Plötzlich PCO ohne Symtome?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 15:05 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Mann und ich haben heute in der KiWu-Praxis die Ergebnisse aus dem Zyklusmonitoring und vom Spermiogramm bekommen. ABER, das, was uns gesagt wurde, klingt für mich absolut nicht logisch. Es behandeln dort 2 Ärzte, Ehepaar.

Beim ersten US (ZT 7 bei IHM) hatte ich 6 Bläschen in den Eierstöcken, 3 auf jeder Seite. An Tag 13 im US (bei IHR) waren alle bis auf eins komplett verschwunden und die FÄ meinte, dass alles so ist, wie es sein soll und dass das eine Bläschen eben der Folli ist, der bald springt.

Ich habe IHR meine 17 ZBs (!!!) gezeigt. Bei einem war kein ES, alle anderen waren super. Hochlage über 14 Tage, ES regelmäßig und Zykluslänge immer um 30 Tage. Mein CBM hat mir auch in allen 3 Zyklen, die ich ihn benutze einen ES angezeigt. SIE sagt: alles ok.

Heute sagt ER mir im Auswertungsgespräch, dass ich PCO habe, weil mein LH-Wert an Tag 7 leicht erhöht war (genaues Ergebnis hab ich leider nicht hier). Und ER meinte, dass ich nur 4-6 Mal im Jahr hätte. #schock #kratz

Aber dann hätte ich doch Zyklusstörungen und kaum einen ES????? Warum waren dann alle ZBs ok??? Warum zeigt mir der CBM einen ES an??? Und ich hätte doch Zysten auch später im Zyklus haben müssen, oder??? Oder???? Auf eine Diskussion wollte er sich nicht einlassen... und erklären konnte er es auch nicht richtig... Jetzt bin ich total durcheinander!!! Hab schon versucht, SIE anzurufen, aber sie ist halt in Gesprächen.

Ich soll jetzt 3 Monate die Pille (Jasmin23) nehmen, damit die Zysten (die ja an Tag 13 schon nicht mehr da waren) sich zurückbilden. Für mich hört sich das aber nicht nach PCO an und dann will ich die Pille nicht nehmen..... Könnt ihr mir helfen???

Achso... wir haben erfahren, dass wie beide ein Hashi haben. Und das SG von meinem Mann war so schlecht (OAT III), dass es ohne Zentrifugation nicht auswertbar war. Es konnten so keine Spermien gefunden werden. Mit Zentrifugation sind 1,65 Millionen gefunden worden, die 100% pathologisch waren...

Wir reihen uns also ab heute definitiv hier ein und warten auf einen 6er im Lotto... #heul

LG und Danke für die Antworten!

PS: Ich weiß, dass ein PCO wahrscheinlich unser kleinstes Problem sein würde, aber ich will keine Diagnose annehmen, von der ich nicht überzeugt bin, um dann eine Pille zu nehmen und meinen super regelmäßigen Zyklus wieder durcheinander bringen!!!!!!!!!

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 15:08 Uhr

Ich meine natürlich "Symptome" im Titel... #klatsch

Beitrag von nigna 31.05.11 - 15:09 Uhr

KiWu Praxis wechseln. #pro

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 15:15 Uhr

Danke für deine Antwort!

Das bringt mich so durcheinander alles... Ich weiß gar nicht, was ich glauben soll!!! Die ganze Sache ist sowieso so niederschmetternd und dann noch das Zweifeln an dieser PCO-Sache.... #heul

Beitrag von nigna 31.05.11 - 19:30 Uhr

An PCO gibt es eigentlich nix zu Zweifeln. Und wenn eine KiWu einen zum (Ver-) Zweifeln bringt, dann stimmt was nicht. Ich würde eine neue KiWu Praxis suchen. #pro

In so einer Situation braucht man Hilfe, Unterstützung und Rat. Deswegen sollte man sich unbedingt gut behandelt und aufgehoben fühlen. #liebdrueck

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 20:17 Uhr

#pro

Inzwischen hab ich mich etwas beruhigt und ja auch noch mal ne Antwort aus der Praxis bekommen.

Jetzt gehts zum Urologen, zu meinem normalen FA und dann sehen wir weiter.

Muss bei meinem Mann und mir auch erst mal alles sacken und dann kommen viele Gespräche und gemeinsame Überlegungen.

Beitrag von sweetbeat 31.05.11 - 15:12 Uhr

Mir kommt das alles sehr suspekt vor.
Würde mir entweder einen Termin bei IHR geben lassen.

