schwanger als Tagesmutter

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sabs1988 31.05.11 - 12:51 Uhr

Hallo an alle!
Ich bin neu hier in dem Forum und habe direkt mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Mein Partner und ich wünschen uns ein Kind.
Ich bin Erzieherin und arbeite nun selbständig als Tagesmutter.
Wir sind nun im dritten Übungszyklus und hoffen beide,dass es geklappt hat.
jetzt meine Frage: Ich betreu zwei Kinder die fast 2 Jahre sind. Was mache ich nun wenn ich schwanger bin? Soll ich den Eltern direkt sagen, dass ich schwanger bin? Weil man ja aufpassen muss wegen Ringelröteln, Zytomegalie usw. was von Kindern unter 3 Jahren übertragen wird. Gegen die anderen Kinderkrankheiten, gegen die man sich Impfen kann bin ich geimpft.
Wenn ich nun zum FA gehe wenn ich schwanger bin kann man ja einen Antikörper Test machen. Wenn man in einem Kindergarten arbeitet zahlt dieser Test ja der Arbeitgeben aber wer zahlt den bei mir? Das Jugendamt?
Ich hoffe es gibt hier Tagesmütter die Erfahrungen haben.
Liebe Grüße und schon mal vielen Dank
Sabrina