die bekannte von mir und ihre hochbegabte tochter

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von diebekannte 31.05.11 - 16:32 Uhr

eine bekannte von mir freundin ist es nicht hat eine tochter. sie ist 5 geworden vor 2 wochen. mit 3 und mit 4 hat meine bekannte das arme mädchen zum i q test geschlört.
das ergebnis hat sie uns nicht vorgehalten im gegenteil hat überall erzählt IQ von 143 meine tochter ist hochbegabt
sie sollte dann kurse machen für hochbegabte kinder um sie zu fördern und zu einem speziellen kindergarten für hochbegabte kinder hat sie alles laaang und breeeiiit erzählt und das wirklich jedm und nicht nur einmal
die kleine ist wirklich nicht doof
aber: es passiert nichts sie geht in den kiga von 8 uhr bis 16 uhr und dann zu hause wird ferngesehen. meine bekannte sagt sie weiß nicht was sie mit ihr anfangen soll also spielt das mädchen alleine oder schaut fernsehen. keine musikschule, kein sportverein.
ich finde das so schade hab ich ihr auch mal gesagt aber sie hat ja keine zeit. arbeitslos und keine weiteren kinder aber keine zeit
was würdet ihr tun?

Beitrag von wemauchimmer 31.05.11 - 16:34 Uhr

An Deiner Stelle? Nix.

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 16:35 Uhr

Hallo (ich bin höflich und benutze Begrüßungsfloskeln)

>>was würdet ihr tun? <<

Mich um meinen eigenen Scheiß kümmern und mir nicht das Maul über andere Menschen rereissen.

Schönen Tag noch (auch hier bin ich höflich und verabschiede mich)

Beitrag von luka22 31.05.11 - 16:46 Uhr

Also, wenn mein Kind von 8-16 Uhr außer Haus wäre, würde ich es sicher nicht noch in irgendwelche Kurse schleifen. Ein wenig fernsehen ist auch bei mir drin ;-), aber natürlich keine Stunden.
Machen würde ich nichts. Warum auch? Das Kindswohl ist wohl kaum gefährdet.

Grüße
Luka

Beitrag von diebekannte 31.05.11 - 16:46 Uhr

genau wegsehen das können die deutschen ja besonders gut:-[
wenn ein kind hochbegabt ist aber nicht gefördert wird wisst ihr was dann ist?
das kann den rest des lebens des mädchens beeinflussen aber wegsehen ist einfacher und bequemer bravo

Beitrag von sonne.hannover 31.05.11 - 16:48 Uhr

wie bist Du denn wohl drauf ?!

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 16:53 Uhr

Du bist das beste Beispiel für Denunziantentum im Net.

Schön rumprollen über eine Bekannte,deren Familienleben dir einen feucten Kehricht angeht,sich aber über User aufregen die dir nicht schön zuseuseln wie blöd doch deine Bekannte ist.

Wenn sich hier einer schämen müsste,dann du meine Liebe denn dir ist es ja zuviel in einem Beitrag ein Hallo und Tschö zu schreiben.Nööö da wird lieber irgend ein Mist hingerotzt,Hauptsache die Bekannte wird als selten blöd hingetsellt.

Bei Menschen wie dir kann ich gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte,echt jetzt!

Beitrag von gh1954 31.05.11 - 16:54 Uhr

>>>wenn ein kind hochbegabt ist<<<

WENN.... Ich bezweifle, dass man bei einer 3-4jährigen schon eine Hochbegabung feststellen kann.

Beitrag von hedda.gabler 31.05.11 - 17:10 Uhr

Hallo (auch ich bin höflich).

Witziger Ausbruch ...

... selbst nicht mal fähig auch nur das Grundmaß von Höflichkeit in einem Forum einzuhalten und dann auch noch die Texte ohne Punkt und Komme hinrotzen, aber einen einen auf dicke Hose machen.

Gruß von der Hedda.

P.S.
Und da durch die Art wie Du über die Mutter herziehst sehr offensichtlich ist, dass Du schlicht und ergreifend nur neidisch auf einen begabtes Kind bist (tja, die Gene müssen schon stimmen, wenn man was weitergeben will), ist Dein jetziger Ausbruch einfach nur unglaubwürdig ... dass es Dir um das Kind geht, kannst Du Deiner Großmutter erzählen.

Beitrag von frieda05 31.05.11 - 17:18 Uhr

Würdest Du mir bitte den kausalen Zusammenhang zwischen unserer von Dir angenommen Nationalität und dem von Dir unterstellten "wegsehen" etwas näher bringen?

(lehnt-sich-interessiert-zurück)

GzG
Irmi

Beitrag von minniemaus77 31.05.11 - 17:32 Uhr

Hallöchen,


Sorgen sollte man sich um Kinder machen ,die Intelligenz nicht von haus aus mitbekommen haben und dann vor der Glotze verkümmern ,ohne gefördert zu werden und dann im späteren Leben ein Spiegelbild ihrer Eltern werden....


Beitrag von pnkbn 31.05.11 - 16:54 Uhr

Da spricht der pure Neid :)

Beitrag von frieda05 31.05.11 - 17:00 Uhr

Hast Du den Eindruck, daß dieses Kind emotional und interlektuell verkümmert? Das wäre wirklich schade.

Da rate ich dann: werde ein Freundin Deiner Bekannten und biete ihr an, Dich um dieses arme verlotterte Wesen zu kümmern. Du könntest Volkshochschulkurse mit ihr besuchen, oder an Seminaren zur Widerlegung der Quantentheorie teilnehmen. Es gibt viele schöne Möglichkeiten ein Kind mit geistigen Nährstoffen zu versorgen. Abends liest Du ihr noch fix was aus der Financial Times oder der FAZ vor.

