Erkenn mich gar nicht wieder...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heulboje 31.05.11 - 15:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin heute 9+6 und wollte mal fragen ob ihr Tipps für mich habt, bzw. ob es jemanden ähnlich geht.

Also eigentlich bin ich jemand der sich gesund ernährt. KEIN Fastfood, relativ viel Obst und trinke auch gerne Milch.

Jetzt ist alles anders: Mir ist nur schlecht, wenn ich was esse, dann ist es meistens belegtes Brot und abends hätte ich am liebsten jeden Tag Döner #mampf oder Pizza. Gestern war ich sogar das erste mal seit zwölf Jahren bei Mc. Doof.
Gesunde Ernährung bleibt völlig auf der Strecke, versuche es hin und wieder mit Obst, aber davon muss ich mich übergeben. :-(.
Langsam mache ich mir schon Gedanken ob das so gut ist fürs Kind.
Kennt ihr das, oder habt ihr vielleicht Tipps und Tricks, was da machen kann.?
LG Heulboje

Beitrag von gruene-hexe 31.05.11 - 15:19 Uhr

Na Hauptsache du kannst überhaupt was essen und es bleibt drin. Gerade in den ersten Wochen ist die Ernährung leicht komisch :-P das wird wieder. Zwing dich zu nichts und lass dich bekochen. Meistens ist es so, dass man selbst nicht kochen mag und daher schnell zu Fast food greift. Lass dich gesund bekochen :-D

Beitrag von puppenclub 31.05.11 - 15:22 Uhr

#winke,

ich war damals in der 7.SSW bei meiner FA und mir ging es gut.

Sie sagte mir aber vorsorglich mit einem Schmunzeln:
Wenn ich Hunger auf FastFood bekäme, soll ich es essen und auch soviel ich hunger hätte. Das wäre wohl eine kurze Phase in der Frühschwangerschaft, die viele Frauen erleben. Ich konnte es mir nicht vorstellen, weil ich mich auch normal gesund und ausgewogen ernähre.

Dann wurde mir schlecht und ich konnte fast garnichts mehr essen und dann um die 10.SSW kam er doch, der Hipper auf McDonalds-Burger und Käse-Nachos. Ging knapp 2 Wochen, dann war alles wieder normal.

Also mache dir nicht zuviel Sorgen....:-p

#herzlich (29.SSW)

Beitrag von schmusepuppe 31.05.11 - 16:14 Uhr

Hallo

Ich ernähr mich normal auch sehr bewusst und koche so gut wie alles frisch. Hi und da vielleicht mal eine Fertigpizza. Aber in der Frühschwangerschaft hab ich mich fast nur von Fertigprodukten ernährt ausser ich war bei den Eltern oder Schwiegereltern, oder mein Mann hat mir was gekocht. Selbst konnte ich nicht kochen, hätte in die Pfanne gekotzt! von Milchprodukten und Obst wurde mir am meisten schlecht, das ging gar nicht!
Hatte auch ein bissal schlechtes Gewissen und auch oft rumgemotzt, dass mir mal wer die Übelkeit evolutionär erklären soll :-) Grad da wo ich mich ausgewogen ernähren sollte, schaff ich es nicht!

lg
Schmusepuppe

Beitrag von itsme99 31.05.11 - 16:34 Uhr

Hallo,

Mir ging es haargenau wie dir! Ich ernähre mich eigentlich total gesund, aber am Anfang der Schwangerschaft haben Gemüse und Obst mich einfach nur angeekelt! Hab mich nur von Fastfood ernährt! Ich wollte die ganze Zeit McDoof, Kebab, Pizza usw...

Das ganze hat sich aber Gott-sei-Dank vor ungefährt 3 Woche peu à peu wieder normalisiert! Ich kann jetzt wieder Gemüse essen, es schmeckt und ich behalte es tatsächlich bei mir! #mampf

Ich hab mir einfach gesagt, dass mein Körper Fett brauchte, um sich auf die restliche Schwangerschaft vorzubereiten ;-)

Halt noch ein paar Wochen durch und dann wird es wieder besser!

LG #winke