keine lust mehr auf nur "LUST-Sex"

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von elisamaus1989 31.05.11 - 11:46 Uhr

hi, ich bin 21 jahre alt und wünsche mir so sehr ein KInd.
auch mein Freund, mit den ich seid gestern 4 jahre bin, ein Kind (befindet sich noch für kurze zeit in der Ausbildung)....
ich informiere mich schon seid längeren, damit ich dann auch was mein kind bieten kann.
mein Problem ist aber, jedes mal möchte er sex und ich will ni mehr nur so aus spaß....
hat jemand ein tipp, wie ich auch ihn glücklich machen kann und auch mal den sex genißen kann?

Beitrag von white-blank-page 31.05.11 - 11:50 Uhr

Nein.

Warte noch ein wenig.

Es ist noch zu früh.

Beitrag von joys 31.05.11 - 11:53 Uhr

Ist doch total schön wenn man sex hat und dabei auch viel. in dem Moment ein Kind zeugt. Mir hat der Gedanke total gefallen vorn nem Jahr mit meinem Mann zu schlafen und zu wissen das unser Wunschkind jederzeit auf den Weg geschickt werden könnte#verliebt. Aber ganz im Ernst wenn ihr noch nicht soweit seit ein Kind zu bekommen dann schalte dieses Thema in deinem Kopf für den Augenblick weg. Sex hat mann ja nicht nur um ein Kind zu zeugen, sondern auch aus Liebe oder Spaß!!!!

Beitrag von blub blubb 31.05.11 - 12:06 Uhr

Grammatik gelernt bei Yoda du hast!

Erst du lernen, dann Kind!

Beitrag von seelenspiegel 31.05.11 - 12:09 Uhr

"Nicht gut sein die Dunkle Seite für den Jedi."

"Ach halt die Klappe Yoda, und iss Deinen verbrannten Toast!"


Beitrag von hezna 01.06.11 - 07:08 Uhr

#rofl#rofl#rofl

You made my day, TJ

Hezna #klee

Beitrag von miamarleen 31.05.11 - 13:02 Uhr

#rofl

Es ist aber nicht nett, sich auf Kosten anderer zu amüsieren. *anmerk*
:-p

Beitrag von natih1983 02.06.11 - 23:03 Uhr

Ich hau mich weg, ist das geil!!!

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 12:49 Uhr

Sachlich und wohlwollend....

Du bist 21,du informierst dich seit längerem .....über was denn?

Würdest du dich informieren wäre dir schnell klar,das du deinem Kind in erster Linie als Vorbild dienen solltest,sprich Ausbildung,Berufserfahrung sammeln und eventuell das Leben noch etwas geniessen.

Sex ist Spass oder meinst du Sex ist Arbeit?

>>hat jemand ein tipp, wie ich auch ihn glücklich machen kann<<

Ja,lass in nächster Zeit die Finger vom Kinder kriegen,investiere Zeit und Mühen in eine gefestigte Ausbildung und einen Beruf DAMIT du deinem Kind etwas bieten kannst.


>>und auch mal den sex genißen kann? <<

#schock

Ohne Worte....

Beitrag von miamarleen 31.05.11 - 13:01 Uhr

Dem stimme ich grundlegend zu!

Aber es gibt auch Ausnahmen, das muss man schon erwähnen, finde ich. Menschen, die wirklich schon so jung einen Kinderwunsch haben und das nicht klischeemäßig als Alternative zum langweiligen Alltag ohne, wahrscheinlich, Ausbildungs-/Arbeitsplatz ansehen und es auch umsetzen können.
Eine Freundin von mir hat auch so früh ihr 1. Kind bekommen, sie und ihr Mann waren beide im Studium, inzwischen haben sie ein 2. Kind, beide haben ein abgeschlossenes Studium, er einen guten Job - und sie haben das alles alleine geschafft!
Ok, ich weiß, das sind seltene Ausnahmen. Und das ist jetzt auch nicht abwertend gemeint, aber anhand der Schreibweise denke ich eher, dass es im Falle der TE nicht um einen Studienplatz geht..

Wenn man es planen kann, dann sollte man sich erst um die Ausbildung/Arbeit kümmern!

Und zur Unlust auf Lust-Sex sage ich jetzt gar nichts.. #kratz

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 13:10 Uhr

Mal ehrlich....sie passt aber ins Klischee #schein Auch wenn viele vieleicht wieder mal mit den Augen rollen...alleine die Rechtschreibung/Grammatik lässt unweigerlich darauf schließen.Es ist ja von mir auch nicht böse gemeint.

Ihr Text liest sich so,als würde ihr keine andere Alternative zur Verfügung stehen und sie ihr ganze Glück an einem Kind fest machen und DAS finde ich mehr als Bedenklich.