Oder: Direkt Termin in neuer Klinik vereinbaren.

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 15:19 Uhr

Danke!

Er meinte noch: "Dann können Sie sich ja noch im Internet etwas schlau machen, da gibts ja vie darüber und Sie können sich noch was durchlesen...."

Hallo??? ALLES, was er erzählt hat, widersprücht allem, was im Netz über PCO steht und was ist das für eine Aussage???

Och menno... #aerger

Beitrag von sweetbeat 31.05.11 - 15:34 Uhr

Ja das versteh ich auch nicht.

Ich habe PCO, und nie einen Eisprung, und nie einen Zyklus.
Natürlich gibts auch Mädels mit PCO die einen Eisprung haben, nur etwas später... Aber bei denen sind dann entweder die vielen Follikel in den Eierstöcken, oder männliche Hormone erhöht etc..

Bei dir klingt das eigentlich alles nach einem super Zyklus. Und selbst wenn da in jedem Eierstock 3 Eibläschen sind - ist das noch kein PCO.
Meine Eierstöcke sehen aus wie schweizer Käse #schein

Am besten wirklich eine zweite Meinung einholen. #pro

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 15:44 Uhr

Das denk ich nämlich auch und genau das, was du beschreibst (was mir sehr leid tut für dich!!!) hab ich auch immer unter PCO verstanden.

Ich habe NIE Probleme mit meinem Zyklus gehabt. Nie!!

Ich bin auch davon ausgegangen, dass sich in jedem Zyklus mehrere Eibläschen bilden, eins bildet sich zum sprungreifen Folli, der Rest bildet sich zurück. Und so war es ja auch bei mir....

Oder ich hab was völlig falsch verstanden?! Aber mein Mann hat es genauso verstanden....

Ich versuche jetzt weiter die FÄ zu erreichen und dann denken wir wirklich über einen Wechsel nach!!!!

Beitrag von sweetbeat 31.05.11 - 15:59 Uhr

ja, versuch sie zu erreichen, und dann mach trotzdem einen Termin woanders aus.
Die KiWu-Zeit ist oft sowieso schon hart genug, da will man sich nicht noch mit solchen unerklärllichen Diagnosen rumschlagen #contra

Ich wünsch Dir viel Glück dabei #klee

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 17:22 Uhr

Danke noch mal!!

Denke auch, dass ich noch mal zu meiner normalen FA gehen werde und ihr die Befunde zeige. Mal sehen, was die dazu sagt. Der vertraue ich nämlich fast blind!!

Da denkt man: gehen wir mit unserem Problem in eine spezielle KiWu-Praxis, die kennen sich aus und dann sowas.... da verliert man tatsächlich direkt das Vertrauen... Der Typ war auch ziemlich unsensibel und ist Fragen ausgewichen und, dass meine ZBs in Ordnung waren (was im Übrigen ja auch seine eigene Frau so gesehen hat) wollte er gar nicht wissen #aerger

Wünsche dir auch alles Gute und viel Glück!!

Beitrag von .destiny. 31.05.11 - 16:22 Uhr

Also ich habe leichtes PCO....habe aber auch erhöte männliche Hormone...Ich habe aber auch Eisprünge von alleine und einen Zyklus habe ich auch :-D
Meine Eierstöcke gehen....Man sieht das ich PCO habe in den Eierstöcken,aber es ist jetzt nicht soooooo schlimm...Da habe ich schon weit aus schlimmere PCO Eierstöcke gesehen;-);-)

Beitrag von sweetbeat 31.05.11 - 16:30 Uhr

Ja, es gibt PCO Frauen mit Zyklus und Eisprung, aber man sieht die Bläschen in den Eierstöcken. Und das sind trotzdem ein paar mehr.
ich finde 3 Bläschen in jedem Eierstock ist noch kein PCO.

Habe irgendwo mal gelesen man erst ab einer Perlenkette von jeweils 6 Eibläschen von PCO reden kann..

Beitrag von .destiny. 31.05.11 - 16:33 Uhr

Also ich finde das 3 Bläschen auch nicht für PCO sprechen....Wobei weisst du wie es bei mir war?

