unterhaltsvorschuss

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von yvschen 31.05.11 - 11:46 Uhr

Hallo

ich hab ein paar fragen an euch!
Ich hab heut beim jugenamt angerufen weil ich unterhaltsvorschuss beantragen muss.
Ich dachte ich hätte mal gelesen man kann rückwirkend den beantragen für 3 monate? AM telefon wurde mir gesagt das geht nur ab dem monat wo ich den antrag stelle

Und dann hab ich noch eine frage

Ich bekomm das ja höchstens 6 jahre.Wie ist es, wenn mein neuer partner und ich irgendwann mal zusammen ziehen? Bekomme ich dann nix mehr?

Termin bei der beistandschaft muss ich auch noch machen.Das wird aber wohl ne längere geschichte werden, da er die angewohnheit hat alle briefe nicht zu öffnen.


lg yvonne

Beitrag von schnuffelschnute 31.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo!

Ich habe mal für dich gegooglet

http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/recht/unterhalt/unterhaltsvorschuss.html

Gruß

Beitrag von yvschen 31.05.11 - 12:03 Uhr

danke für den link

anscheinend geht es nur rückwirkend für 1 monat.

lg

Beitrag von sarai2110 31.05.11 - 12:01 Uhr

Hallo yvschen,

UV bekommst du erst nicht mehr,wenn ihr heiratet.

LG#winke

Beitrag von yvschen 31.05.11 - 12:04 Uhr

ok danke das ist schonmal ne gute info..
Wobei, ob ich den fehler nochmal machen würde, ist fraglich;-)

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 31.05.11 - 12:35 Uhr

Termin bei der beistandschaft muss ich auch noch machen.Das wird aber wohl ne längere geschichte werden, da er die angewohnheit hat alle briefe nicht zu öffnen.


es bedarf keine zustimmung seinerseits, demnach kann es dir aufgrund der beistandschaft egal sein, wann er seine briefe öffnet ;-)

vg

Beitrag von yvschen 31.05.11 - 12:49 Uhr

stimmt , am telefon die hat gesagt das geht dann übers gericht.
Ich bekomm ja dann so ein unterhaltstitel!

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 31.05.11 - 12:56 Uhr

aber das hat mit dem antrag der beistandschaft nichts zu tun,...

ich habe damals meinen unterhaltstitel vom jugendam bekommen - wir hatten deswegen keine sache die übers gericht lief #kratz

Beitrag von yvschen 31.05.11 - 13:06 Uhr

jetzt bin ich durcheinander..hm ich hab nämlich 2 verschieden frauen beim jugendamt.die eine ist dafür zuständig das ich unterhaltsvorschuss bekomme und die andere ist für den beistand zuständig.Und die hat mir gesagt er muss dann alles offen legen.Also sein einkünfte. Und dadurch bekomm ich den titel.Falls er aber wohl nicht antwortet lassen sie das gerichtlich machen und ich bekomm dann dadurch den titel..

na mal gucken was die frau dann bei dem termin sagt

Was kann ich mit dem titel anfangen?

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 31.05.11 - 13:13 Uhr

noch ist ja nicht bewiesen das er dem jugendamt nicht zu spielt - wenn er post bekommt, haben sie schon ihre miteel und wege wie sie ihm darin auffordern seine papiere zu offenbaren, mach dich mal noch nicht verrückt.

der titel ist für dich ein dokument, welches beinhaltet das er unterhalt zahlen muss und in welcher höhe,... sprich wenn dein kind 30jahre alt ist und noch immer kein geld vom vater bekommen hat, kann sie dieses mit diesem erstellten titel einfordern,...

soweit ich weis, lasse mich aber auch gern belehren, kannst du mit einem titel auch eine kontopfändung erwirken,..


vg

Beitrag von redrose123 31.05.11 - 12:38 Uhr

Das stimmt von diesem Monat 3 zurück gerechnet;-)

Unterhalt fürs Kind wirst du weiterbekommen von wo gute Frage vieleicht kann der KV bis dato aufkommen dafür.....Für dich würdest du dann nichts mehr bekommen soweit ich weiss

Beitrag von yvschen 31.05.11 - 12:48 Uhr

doch 3 monate? Hm sie sagte am telefon es geht nicht...
Ich bekomm die unterlagen zugeschickt? Steht was drin von den 3 monaten.

Ich selbst brauch kein unterhalt.Da ich arbeiten gehe.Ich verdiene auch nicht schlecht. Muss nur jetzt für unseren damalig aufgenommenen kredit aufkommen, da er nicht mehr zahlt. WIr sind shcon 2 jahre getrennt.Und wir hatten die vereinbarung er zahlt den kredit und dafür kein unterhalt.Wenn er aber nicht mehr zahlt fordere ich mein unterhalt ein.So jetzt nach 2 jahren ist es soweit.Und er ist schon 1000 euro im rückstand. Darum frag ich auch wegen diesesn 3 monaten. Ach ist echt blöd. man sollte auch wenn man verheiratet ist keine kredite zusammen aufnehmen.

Beitrag von redrose123 31.05.11 - 13:47 Uhr

#hicks Grad gegoogelt einen Monat bekommst du es rückwirckend.....

Beitrag von silbermond65 31.05.11 - 13:39 Uhr

Das stimmt von diesem Monat 3 zurück gerechne

Falsch ! UV gibt es höchtens 1 Monat rückwirkend.
UV bekommt sie dann nicht mehr ,wenn sie heiratet.

Beitrag von redrose123 31.05.11 - 13:45 Uhr

Na dann lügen die vom Amt?