Gurken doch nicht schuld?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 5474902010 31.05.11 - 14:07 Uhr

http://www.n-tv.de/

Hab ich gerade gefunden.

Beitrag von joy112 31.05.11 - 14:23 Uhr

Hallo...

Ok...na dann...warten wir mal ab was da noch kommt....unser Spieseplan sieht gerade so aus...

http://www.journal-mittelstand.de/mim/bilder/hipp/hipp_glaeser400.jpg

;-)

Wir haben immer ne Obst und Gemüsekiste vom netten Bauern nebenan...;-)
Aus eigenem Anbau...somit auch noch keine Gurken...

Grüße

Beitrag von 5474902010 31.05.11 - 14:36 Uhr

Ganz genau, was wohl jetzt noch alles kommt #gruebel

Schon beängstigend, warum man einfach nicht feststellen kann woher das kommt.

Beitrag von joy112 31.05.11 - 14:43 Uhr

Ja...#zitter

Wir halten uns an die Hygieneregeln...und mehr kann man eh nicht machen.

#klee

Beitrag von elaleinchen 31.05.11 - 14:45 Uhr

Hi!

War heute morgen einkaufen....bin so durch die Obst und Gemüsteabteilung gelaufen....und hab NIX gekauft. #schein#schmoll

Mir ist das alles nicht geheuer im Moment! #schwitz
Ausserdem hatten die da eine ganze reihe mit abgepackten Cocktailtomaten.....herkunftsland Spanien. #nanana Wer kauft das denn im Moment?? #gruebel

Na ja....auch diese Kriese werden wir überstehen...#gaehn

In 4 Wochen kräht kein Hahn mehr danach....wie bei allem.

vlg

Beitrag von elaleinchen 31.05.11 - 14:46 Uhr

Krise....nicht Kriese...#klatsch

Beitrag von musterli70 31.05.11 - 14:48 Uhr

Als bei uns gibts alles was es vorher auch gab, wohl dem der nen eignen Garten und Tiefkühler hat ;)

Beitrag von nochmal 31.05.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

es ist schon zum Mäuse melken .....

Unsere Obst/Gemüseabteilung ist fast leer und das in jedem Supermarkt. Unser Edeka war sonst das Beste und nun ..... bekomme ich noch Bananen. Die isst bei uns kein Mensch.

Bei uns gibt es gerade Tiefkühlgemüse und dennoch Obst!

Gruß

Beitrag von 5474902010 31.05.11 - 15:27 Uhr

Ach, wir verzichten auch nicht auf Obst.

Warum ist es eigentlich so schwer die Quelle zu finden?

Warum wird auch auf diese Aussagen einiger Infizierte (sowas wurde mal erwähnt) nicht angesprungen, dass die gar keine Gurken oder Salat gegessen haben? Alleine da hätte man ja schon Gurke/Salat ausschließen können, aber es wurde immer wieder auf die Gurke rumgehakt. Und nun ist die Gurke es anscheinend wirklich nicht.

Es gab ja auch diverse Urlauber die in Norddeutschland waren und sich angesteckt haben. Kann man es gerade nicht bei denen eingrenzen irgendwie?
In welchem Hotel (Region) waren die, was wurde da hauptsächlich gegessen, waren die im Restaurant, was wurde da gegessen usw. Oder waren die auf Bauernhof, hatten mit Tieren zu tun oder oder oder.

Es muß doch mal vorankommen #kratz

Beitrag von sassi31 31.05.11 - 15:33 Uhr

Ich weiß auch nicht, warum es so schwer ist, einen gemeinsamen Nenner bei der Ernährung der Betroffenen auszumachen. Evtl., weil viele Menschen sich nicht daran erinnern, was sie vor 1 Woche (als Beispiel) gegessen haben.

Beitrag von 5474902010 31.05.11 - 18:19 Uhr

Das kann schon sein, aber so ungefähr könnte man es doch sagen #kratz Jedenfalls was man so in der letzten Zeit gegessen hat.

Und vorallem das mit den Urlaubern (In welchen Regionen/Orten waren diese usw.) könnte doch eher auf einen Nenner gebracht werden.

Naja, mal abwarten. Komisch ist es aber auf jedenfall.

Beitrag von enni12 31.05.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

naja, ich frage mich die ganze Zeit schon:

Wenn der Auslöser spanische Gurken sind, warum ist dann nur Norddeutschland betroffen? Die Aussage war mir echt schleierhaft und scheinbar ist es ja nun auch nicht so. Ich mein Spanien liefert doch Gurken sonstwohin oder?

Ich find das alles recht suspekt.

Dani

Beitrag von sassi31 31.05.11 - 15:37 Uhr

***Wenn der Auslöser spanische Gurken sind, warum ist dann nur Norddeutschland betroffen? ***

Also das kann ich mir schon erklären. Es muss ja nur eine betroffene Lieferung gewesen sein, die halt eben auf dem Hamburger Großmarkt gelandet ist und dann nicht über ganz Deutschland verteilt wurde.

Suspekt finde ich das auch. Aber ich hatte ja auch schon vor ein paar Tagen geschrieben, dass ich für mich die spanischen Gurken ausschließe. Weil halt einige Erkrankte seit Monaten keine Gurken gegessen hatten. Hab ich irgendwo im Internet gelesen.