>>Und zur Unlust auf Lust-Sex sage ich jetzt gar nichts.. >>

Ich denke du denkst exakt das gleiche das ich denke zu denken #rofl (wassn Satzbau) #rofl

Beitrag von elisamaus1989 31.05.11 - 21:11 Uhr

kaum zu glauben,....aber ich habe mit 16 jahren eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht und nach abschluss der ausbildung einen UNbefristen Arbeitsvertrag erhalten....

Mittlerweile arbeite ich seid 2 jahren als KS....und ich habe die Erlaubnis erhalten, Schüler anleiten zu dürfen...!!!!!

ich verdiene regelmäßig Geld,. bin schon lange mit mein Freund zusammen,.haben eine gemeinsame Wohnung......UND ich bin keine tusse, die jedes we feiert...!!!!!
habe mit 12 jahren meine Schwester großgezogen,.....! und jetzt ist der KInderwunsch nun mal da!

Beitrag von mond09 31.05.11 - 14:02 Uhr

Traurig!

Beitrag von irgendwer.....??? 31.05.11 - 18:52 Uhr

Meine Meinung: warten!!!!!!!!!!

Ein Kind wünscht man sich meiner Meinung nach, weil man an die Zukunft mit dem Partner denkt, und nicht, weil es einem in den Sinn kommt, oder etwa die Beziehung am bröckeln ist!

Also warten - sich im Beruf festigen - die Beziehung festigen, und dann kann man dem Kind alles "bieten" was es braucht!

Beitrag von peppina79 31.05.11 - 21:25 Uhr

Ich finde es ziemlich anmaßend von allen hier, einfach zu behaupten, 21 sei definitiv zu jung für ein kind...

ihr kennt diese person doch gar nicht und wisst nichts über sie außer das geschriebene. Und sich ein kind zu wünschen ist jawohl total normal.

es geht doch nun wirklich niemanden was an, welches alter die TE hat!!! hätte sie geschrieben, sie wäre 36 hätten die antworten anders ausgesehen...

für sowas habe ich echt kein verständnis

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 22:02 Uhr

Hallo

Weißt du für was ich kein Verständnis habe? Für junge Mädels die sich ihrer Handlungen absolut nicht bewußt sind,die keine Ahnung vom Leben,von einer Beziehung UND...vom Kinderkriegen haben.

EIn Baby ist toll jaa das ist es durchaus,wenn ein Kind aber nur aus dem Grund gezeugt wird um die "Mutter" aus dem tristen Alltag zu entreissen um ihr Leben eventuell "aufzupeppen" damit sie eine (in ihren Augen) Aufgabe hat,DANN reagier ich etwas ungehalten.

BTW...ICH habe kein Verständnis für User,die anderen ihre Meinung missgönnen und es nicht für nötig halten ein "Hallo" und ein "Tschö,lg "oder sonst was als Abschied zu hinterlassen!

schönen Abend noch

Beitrag von peppina79 01.06.11 - 21:07 Uhr

"ICH habe kein Verständnis für User,die anderen ihre Meinung missgönnen und es nicht für nötig halten ein "Hallo" und ein "Tschö,lg "oder sonst was als Abschied zu hinterlassen! "

Ähhhm, das ist hier ein Forum zur Meinungsäußerung, keine Brieffreundschaft. Wozu soll ich liebe Grüße hinterlassen, hallo oder tschüß sagen. Ich komme doch nicht in einen Chatraum oder so. Deine Äußerung macht also überhaupt keinen Sinn. Zumal diese auch leider nichts mit dem Thema zu tun hat.

Zweitens bin ich kein junges Mädel, sondern eine Erwachsene 32 jährige, also immer schön den Ball flach halten. Die Gründe für den Kinderwunsch können doch vielfältig sein und sind oft altersunabhängig. Meine beiden Kinder sind Wunschkinder, sie wurden nicht MAL EBEN SO gezeugt, sie waren ein Ergebnis reiflicher Überlegungen und die Krönung meiner Beziehung. Ich hätte sie auch schon eher bekommen können, habe aber mein Studium vorher beendet. Ich finde jedoch dass das jeder selbst entscheiden sollte.
Ich missgönne Dir Deine Meinung nicht, ich sage nur,dass es sehr anmaßend ist. Meinungsfreiheit gilt im Übrigen für beide Seiten IMMER. Also, Du darfst Deine Meinung vertreten, musst aber auch Kritik einstecken können!!! Und das kannst Du offensichtlich nicht.

Punkt. (ohne Tschüß)

Beitrag von maybelle 31.05.11 - 21:44 Uhr

Hallo!

Lies das nochmal durch und versuche bitte nochmal die Frage so zu formulieren, dass man sie auch versteht.

Danke!

LG Yvonne