Ich denke dann hat dieses Kind eine reele Chance zu überleben.

Gzg
Irmi

Beitrag von babe2006 31.05.11 - 17:33 Uhr

Hallo "dieunbekannte"

Niemand sieht weg, man kann nur deinem Thread klar und deutlich entnehmen, dass du schlicht weg einfach NEIDISCH bist.

Ausserdem hat eine Begabung nichts mit Fernseh- glotzen oder nicht kümmern zu tun!

Meine Nichte z.b. sie ist jetzt 13 Jahre jung ;-) sie hockt viel vor der Glotze, PC, wii oder sonst was... die Eltern kümmern sich kaum... aber dennoch geht sie aufs Gymnasium und hat nen durchschnitt von 1,1!!!


einen schönen Abend wünsch ich dir noch

Lg

Beitrag von juniorette 31.05.11 - 17:33 Uhr

Hallo,

wie wäre es, wenn du erstmal sinnerfassendes Lesen (hier ist die Rubrik "Partnerschaft" und nicht "Kindergartenalter") und deutsche Rechtschreibung (du hast keinen einzigen korrekten deutschen Satz hier geschrieben) lernst?

Solange du selber so gravierende Defizite hast, brauchst du dir um die potentiellen (!) Defizite dir fremder Kinder keine Sorgen machen.

Alternativ kannst du dich bei deinen Eltern beschweren, warum sie dir nicht ein Mindestmaß an Förderung zukommen haben lassen und du heute noch schlechter lesen und schreiben kannst als ein Schüler nach dem ersten Schuljahr #augen

Außerdem stimme ich den anderen zu:
aus dir spricht der pure Neid.

J.

Beitrag von babe2006 31.05.11 - 17:34 Uhr

dem füge ich nichts hinzu ;-)

ausser paar Daumen nach Oben

lg


Beitrag von frieda05 31.05.11 - 17:42 Uhr

Möglicherweise könnte sich die TE zusammen mit dem kleinen Genie zusammensetzen und

http://www.youtube.com/watch?v=lGqtyIklfPQ

oder ... -

wie wäre es mit "Graf Zahl" oder ... #aha "Wissen macht Ah" ?

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 18:10 Uhr

Wissen macht Ah....

Irmi..sag ihr sowas nicht...bei Ah denkt sie an Schmerzen...ganz sicher #schein

Beitrag von lenamichelle 31.05.11 - 18:26 Uhr

Neid macht häßlich #winke

Beitrag von nyiri 31.05.11 - 19:02 Uhr

Wieso zerbrichst Du Dir fremder Leute Kopf?


Geht Dich doch alles gar nichts an.

Beitrag von romance 31.05.11 - 19:57 Uhr

Meine Freundin die Kleine ist 2 Jahre alt und redet wie eine 3jährige, sie macht Dinge was eigentlich ältere Kinder können.

Und ich sagte ihr auch, laß mal testen. Aber sie will es ja nicht. DANN müsste sie sie ja fördern lassen. Hallo? So hat das Mädchen Langeweile. Schrecklich.

Beitrag von nyiri 31.05.11 - 20:08 Uhr

Schrecklich ist, wenn Kinder hungern, geschlagen, missbraucht werden. Soviel mal zu Deinem reißerischen Schlusswort.

Und hier ein paar wenige Infos was das Vokabular des erwähnten Kindes angeht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochbegabung#Intelligenzdiagnostik_bei_Kleinkindern

Solche "hochbegabten" Kinder kenne ich reichlich, ich bezweifle allerdings, dass bei all diesen Kindern tatsächlich auch eine Hochbegabung vorliegt, denn dann wären wohl die "normalen" Schulen/Klassen wie leer gefegt.

Beitrag von frieda05 01.06.11 - 08:46 Uhr

IQ-Test bei einer 2-Jährigen...?

Astreiner Tip.

Meine Tochter bestellte sich mit 2 Jahren ihr Essen in einem 5-Sterne-Restaurant selbst und nahm mit 3 mal eben kurz das Rentensystem auseinander. Nebenbei war ihr Steckenpferd das alte Ägypten und Vulkanologie. Inzwischen ist die Maus 11 und von hochbegabt mit Sicherheit so was von weit entfernt, wie ich von einem 6-wöchigen Luxusurlaub auf den Seychellen.

Bleibt doch einfach mal ganz ruhig und laßt die Kinder, Kinder sein, ohne sie schon in dieses irre Wertesystem zu pressen. Wenn die Zwerge eingeschult werden, .... - erwachtet... - denn - dies kann ein böses Erwachen werden.... - gerade bei den Kindern, denen man vorher sonstwas angedichtet hat.

GzG
Irmi

Beitrag von romance 01.06.11 - 12:06 Uhr

Sogar der KIA hat es vorgeschlagen.;-)

Bleib du mal auf dem Teppich.

Beitrag von juniorette 01.06.11 - 13:14 Uhr

Der Kinderarzt deiner Freundin hat dir gegenüber Schweigepflicht!

Also kannst du höchstens von deiner Freundin selber wissen, dass ein Kinderarzt einen solchen Vorschlag gemacht hat.

Und wenn tatsächlich ein Kinderarzt bei einem 2jährigen Kind einen derartigen Test vorschlägt, ist er unfähig und sollte nicht mehr praktizieren dürfen.

Allerdings gehe ich davon aus, dass deine Freundin dir gegenüber nur mit ihrem "hochbegabten" Kind angegeben hat und nicht so ganz die Wahrheit erzählt hat.
Und wenn deine Freundin auf einen derartigen Test keine Lust hat, ist es auch ziemlich dumm von ihr zu behaupten, dass ein Kinderarzt einen solchen Test empfohlen hat #klatsch