Gehört das zum Schub? (seit gestern 9 Wochen alt)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rona2609 31.05.11 - 10:38 Uhr

Huhu ihr Lieben,

mein kleiner Florian hatte wohl die letzten 4 Tage einen Wachstumsschub. Er quengelte/schrie viel, hatte sehr häufig Hunger und machte plötzlich nur einmal am Tag Kaka in die Windel. Tagsüber schlief er eigentlich kaum.
Gestern nahm dann das ganze ein bisschen ab und Florian war wieder erträglicher. #schein Gegen Mittag machte er auch ein 2 1/2 Stunden Schläfchen mit mir zusammen (bei bzw. mit Mama kann man am Besten Heia machen) und übern Tag verteilt immer mal wieder ein Nickerchen. Sein Stillrhytmus gestern war statt den regulären 3 Stunden, 2 Stunden (beim Schub immer mal wieder anders).
In der jetzigen Nacht schlief er 5 Stunden (was bei ihm normal ist, 4 1/2 - 6 Stunden), danach schlief er statt den 3 Stunden (sein Trinkrhytmus) etwas länger. Danach stillte ich ihn und er machte erfreulicherweise auch wieder ein Häufchen in die Windel. Dann gingen wir zusammen Wäsche im Keller aufhängen. Als ich mit ihm dann wieder hoch kam, war er quengelig (er war definitiv müde) und schlief mir dann gerade eben ein.
Soooo... ist das jetzt alles normal? Augenscheinlich geht es ihm auch gut.

Ich bin ständig unsicher (mein erstes Kind), ob es ihm jetzt auch wirklich gut geht. Meine Hebi sagte mal, dass es Quatsch ist, dass eine Muttermilch nicht nahrhaft genug ist. Es klappte bisher auch prima mit dem stillen bis auf die letzten Tage - da wollte er ja mehr. Uns nun schläft er wieder mehr. Ich hoffe, dass ihm meine Muttermilch nun reicht? Aber nach dem stillen sieht er nicht unzufrieden aus.

Menno... immer diese Gedanken. :-p

Liebe Grüße
Nadine & der kleine Florian (9 Wochen) #winke

Beitrag von eninad 31.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo Nadine

schau mal hier nach http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/wachstumsschub2.htm

oder ich habe mir das Buch ohje ich Wachse besorgt da stehen auch kanns tolle sachen drin. Die mir bei meinem Sohn geholfen haben.

LG
Nadine+ Niklas 12 Monate

Beitrag von magdalene84 31.05.11 - 14:12 Uhr

Ja, das Buch finde ich auch ganz gut und meiner Erfahrung nach reicht Muttermilch aus, wenn die Pupsis einen Schub haben, trinken sie häufig mehr, aber die Milchproduktion stellt sich darauf ein, der größte Fehler, den man machen kann, ist aufzuhören mit Stillen meinte meine Hebamme mal..

Beitrag von rona2609 31.05.11 - 19:09 Uhr

Hey ihr,

ändert sich das Trinkverhalten wieder? Also werden es nach dem Schub wieder 3 Stunden sein statt 2 Stunden?

Das Buch werde ich mir auf jeden Fall holen: DANKE für den Tipp! Eine Bekannte hatte mir dies auch schon empfohlen.

Liebe Grüße
Nadine