Heul*** Immer noch Steißlage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ckohrt 31.05.11 - 15:28 Uhr

Jetzt muss ich mich mal ausheulen... :-(
Meine kleine will sich einfach nicht drehen. Habs schon mit Taschenlampe, indischer Brücke und gut zureden versucht. Bisher war ich immer sehr zuversichtlich, aber heute hat mir meine Ärztin gesagt, dass sie nicht mehr daran glaubt. Also müsste sie in zwei Wochen geholt werden.
Das hatte ich mir natürlich ganz anders vorgestellt.
Brauche jetzt guten Zuspruch und noch ein paar Tipps von Euch... Ich meine nur, meine Cousine hatte sich auch erst 2 Wochen vor der Geburt gedreht. Vielleicht kommt es ja doch noch??? ODER??#schwitz




Beitrag von nanunana79 31.05.11 - 15:38 Uhr

Hey,

ich bin heute bei 38+1 und habe heute morgen erfahren, das sich meine Kleine gedreht hat. Ich vermute, am Sonntag, also bei 37+6.

Also, gib die Hoffnung nicht auf, vielleicht klappt es ja noch. Achja, als ich geglaubt habe, das sie sich gedreht hat, habe ich kurz vorher die indische Brücke gemacht.

Alles Gute und viel Glück

Beitrag von trischa12 31.05.11 - 15:40 Uhr

Hast du dich bei deiner Hebamme mal nach moxen erkundigt? Ich weiß nicht ob es schon zu spät dafür ist, ich würde mich mal erkundigen !

LG Trischa

Beitrag von ckohrt 31.05.11 - 15:43 Uhr

Meine Hebi macht das ab der 36. SSW. Immer Donnerstags, also erst ab nächste Woche wg. Himmelfahrt. Vielleicht kriege ich noch nen Eiltermin vorher...#zitter

Beitrag von nanunana79 31.05.11 - 15:45 Uhr

Komisch, meine Hebi hat das immer alle 2 Tage gemacht, vier mal hinter einander. Ich würde sie einfach nochmal anrufen, sonst wirds ja wirklich langsam knapp.

LG

Beitrag von maari 31.05.11 - 17:00 Uhr

Bei mir hat auch nix geholfen - indische Brücke, moxen etc. - deswegen wurde gestern von außen gewendet und das war erfolgreich.
Ich persönlich wäre, wenn die Wendung nicht funktioniert hätte, in eine Klinik gegangen die auch spontane BEL-Geburten machen bzw. ich bin sogar schon zum Vorgespräch dort gewesen (denn dort wurde auch die Wendung gemacht).
Jetzt kommt wahrscheinlich gleich wieder, wie unverantwortlich das alles ist, aber ich habe mich von verschiedenen Ärzten und Hebammen untersuchen und beraten lassen und die waren übereinstimmend (und das ist ja eher selten) der Meinung, dass die Erfolgsaussichten in meinem Fall gut sind.
Ich würde mich an Deiner Stelle einfach mal bei verschiedenen Ärzten und Hebammen erkundigen was es noch für Möglichkeiten gibt.

Alles Liebe!

Maari (36+3)

Beitrag von trischa12 31.05.11 - 18:07 Uhr

Bei uns im KH wird auch in BEL entbunden, die machen das öfter und sollte nach ein paar Untersuchungen wohl kein Problem sein. Versuchen kann man es finde ich. Ich hab mir dazu ja auch schon gedanken gemacht weil ich dachte die kleine dreht sich nicht. Wenns Probleme gibt können die immer noch einen KS machen. Und davor hätte ich mehr angst als vor einer Entbindung in BEL.

LG