nur für Zecken, die an einer geraden Stelle sitzen. Für zwischen den Fingern ist eindeutig ne Pinzette besser. Emily hat seit letzter Woche Waldwoche und sie hatte letzten Mittwoch eine Zecke am Hals. Sie ging ganz raus und die Stelle ist auch nicht rot geworden. Gegen FSME sind wir geimpft und Borreliose soll sich erst nach einem Tag übertragen habe ich gehört. Also hast du die Zecke wohl früh genug entfernt. War sie denn noch klein? Unsere war noch ganz winzig, also kann sie nicht viel gesaugt haben.

Wünsche euch alles Gute!!

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von xysunfloweryx 31.05.11 - 11:47 Uhr

Hi,

das m. dem einen Tag stimmt leider nicht.
Ab 6 Std. aufwärts heißt es nach neusten Erkenntnissen.
Und nach der Gr. kann man auch nicht immer gehen, da z.B. Larven vollgesogen noch immer kleiner aussehen, wie z.B. eine erwachsene Zecke OHNE Saugen.

Alles Gute

Beitrag von knutschkugel4 31.05.11 - 12:52 Uhr

die war noch megaklein#schwitz
zum schluß habe ich auch die Pinzette genommen - so ging sie dann raus

lg dany

Beitrag von engelchen28 31.05.11 - 12:58 Uhr

ach herrje....ist doch nicht so wild. meine kinder haben häufig zecken, weil sie im waldkindergarten sind. trotz waldkleidung und allem pi-pa-po gibt's dann eben doch mal die eine oder andere zecke an allen möglichen stellen. wir machen da kein großes drama draus. zecke raus, stelle notieren, beobachten, fertig.