große Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schroeder83 31.05.11 - 13:05 Uhr

Mal ein geknicktes Hallo von mir,
war das WE über im Krankenhaus, am Freitag hatte ich morgens bräunlichen Ausfluss am Toi-Papier. ich bin in ein großes Loch gefallen, hatte eigentlich gedacht, ich hätte die erste FG einigermaßen weggesteckt.
Frauenarzt nicht erreichbar, also Krankenhaus angerufen, dort wurde Blut genommen und untersucht, mein hcg war am Freitag bei ca. 6450, Ärzte waren ziemlich verhalten beim US, Fruchthöhle ist wohl da, aber man sieht noch nix. (war da ca. Ende 6. SSW), HCG müsste bis Sonntag doppelt so hoch sein, also das ganze WE zur Beobachtung im KH. Sonntag war mein HCG-Wert bei 9364, also keine Verdopplung, Fruchhöhle wohl gewachsen von 8 auf 12 cm, aber laut Oberärztin "flau" - aber nicht deformiert.
Lauf ihrer Aussage steht die SS auf der Kippe, ist eine 50/50 Chance. Bin diese Woche krank geschrieben, soll mich körperlich nicht anstrengen und am Freitag hab ich Termin beim Frauenarzt, und da muss man was sehen sonst wars das mal wieder.
ich könnt nur heulen, weil ich total das Gefühl hab, es geht wieder in die Binsen. Mein Mann ist super, muntert mich ständig auf und versucht mich zu beruhigen, aber ich habe eine sch**** Angst !!
Sorry für das viele Geschreibsel, aber ich musste das mal loswerden.
Ramona

Beitrag von sasa1406 31.05.11 - 13:08 Uhr

#pro Drücke die Daumen, dass alles gut wird.
Versuch dich nicht so drauf zu versteifen, dass etwas schief gehen könnte.
Manchmal tut es einfach auch gut, wenn man positiv denkt.
Wenn die Fruchthöhle doch gewachsen ist, denke ich, es ist schon ein gutes Zeichen

Beitrag von kruemel2310 31.05.11 - 13:12 Uhr

Hi Ramona!

Drücke dir auch ganz fest die Daumen #klee Versuch daran zu denken; 50 % sind immerhin 50 %!! Bitte bleib zuversichtlich, gib nicht vorher auf.

Man möchte sich nicht unnötig "Hoffnung" machen, um dann nacher enttäuscht zu werden, richtig? Aber vielleicht sind positive Gedanken und eine positive Einstellung grade jetzt sehr wichtig für dich...

50 % sind 50 %! Schicke dir ganz viel #klee#klee#klee

und drück die Daumen

Beitrag von siem 31.05.11 - 13:26 Uhr

hallo

habe selber schon zwei sternchen.
das erste nach künstlicher befruchtung und es stand von anfang an fest dass was nicht stimmt-hcg stieg nur "sporadisch" und außer der fruchthülle wollte nix wirklich wachsen. die ärzte warteten dann bis in die rechnerisch 12 ssw weil das hcg immer wieder stieg.
danach bekamen wir unsere erste tochter nach künstlicher befruchtung. sie hing die gesamte ss hinterher und ist nun 5 jahre alt.
ihre schwester erblickte spontan und ohne komplikationen 21 monate später das licht der welt.
im letzten august hatte ich wieder eine fg.unerwartet war bei der vu in der 9ssw kein herzschlag mehr.
im 5üz nach der as war ich wieder schwanger. gleich beim ersten us ende 6 ssw gab es auffälligkeiten.der embryo war nur leicht zu erahnen und wurde von einen 2 cm großen gebilde entdeckt das nicht da sein sollte. der fa ging von einem hämatom aus und ich mußte alle 3-4 tage zum fa und auch zur kontrolle ins kh.bei der nächsten kontrolle war der embryo gewachsen und auch herzschlag aber das ding ist nicht kleiner hgeworden, die nächsten tage sogar noch gewachsen.fa ging dann vom myom oder ein stück mutterkuchen aus.
die ärzte wußten nicht wie es ausgeht und ich war auch erstmal zwei wochen krank geschrieben.
nun habe ich die gesamte ss bv wegen nichtausreichender immunität und arbeit im kiga, die auffälligkeiten sind wie weggezaubert und ich komme morgen in die 24 ssw. hätte nach dem ersten us nicht mehr damit gerechnet.
ich muß wegen einem gendefekt (dadurch erhöhtes risiko für fg und thrombose) die ganze ss blutverdünner spritzen.

ich drücke dir die daumen dass du einen kleinen kämpfer in dir trägst!

lg siem