Nun gibt es kein Obst und Gemüse mehr im Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nudelmaus27 31.05.11 - 12:48 Uhr

Hallo Ihr!

Nachdem ja EHEC die Runde macht hat unser Kiga nun Zettel rausgehängt, dass für die Obstpause nur noch Südfrüchte wie Orangen, Kiwis, Bananen usw. mitgebracht werden dürfen und einheimisches Obst und Gemüse untersagt ist.

Wie findet ihr das denn? Und bei wem ist es denn genauso?

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von ida-calotta 31.05.11 - 12:52 Uhr

HAllo!

Ich bei uns genauso und ich finde es richtig. Solange der Herd der INfektionen nicht 100% heraus ist möchte ich nicht das meine Tochter verdächtige Lebensmittel bekommt. Bei uns ist auch der Apfelsaft (unpasteurisiert) gestrichen, da auch dieser EHEC auslösen kann.

LG Ida

Beitrag von grinsekatze85 31.05.11 - 12:54 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist zwar noch nicht *fest* im KiGa, aber ich weiß das unser KiGa weder Obst (für zwischendurch) anbietet noch dürfen Kinder derartiges mitbringen.

Find ich persönlich okay, bei vielen Kindern/Menschen in einer gemeinsamen Einrichtung, find ich es wirklich besser so.
Wenn Eltern trotzdem ihren Kindern Obst/Gemüse geben wollen, dann können sie das doch zuhause tun. Nur gerade in einer Einrichtung wo die Kinder tägl. Kontakt zu vielen haben. Würde ich es auch gut finden, wenn man dort genauer drauf achtet, ist ja zum *Schutz* der Kinder!!!

Und ein Kind wird ja nicht gleich verhungern ohne Obst/Gemüse, mein Sohn ist da wohl das Beste Beispiel ;-) Der ißt wenig Obst und kaum Gemüse und ist Fit wie ein Turnschuh.

LG
grinse#katze

Beitrag von engelchen28 31.05.11 - 12:56 Uhr

hallo!
bei uns ist es so, dass die kids sowieso immer alles von zuhause mitbringen (waldkindergarten), von daher wird den eltern auch jetzt nicht hineingeredet, was erlaubt ist und was nicht, jeder sollte verantwortungsbewusst genug sein und selbst entscheiden.
heute mittag gibt's bei uns kohlrabi...gekocht...sollte doch okay sein, was?!
lg
julia

Beitrag von criseldis2006 31.05.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

bei uns gab es gestern einen Elternbrief, in dem darauf hingewiesen wurde, dass der KiGa kein Obst und Gemüse/Salat mehr anbietet, solange der Auslöser nicht 100% gefunden wurde.

Ich finde es richtig.

LG Heike

Beitrag von mercedes2010 31.05.11 - 13:47 Uhr

Ich finde das richtig.

Bei uns bringen die Kinder nur ihr eigenes Zeug mit!
Es gibt hier Eltern die bringen immer noch Tomaten und Gurken für ihre Kinder mit#schock Drauf angesprochen sagten sie, "das ist doch nur Panikmache"

Also isst hier jedes Kind sein eigenes Gemüse,m Obst!

LG

Beitrag von nudelmaus27 31.05.11 - 13:52 Uhr

Hallo!

Nunja ich persönlich habe auch keine Gurke mehr gekauft und auch die Tomaten verbannt, Salat mögen wir eh nicht so.
Aber die Kirschen die haben wir gegessen und nen Apfel gestern auch #mampf.

Ich denke allerdings auch, dass es schon etwas in Panikmache ausartet. Es handelt sich ja meines Wissens eher um ungewaschenes bzw. ungeschältes Obst- und Gemüse.

Nudelmaus

Beitrag von mercedes2010 31.05.11 - 14:00 Uhr

Viel ist auch Panikmache genau wie damals bei der Schweinegrippe, wir hatten sie #augen War nicht wirklich der rede wert!

Bei EHEC ist halt das Problem das es auch schwer ausfallen kann, das würde ich nicht unterschätzen.

Ich hatte mal Noro virus gehabt#aerger man was hab ich gebrochen und gesch...., mir ging es wirklich schlecht, ich war richtig platt! Und das ganze ging nicht mal 2 Wochen.

Ich esse noch alles,unser Gemüse ist aber auch aus eigenen Anbau.
Müsste ich aber vom Supermerkt kaufen würde ich es auch erst mal lassen.

LG

Beitrag von twins 31.05.11 - 14:00 Uhr

naja, wenn ich jetzt hochrechne, wieviele 1000 von Gurken verkauft worde sind, etc. etc. und sooo wenige im Vergleich krank sind, da fragt man sich wirklich, woran es wirklich liegt.
Auch kann man bis heute nicht darstellen, ob es wirklich diese eine Lieferung om Großmarkt war, die in HH angekommen und umgekippt ist.

Im Endeffekt weiß man doch absolut gar nichts.
Ich habe gerade für 20,00 Euro Obst und Gemüse gekauft. Ich lasse mich da nicht verrückt machen.
In regelmäßigen Abständen gibt es doch wieder was neues. Fragt sich nur, ob jetzt auch Impfstoff auf die Schnelle rauskommt.

Grüße
Lisa

Beitrag von nudelmaus27 31.05.11 - 14:08 Uhr

;-) jo die Vogelgrippe ist auch schon wieder ausgebrochen #zitter.

Beitrag von arielle11 31.05.11 - 14:44 Uhr

Hallo!

Ja ich Rabenmutter habe gestern meinen Kindern Gurke mitgegeben. Geschält und gewaschen.