Frauenarzt Nr1. Kein PCO...nur erhöte männliche Hormone,aber von PCO in den Eierstöcken nichts zu sehen

Frauenarzt Nr2. Eierstöcke sehen nicht nach PCO aus

Frauenarzt Nr3. Eierstöcke sehen nicht nach PCO aus

Frauenarzt Nr.4. Eierstöcke sehen nicht nach PCO aus

Frauenarzt Nr.5 Eierstöcke sehen nicht nach PCO aus

Erst meine Kiwu Klinik hat mein PCO entdeckt....vorher kein anderer Arzt...obwohl alle meine Hormone für PCO gesprochen haben....

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 17:28 Uhr

Danke!

Vor allem hatten sich die 3 Bläschen links ja auch wieder zurückgebildet und es war nichts mehr zu sehen. Rechts waren alle, bis auf einen verschwunden und der ist nachweislich gesprungen...

Du hast aber mit 5 Frauenärzten und der KiWu-Klinik einiges durch #liebdrueck

Ich wünsch dir alles Gute!

Beitrag von .destiny. 31.05.11 - 19:32 Uhr

Die Kiwu Klinik war ne gute Entscheidung.Mein Mann und Ich haben uns aber jetzt geeinigt das wir erstmal keine Kiwu Klinik mehr besuchen werden,da mir das einfach viel zu stressig ist.....Und ein enormer Psychischer Druck dahinter steht....

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 20:12 Uhr

Ja, das glaub ich dir gerne!! Bei uns hat die Behandlung ja noch nicht mal angefangen und es ist jetzt schon viel!!

Habt ihr den KiWu jetzt auf Eis gelegt?

Beitrag von .destiny. 01.06.11 - 08:37 Uhr

Nein aufs Eis gelegt nicht....Wir werden nur erstmal in keine Kiwu Klinik mehr gehen

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 17:25 Uhr

Dachte auch, dass man PCO in den Eierstöcken sieht. Aber bei mir war an ZT 13 nur noch der sprungreife Folli zu sehen, sonst nichts. Die Ärztin (SIE) meinte beim US noch "Sieht super aus! Ist nix da, was nicht auch dorthin gehört!" Denke nicht, dass sie das bei Zysten gesagt hätte #kratz

Beitrag von .destiny. 31.05.11 - 16:20 Uhr

Gerade wenn er solche Aussagen macht...Ich selber habe leichtes PCO und mein Arzt in der Kiwu Klinik hat mich nie aufs Internet verweist,sondern hat mir alles sehr sehr genau erklärt etc....

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 17:29 Uhr

Eigentlich sollte er ja auch derjenige sein, der die Fragen beantwortet... Im Netz gibts so viel Mist zu lesen und man macht sich nur noch mehr verrückt... so wie ich jetzt!? #klatsch

Beitrag von .destiny. 31.05.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

wenn ich das so durchlese macht es für mich den Eindruck als wenn du unglücklich bist in der Klinik,was ja total verständlich ist...

Ich würde an deiner Stelle gar nicht erst mehr in die Klinik gehen...Weil wenn der eine mal krank ist oder Urlaub hat oder bei einer Fortbildung ist,dann müsstest du zu dem anderen....

Ich würde mir direkt nen Termin in einer neuen Kiwu Klinik holen und mit allen Befunden mich dort vorstellen....

lg

Beitrag von f.anni 31.05.11 - 17:32 Uhr

Danke!

Wahrscheinlich werden das jetzt auch die nächsten Schritte sein. Ich werde morgen die Befunde abholen. Vielleicht erwische ich dann SIE aus der KiWu-Praxis noch mal. Schließlich hatte sie ja auch gesagt, dass alles ok ist bei mir.

Dann werde ich noch einen Termin bei meiner normalen FÄ machen und mit ihr sprechen (die ist so super!).

Mein Mann wird zusätzlich noch zum Urulogen gehen...

LG

Beitrag von sterretjie 31.05.11 - 16:56 Uhr

Also.. ich habe PCO.

Ich habe am Anfang unser KiWu einige ZB gemacht und die waren überall gewesen, nur eine Kurve war nicht zu erkennen. War ja auch klar weil ich kein ES hatte.

Ich habe immer mehr als 6 Bläschen und am ZT 18 waren immer noch sehr viele da gewesen.

Ich habe extreme Haarwuchs auf meinem Körper und auch Insulin resistens (oder wie auch immer es geschrieben wird).

Nur eine erhöhte LH wurde für mich nicht gleich PCO bedeuten.

Wie meine vorschreiberinnen wurde ich an deine Stelle auch die Praxis wechseln. Da wirst du nicht gut betreut. Und so eine betreung ist sehr sehr wichtig.

  • 1
  • 2