wichtige frage zu den tabletten ???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von aslim 31.05.11 - 12:21 Uhr

hallo,

habe seid paar jahren panikattacken, aber es sind seid paar wochen richtig schlimm geworden. wurde blutabgenommen aber alles ok... dann meinte mein arzt, dass das depressionen sind. er hat mir citalopram aufgeschrieben, die ich 20 tage einnehmen soll... als ich die nebenwirkungen gelesen habe, hab ich richtig angst bekommen. soll ich es lassen, oder soll ich sie einnehmen???
helfen sie mir wirklich, wer hat erfahrungen gemacht???

Beitrag von haruka80 31.05.11 - 12:42 Uhr

Hallo,

die Nebenwirkungen müssen aufgeführt sein , wenn es danach geht, dürfte man gar keine Tabletten nehmen.
Fakt ist, die Medikamente wirken erst nach 3-6 Wochen Einnahme, daher etwas merkwürdig, dass du sie nur 3 Wochen nehmen sollst, in den ersten Wochen hat man immer Nebenwirkungen und oft auch eine VErschlechterung der Gesamtsituation, weshalb man Psychopharmaka 3 Monate nehmen sollte um zu schauen, wie sie wirken.
Ich würd mir nen Termin meinm Neurologen geben lassen, die haben mehr Ahnung davon als Hausärzte und können besser aufklären.

Wichtig ist, dass man Psychopharmaka einnimmt UND eine Therapie macht. Psychopharmaka können zwar den Gehirnstoffwechsel positiv beeinflussen, aber ohne Therapie wird es nicht besser werden.

Alles Gute!

Haruka

Beitrag von schwilis1 31.05.11 - 13:14 Uhr

wer hat dir die tabletten verschrieben? jeder neurologe weiß was _Haruka schon geschrieben hat, dass es ne weile dauert bis sie wirken etc... also wenn der hausarzt hier versucht einen job zu machen, für den er nciht ausgebildet ist, dann such bitte nach einem psychiater/ neurologen.

Beitrag von sarahg0709 31.05.11 - 14:01 Uhr

Hallo,

Tabletten würde ich keine nehmen.

Am besten hilft eine gute Therapie.


LG

Beitrag von humor 31.05.11 - 15:35 Uhr

Hallo,
ich habe sie fast 2 Jahre genommen und nun bin ich seit 3 Monaten erfolgreich davon ab. Würde ich immer wieder machen, allerdings war ich zusätzlich in Therapie und habe meine Lebensumstände (neuer Job, neue Wohnung, etc. verändert). Nur dann hat es Erfolg.
Komisch finde ich auch, dass du die nur 20 Tage nehmen sollst, mein Neurologe hat mir gesagt, mindestens ein Jahr. Bei welchem Arzt warst du?
Ob du sie nimmst oder nicht würde ich davon abhängig machen, wie sehr dich die Panikattacken im Leben einschränken. 3-6 Wochen braucht es alleine bis sie zuverlässig wirken.
Mit dem Nebenwirkungen hatte ich so ca. die ersten 2 Wochen zu tun.
Geh nochmal zu einem anderen Arzt und laß dich bezueglich der Tabletten nochmal beraten.

Lg, Anna

Beitrag von aslim 31.05.11 - 17:58 Uhr

hallo und danke für deine antwort #winke

die tabletten hat mir mein hausarzt aufgeschrieben, aber wie gesagt habe sie nicht eingenommen und werde es auch nicht machen. ich habe mir dafür ein termin beim neurologen machen lassen, aber leider erst in 2 wochen. er hat mir johanniskraut ratiopharm empfohlen, die ich auch gleich gekauft habe :)

Beitrag von humor 31.05.11 - 21:28 Uhr

Mit Johanniskraut habe ich auch angefangen. Werde ich zur dunklen Jahreszeit wohl auch wieder machen. Das ist gut, das du nochmal zum Neurologen gehst.
Alles Gute:-)

Beitrag von gluecksbaerchen80 31.05.11 - 15:53 Uhr

Hallo,

ich habe diese Tabletten 10 Monate lang wegen Depressionen eingenommen. Aber zum Glück nur eine geringe Dosis (1 Tbl. zu 15mg).

Nebenwirkungen hatte ich keine.

Ich brauchte die um auf der Gefühlsebene auf einem Level zu bleiben und nicht vom Hoch ins Tief zu stürzen. Da hatte ich mit schlechter Laune, Heulkrämpfen, Verlustängsten zu kämpfen.

Nebenbei war ich 1mal wöchentlich zur Therapie bei einer Psychotherapeutin. Hatte da schon 3 Sitzungen weg, bevor ich die Tbl. bekommen habe.

Abgesetzt habe ich die Tbl. dann Anfang Januar und seit Anfang Mai bin ich mit der Therapie nun auch fertig.

Ich denke nur die Tabletten einzunehmen wird dir nicht helfen, parallel dazu oder zuerst solltest du es mit einer Therapie versuchen.

Wenn du auf einen Termin länger warten musst, ist der Tabletteneinstieg natürlich vorher möglich um dir zu helfen.

Aber besprich das nochmal mit deinem Arzt. 20 Tage werden nix bringen.

LG und alles Gute
gluecksbaerchen