Endlich Schwanger und keiner kümmert sich um mich :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 16:46 Uhr

Also Ich bin nach eigenen Forschungen darauf gekommen das Ich in der 7 SSW bin habe dies meinen Kinderwunschzentrum gesagt und die meinten ich sollte zum BT vorbei kommen. Hab Ich auch gemacht. Test ergebniss alles supi ich bin aber auch sowas von schwanger.
Dann Fragte Ich dort mal nach wann Ich den nächsten Termin haben könnte......in 3 Wochen?????
Hallo es könnte ja auch eine Eileiterschwangerschaft sein ich bin so unsicher und dann in 3 Wochen!!! Also hab ich beim Frauenarzt angerufen und mitgeteilt das Ich den BT gemacht hab und schwanger bin. Ja und weiter??? War die Frage! Dann hab ich einfach was von Schrecklichen Schmerzen erzählt im Rechten Eileiter und dann hab ich 3 Tage später einen Termin bekommen.
Ich komme mir verdammt alleingelassen vor! Am Freitag wäre Ich in der 8. SSW und Ich würde gerne mal wissen ob es eine normale SS ist oder Eileiter oder was auch immer sein kann. Ich mache mir lauter sorgen und werde alleingellassen #zitter
Was meint Ihr sollte Ich mich weiter an die KIWU Klinik wenden oder an dern Frauenarzt? (Merke: Ich bin nicht wärend der Behandlung in der Klinik schwanger geworden sondern in der Pause). Wie sollte Ich am besten weiter vorgehen. (morgen ist der sehnlichst erwartete Termin bei meinem Frauenarzt. Danke schonmal im vorraus fürs antworten.

Beitrag von kruemel2310 31.05.11 - 16:50 Uhr

Hallo Nikchen!

Oh mann, das ist bestimmt eine total schwierige Zeit für dich - vorallem da du eine Vorgeschichte zu haben scheinst!

Die habe ich nicht, aber hier sieht man immer wieder, dass man sehr geduldig sein muss und die Untersuchungen nicht so oft durchgeführt werden, wie man sich das vielleicht wünscht.

Versuch etwas entspannter zu werden - du hast zwar sicher einen anstrengenden Marathon hinter dir, aber jetzt hast du es geschafft, du bist schwanger!

Dass du morgen einen Termin hast, ist doch super! Erkläre dem Arzt, dass du vielleicht mehr Betreuung brauchst, als jemand, der schneller schwanger wurde. Er kann dich bestimmt beruhigen.

Drück dich!

Beitrag von widowwadman 31.05.11 - 16:51 Uhr

Sorry, aber du bist hysterisch. 3 Wochen sind gerade am Anfang voellig ausreichend, und Beschwerden zu erfinden, wo keine sind, nur um den inneren Hypochonder zu befriedigen ist doch echt daneben.

Hast du denn irgendeinen Anhsltspunkt warum du glaubst es koennte ne ES sein?

Beitrag von seinelady 31.05.11 - 16:55 Uhr

Öhm ich finde die 3 Wochen total normal.
Kann ja jede Schwangere ankommen und sich einen Termin "wünschen" weil kann ja sein das...
Nee also wirklich.Total übertrieben.
LG Tiny

Beitrag von zazazoo 31.05.11 - 16:57 Uhr

Ich kann verstehen, dass du nervös bist und Klarheit haben willst. Aber so lange Wartezeiten sind normal - gerade in der Anfangzeit. Oft kann man vor der 7./8. Woche nichts sehen, sondern nur die Schwangerschaft an sich feststellen. Mach dich nicht zu verrückt - es kommt noch eine lange Zeit auf dich zu und da heißt es die meiste Zeit nunmal warten warten warten. 4 Wochen zwischen den einzelnen Terminen ist standard !
Es wird schon alles ok sein ! #klee

Beitrag von cappucinocream8 31.05.11 - 16:57 Uhr

Hallo Nickchen,

sei einfach nicht so aufgeregt. Ich weiß, das sagt sich leichter. Mach dir positive Gedanken und freu dich darüber, dass du schwanger bist. Frag dich lieber solche Sachen, was du und der Arzt schon erkennen werdet, als dir Gedanken über eine ELS zu machen.