Beitrag von mama-02062010 31.05.11 - 16:12 Uhr

Ich glaube das ist jetzt so ein Keim was nach und nach jeder bekommt und stirbt und die Menschheit so ausgerottet wird....

Beitrag von josili0208 31.05.11 - 16:23 Uhr

Quatsch, das ist doch erst 2012!







Oder meinste das kommt hin und das alles geht so schleichend voran?
#gruebel

Beitrag von mama-02062010 31.05.11 - 16:26 Uhr

Genau, immerhin sind ja schon 15 Mensch tot.

und bis alle auf der welt betroffen sind ist auch schon 2012

Beitrag von josili0208 31.05.11 - 16:58 Uhr

Klingt plausibel

Beitrag von 5474902010 31.05.11 - 18:23 Uhr

#zitter

Und warum sollte der Keim gerade hier im Norden von Deutschland anfangen?
Und warum sterben (Gott sei Dank) nicht alle daran, sondern hauptsächlich ältere und mit dem Hus?

Wer weiß, vielleicht wissen die wichtigsten Leute schon woher das kommt und aus irgendwelchem Grund wird die richtige Ursache (noch) nicht verraten #gruebel

Beitrag von mama-02062010 31.05.11 - 18:31 Uhr

Nai irgndwo muss es ja losgehen, in der schweiz soll doch auch schon 1 Toten gegeben haben. Eine 24 jährige ist auch schon drann gestorben.
Ansonsten wohl erst die alten dann die jungen...

Beitrag von regenschein 31.05.11 - 19:09 Uhr

Ja nee, is klar und durch die Pest sind wir ja auch alle schon mal ausgestorben #klatsch

Beitrag von anita_kids 31.05.11 - 22:22 Uhr

du erkennst Ironie nicht mal, wenn sie dir schon in die große Zehe beisst, wa?;)

Beitrag von seidenbast 31.05.11 - 20:15 Uhr

Also ich denk eh dass das letztendlich von ganz was anderem kommt. Was, worauf keiner so schnell kommt - Lippenstift oder sowas (nein, eine Erkärung, wie die Keime da rein gekommen sein sollten, hab ich nicht, aber komplett für unvorstellbar halt ich's nicht). Wenn es wirklich Nahrungsmittel wären, hätte man den Auslöser doch schon längst gefunden. Und es macht keinen Sinn, dass so viel mehr Frauen betroffen sind (die Theorie mit dem "mehr Frauen waschen und verarbeiten das Gemüse" find ich absurd - es gibt genug Singles in Deutschland, die sich nicht ausschließlich von Döner ernähren - der, wohlbemerkt, auch Gurken hat, und es gibt auch genug Familienväter, die Gemüse waschen).

Beitrag von 5474902010 01.06.11 - 06:52 Uhr

Der Meinung bin ich ja irgendwie auch. Wenn es Lebensmittel wären, dann dürfte die Suche ja nicht so schwer sein. Denke ich zumindest.

Es muß ja irgendetwas sein, was gerade im Norden so präsent ist, verbreitet ist #kratz
Hatte auch schon an frischen Fisch gedacht (für Urlauber im Norden ja auch was leckeres und Urlauber haben sich ja hier auch angesteckt), aber an Fisch ist der Keim nicht, oder?
Es sei denn die Nord/Ostsee ist irgendwie verseucht?

Hab kurz mal gegoogelt mal was gefunden zum Thema:
Das entscheidende: Mikroorganismen dürfen nicht von rohem Fleisch, FISCH, Obst oder Gemüse auf andere Lebensmittel übertragen werden. Diese sogenannte Kreuzkontamination findet statt, wenn Lebensmittel unverpackt nebeneinander liegen – oder durch indirekte Übertragung über Hände, Arbeitsflächen oder Messer. Auch bei der Temperatur gilt es, genau zu sein. Oft werden die Lebensmittel zu wenig gekühlt oder aber nicht genügend erhitzt, um Keime abzutöten.

Also wäre es gar nicht soo abwegig?

Beitrag von ulala-1980 31.05.11 - 22:58 Uhr

Vielleicht waren es ja am Anfang ein paar verseuchte Gurken und jetzt stecken sich die Leute gegenseitig über Schmier-/Tröpfcheninfektion an.

Ich hatte auch mal so einen lustigen Darmkeim (Campylobacter), weil ich auf Malle einen Bootsausflug mitgemacht habe, wo es lecker verseuchtes Hähnchen gab. Ich war noch wochenlang ansteckend danach! Lass die Kranken aus dem KH und dann gehen sie los, machen ihr Geschäft und waschen sich die Hände nicht.

Schon ist es passiert!!!



Beitrag von 5474902010 01.06.11 - 06:41 Uhr

Das ist es ja momentan auch. Die gesunden Patienten werden ja schon wieder entlassen aus den KH`s und keiner weiß genau, ob die nicht noch ansteckend sind. Gehen dürfen die trotzdem #kratz
Kein wunder wenn sich dann wieder Menschen anstecken.

Andere Menschen tragen den Keim wohl unbewußt in sich und stecken so auch andere an.
Die große Frage ist ja aber immer noch, woher das Zeug plötzlich kommt.