1. IUI negativ...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fidelia81 31.05.11 - 15:24 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Hm... ich weiss ja nicht, ob das jemals noch klappen wird!!!
Hab schon vor ein paar Tagen getestet, um darauf vorbereitet zu sein. Aber auch heute am NMT: schneeeeeeeweiss! Wie immer, wie bereits seit 29 Monaten (bis auf einmal, dann jedoch FG)...

Warum wir?!
Ich habe zum Glück kein PCO, nichts an der SD, bin nicht übergewichtig, rauche nicht, trinke nicht! Lediglich etwas Endo wurde bei mir entfernt und das SG meines Mannes ist ganz leicht eingeschränkt.

Leider müsen wir jetzt erstmal pausieren vor dem 2. Versuch, weil ich durch meinen Job das ganze Trara nicht planen kann!
Schade, ich hab meinen zwei Follis wirklich ne gute Chance gegeben :-(

Ich wünsche Euch allen, dass es klappt!!!
fidelia

Beitrag von frido2004 31.05.11 - 15:57 Uhr

#liebdrueck

erhol dich erstmal, körperlich und seelisch und dann auf in den nächsten Versuch :-D

Viele liebe Grüße Ines

Beitrag von wasilisa 31.05.11 - 16:23 Uhr



Hallo fidelia,

nicht traurig sein. Bei uns war die erste IUI auch negativ. Aber bei der zweiten hats geklappt.

Ich dachte damals, auch dass es nie was wird... Also nicht aufgeben!

#liebdrueck

Beitrag von mona-78 31.05.11 - 20:18 Uhr

hallo Fidelia #liebdrueck
unsere erste IUI war auch negativ nun bin ich IUI+10 und weiß noch nciht obs geklappt hat oder nich. hab heute ganz Mini-leichte SB und ich hoffe noch immer das es nicht die Vorboten der Mens sind.
Falls die Mens kommt werden wir auch nen Monat pausieren, auch wenn es schwer fällt. Aber die beruflichen und privaten Termine lassen es nicht zu...und ich denke auch für eine IUI sollte möglichst stressfrei sein um den Krümel die besten voraussetzungen zu schaffen, dass er sich bildet und sich einnistet ;-)
Und ich denke eine IUI die nur mit enorm viel Einsatz, mit mega viel Stress zustande kommt, weil man Termine verschieben muss, weil man wie wild umplant und versucht jedes noch so kleine Wenn und Aber zu bedenken - sollte man lassen. Das ist meine Meinung ;-) und ich meine nicht den normalen PLanungsprozess, den wir bei jeder IUI haben (Mann selbstständig, KiWi knappe 2h entfernt und ich 1h Arbeitspendelweg...) ich meine wenn man sich wirklich anstrengen muss den Termin irgendwie irgendwo einzuplanen.
Also Köpfchen hoch und mit zuversicht in den nächsten Versuch im übernächsten Zyklus ;-)
#liebdrueck Mona