Was glaubst Du eigentlich was meine Tochter so an Keimen, Viren, Bakterien ect. intus hat, wenn sie mal wieder "genüsslich" den Griff vom Einkaufswagen ablutscht???

Und ja ich finde es absolute Panikmache, denn es sollte doch normal sein, sich an die Hygiene-Vorschriften zu halten. Auch ohne EHEC!

arielle

Beitrag von redrose123 31.05.11 - 14:53 Uhr

Mag sein aber ich will nicht auf der Intensiv landen#schein Und meine Stiefkinder wöllte ich da auch nicht sehen da kann man mich als überempfindlich hinstellen

Beitrag von joy112 31.05.11 - 14:58 Uhr

Was ist eigentlich das schlimme dran....MAL auf Gurken zu verzichten?
Es ist keine Panikmache....es ist einfach ne ernste Lage...;-)Und der Krankheitsverlauf ist meiner Meinung nach nichtt nur ein bischen Flitzekacke...sondern Lebensgefährlich...#schwitz

Vorallem...weil die Gurken aus Spanien jetzt gar nicht Schuld dran sein sollen#kratz

Beitrag von redrose123 31.05.11 - 15:05 Uhr

Kann man ja handhaben wie man will, ich nehme es erstmal ernst was man so hört zwar ist es nicht in meiner Gegend aber auf meinem Mann seiner Arbeitsstelle gibt es schon 3 Fälle #zitter

Beitrag von joy112 31.05.11 - 15:09 Uhr

Ich nehme es auch ernst...und bei uns gibts halt gerade kein " betroffenes " Gemüse...#zitter
Bei uns ging letze Woche Magen-Darm im Kiga rum...und in unserem Ort gibts ein Verdachtsfall...
Soooooo weit weg ist dieser Keim nicht...

Beitrag von mercedes2010 31.05.11 - 16:04 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von amile 31.05.11 - 16:57 Uhr

Liest Du Dir eigentlich durch was Du da schreibst!

"Dummheit, Grabstein aussuchen", gehts noch???? #klatsch

amile

Beitrag von silbermond65 31.05.11 - 17:16 Uhr

Wenn ich deine VK sehe ,kommt mir das ziemlich bekannt vor und mich wundert der Mist nicht mehr,den du hier von dir gibst.
Du hast die Weisheit anscheinend mit Löffeln gefressen.
Von mir bekommst du für deinen Dreck den blauen Stift.

Beitrag von purpur100 31.05.11 - 17:53 Uhr

"Ich schütze meine Familie, weil ich möchte das es ihnen gut geht! "

Wer schützt eigentlich deine Familie vor dir?

Beitrag von katile 31.05.11 - 16:08 Uhr

hallo,

ja,viren,keime etc. gibts überall,aber rausfordern muss man es auch nicht gerade.
bedenklich finde ich,dass du deine tochter den griff des einkaufswagens ablecken lässt,denn das ist vorwiegend eine brutstätte aller erreger,vor allem fäkalkeime*schüttel*

Beitrag von arielle11 31.05.11 - 17:05 Uhr

Hallo!

Entschuldige das ich mein Kind nicht so unter Kontrolle habe, das sie nix ekeliges anlutscht.

Ironie off

Leider bin ich nicht immer so schnell wie sie und sie wird sicherlich nicht stundenlang alleine gelassen, aber verhindern ist nicht immer möglich.

Ich fordere nichts heraus, aber man wird nicht verhindern können, das die Erreger von den Gurken ( wie es sich momentan darstellt gar nicht der Keimherd ist) auf anderes Obst und Gemüse ( und den Rest des Supermarktes) überträgt. Dafür sorgen nicht nur die Verkäufer die die Sachen einräumen, sondern auch die Kunden die alles anfassen.

arielle

Beitrag von loonis 31.05.11 - 14:23 Uhr




Finde ich völlig korrekt!

Hier stellt d. KiTa eh das gesamte Essen.
Zu Hause halten wir uns aber auch an d.Empfehlungen.

LG Kerstin

Beitrag von jule2801 31.05.11 - 14:48 Uhr

Hallo,

also sehe ich das richtig, dass ihr kein Obst mehr mitbringen dürft, oder ist es so dass der Kindergarten nur noch Südfrüchte zur Verfügung stellt? Wenn die Einrichtung keine Gurken und Tomaten etc. mehr kauft finde ich das ok - allerdings finde ich auch, dass mir bitte nicht reingeredet werden soll, was ich meinen Kinder mitgeben darf...
...ganz ehrlich, wenn ich auf Obst und Gemüse verzichten müsste dann hätten meine Kinder leere Brotdosen und einen Joghurt (sie essen kein Brot in Schule und Kiga)...

lg Jule!

Beitrag von maschm2579 31.05.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

bei uns ist es schon seit Mittwoch so das alles gestrichen ist. Es gibt Bananen aber mehr auch nicht... ich finde es gut.

Hier daheim gibt es auch nur Bananen und mehr nicht. Auf die Idee den Apfelsaft wegzulassen bin ich noch nicht gekommen, den werde ich jetzt mal entsorgen glaube ich. Der ist nämlich aus Norddeutschland von einem riesen Hof #schwitz

lg Maren

Beitrag von kleiner-gruener-hase 31.05.11 - 16:08 Uhr

Wenn die Äpfel auf dem Baum gedüngt wurden ist das echt gefährlich! #klatsch

Entschuldige, aber wie doof kann man sein??

Es geht um FELDFRÜCHTE!!!

  • 1
  • 2