eisprung mit duphaston???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nettesmauserl30 31.05.11 - 11:08 Uhr

hi@all
ich muss nun seit gestern duphaston einnehmen ( ZT 14)
Laut meiner Kurve sieht es nicht aus als hätte ich einen Eisprung gehabt.
Hat jemand erfahrung damit? Ich würde gerne wissen wie schnell es mit duphaston klappen kann.
Mein Zyklus war jetzt immer sehr lange ( über 40 tage)
Die Mens muss ich nach der letzten taplette bekommen, also nach der 28 taplette.
Was meint ihr? Wie stehen unsere chancen bald schwanger zu werden?
#winke

Beitrag von alex374 31.05.11 - 11:25 Uhr

hm... ich dachte duphaston nimmt man um eine einnistung zu unterstüzen - ist doch ein Gelbkörperhormon - oder?

Beeinflusst das auch den Zyklus? Davon hat mein FA nichts gesagt...

Bin gespannt auf Antworten - würde mich auch interessieren (übringens mein Zyklus war diesmal 5 Tage länger als sonst - nehme seit ca. 10 Tagen Duphaston)

LG
Alex

Beitrag von nettesmauserl30 31.05.11 - 14:53 Uhr

hi
ich hab keine ahnung wozu duphaston wirklich ist...
Aber wie soll es eine einnistung unterstützen wenn ich laut kurve keinen #eisprung hab
Ich nehme es erst seit gestern, und bin echt gespannt...
wir werden jedenfalls fleissig weiter #sex haben , aber ich mache mir ehrlich gesagt nicht sehr grosse hoffnung das es auch klappt. Ob es auch hilft wenn ma keinen #eisprung hat #kratz
#winke

Beitrag von carving81 31.05.11 - 18:54 Uhr

Hallo,

Duphaston bewirkt keinen ES. Es unterstützt den Körper in der zweiten Zyklushälfte, also nach dem ES, weil es dem Gelbkörperhormon sehr ähnlich ist.
Ich hab es damals nur verschrieben bekommen, damit ich regelmäßig eine Blutung bekomme, also zur "Beruhigung" wegen meiner langen Zyklen. Die Zyklen waren aber immer ohne ES und es war nicht mehr als eine Abbruchblutung (ähnlich wie während der Pilleneinnahme).

Hoffe, dir damit ein wenig geholfen zu haben!

LG
carving81

Beitrag von duracelhase27 31.05.11 - 22:57 Uhr

Gugux ihr lieben,

richtig Duphaston ist ein Gelbkörperhormon.
Anfangs hatte ich es bekommen um eine menst. auszulösen da die bei mir über ein Jahr ausblieb. Nach der ersten Packung setzte dann auch die menst. ein und ich hatte meinen Eisprung aber die Eierzellen waren nicht groß genug so das sich nichts einnisten konnte jetzt werde ich weiter mit duphaston behandelt das die Eizellen groß genug werden. Jetzt warten wir nur auf den nächsten ES und hoffen das es klappt.

Ich hoffe das das jetzt alles so stimmt und ich bei meiner FÄ gut aufgepasst habe :-) .

LG Sarah