Frage zu Madenwürmern!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kitti27 31.05.11 - 09:58 Uhr

Bei meinem Sohn wurden Madenwürmer diagnostiziert! Er klagte Monatelang über Bauchweh! Und vor 2 Wochen wurde dann endlich dieser Test, mit den klebestreifen gemacht!
So, Sohnemann ist nun mit Tabl. behandelt, Bettwäsche ziehe ich jeden Tag ab, er duscht morgens und abends, Fingernägel ganz kurz, wäscht oft Hände!!!!

Meine Frage aber:
Woran merke ich, ob ich sie denn auch habe? Ich leide schon Jahre unter Afterjucken! Aber seid ich schwanger bin ( 33. woche ) habe ich kein Jucken mehr! :-) Naja, trotzdem frage ich mich, ob ich diese Viecher nicht auchg haben könnte!!! Gesehen habe ich noch nichts wurmartiges im Stuhl! Aber bei meinem Sohn auch nicht! Das einzige, was ich in seinem Stuhl sehe, sind so kleine weiss Punkte! Aber noch keinen Wurm!!!

Gestern nach einer Radtour hatte ich plötzlich son kribbeln am Afterausgang! Direkt Panik, WURM!!! Hab aber nichts sehen können!

Mensch ich mache mich so verrückt, da ich mich so dolle ekel vor solchen Viechern!!!

Müsste man die denn nicht im Stuhl sehen????

Wenn jmd. sich auskennt, bitte anwtorten!

Danke

Kitti

Beitrag von fraz 31.05.11 - 10:12 Uhr

Hallo

Wir hatten das erst grad durch.
Mein Sohn hatte das auch und bekam dann ein Medikament (Vermox).

In der Packungsbeilage wurde beschrieben, dass Madenwürmer sehr ansteckend sind und deshalb empfohlen wird, dass Familienmitglieder ebenfalls behandelt werden. Mein Mann und ich haben uns deshalb auch einer Behandlung unterzogen, obwohl der Arzt meinte, das sei nicht nötig.

Vermox ist übrigens nicht rezeptpflichtig und kostet auch nicht alle Welt. Die Tabletten haben wir alle sehr gut vertragen und die Wurmpage sind wir auch los!

Und nein: Die Würmer sieht man eben nicht im Stuhl, sondern es zeigen sich nur die Weibchen, die am Afterausgang Würmer legen.

Alles Gute!

Fraz

Beitrag von kitti27 31.05.11 - 10:16 Uhr

Leider darf ich VErmox nicht nehmen, da ich ja schwanger bin!!! Sonst hätte ich das längst getan!
Mein Arzt sagte, ich soll bis zur Entbindung warten und dann vorsorglich die Tabl.nehmen! Egal, ob ich sie nun habe oder nicht!!!
Na supi, 7 Wochen, mit der Ungewissheit, hab ich sie nun oder nicht!!!
:-(

Beitrag von fraz 31.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo

Sorry, das habe ich nicht mitbekommen.
Das ist natürlich doof.....

Aber vielleicht zur Beruhigung: Madenwürmer sind zwar unangenehm, aber nicht wirklich gefährlich.
Frag doch mal in einer Apotheke nach, ob man auf natürlichem Weg etwas machen kann?

Alles Gute


Fraz

Beitrag von frau-mietz 31.05.11 - 10:54 Uhr

Keine Ahnung ob es ein guter Tipp für Dich ist aber ich schreibe Dir mal was meine Mutter damals als Kind gemacht hat:

Also, als meine Mutter ein junges Mädchen war, hatte sie auch mal Würmer.
Ihre Mutter gab ihr viel rohes Sauerkraut zu Essen. (Achtung, könnte Durchfall geben)
Dadurch sind die Würmer verschwunden.


Und noch ein Tipp: Meide Süßkram!

LG

Beitrag von bienchen.2002. 01.06.11 - 09:23 Uhr

Hi,


ich hatte sie als Kind auch mal und musste auch rohes Sauerkraut essen.;-)

Danach waren sie weg.

lg Tanja#winke

Beitrag von sax30 01.06.11 - 13:21 Uhr

Hallo Kitti,

ich bin im Moment auch schwanger - 28.SSW und habe genau das gleiche Problem!
Ich habe mir jetzt online Molevac bestellt, lt. Embryotox ist das unbedenklich in der Schwangerschaft. Zusätzlich Sauerkraut, Möhren und Ananas ....
Ich will nicht bis zur Entbindung warten, hab Sorgen das wir dann das Baby anstecken könnten.

Liebe Grüße
Sax