Ich gratuliere dir sehr herzlich zur SS und wünsche dir eine schöne komplikationsfreie Kugelzeit.

Manch eine werdende Mama muss sogar vier Wochen warten, bis sie wieder zur Kontrolle kommen kaann. Vielleicht hast du ja wenigstens das Glück, dass dein Arzt dich jedesmal schallt und du ein Buld für den MuPa bekommst. Manch einer bietet da Flats an und verdienen gutes Geld.

Freu dich mit deinem Mann und genieß die kommende Zeit. Übrigens würde ich jetzt nich mehr in die KiwuKlinik gehen, sondern nur noch zum FA, wenn du dich da gut aufgehoben fühlst.


Alles Liebe Cappu

Beitrag von dani.1978 31.05.11 - 16:59 Uhr

Hallo,

ich finde auch nicht, dass Dir die Praxis unrecht getan hat. In 3 Wochen den nächsten Termin ist völlig normal. Ich verstehe aber auch, dass Du Dir Sorgen machst, auch wenn die vom Verstand her sicher unbegründet sind. Aber gegen Gefühle kommt man halt nicht immer mit dem Verstand an.

Warte ab, wie der Arzt am Freitag drauf ist und entscheide dann, wo Du weiter betreut werden möchtest. Bedenke aber, dass Deine SS für Dich ein großes Wunder ist, für die Ärzte aber Alltag. Erwarte daher nicht zuviel.

Vielleicht hilft es Dir, Dir eine Hebamme zu suchen, die Du zwischen den Arztterminen jederzeit kontaktieren kannst. Die haben oft auch mehr Zeit für die Sorgen der Schwangeren.

LG
Dani

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 16:59 Uhr

Ich hatte schon 2 Schwangerschaften und da wurde am Anfang wo das festgestellt wurde ne Untersuchung gemacht. Ich habe seit dem Positiven Test noch nicht mal mit einem Arzt sprechen können. Eigentlich kann es nicht sein. Ich nehme Schilddrüsentabletten ich weis nicht ob Ich die weiternehmen soll. Ich habe ein komisches Ziehen im Eileiter (hab aber schmerzen angegeben). Hatte aber auch schon einmal ne EL Schwangerschaft. Ich hatte bis zu der SS nicht mal nen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wie bitte soll sich da ein Ei einisten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es normal ist so abgespeist zu werden!

Beitrag von flugtier 31.05.11 - 16:59 Uhr

Drei Wochen ist aber schon "nett" - normal geht's direkt mit 4 los ;-)

Eine ELS würde man bemerkten an den Schmerzen - ist das was man immer direkt gesagt bekommt.

Im Übrigen würde ich an Deiner Stelle ganz normal zum FA gehen. Gerade weil du ja eh in der "Pause" schwanger geworden bist. Wenn aber schon mit "Und weiter?" reagiert wird...vielleicht war das aber auch gar nicht so gemeint.

Morgen hast du jedenfalls den Termin - daher entspann dich - atme tief durch und freu dich auf morgen! ;-)

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 17:08 Uhr

Eine ELS würde man bemerkten an den Schmerzen - ist das was man immer direkt gesagt bekommt.

Das ist gut zu wissen.

Mir ist das nur so Fremd (auch mit dem BT). Es kam mir mehr so vor als wenn sich niemand zuständig fühlt. Hatte bei meinen 2 letzten SS in der 6. Woche es festgestellt bekommen mit Ultraschall und allem und in der 7 schon den Mutterpass gehabt. Daher kommt mir das alles sehr sehr komisch vor.
Normal bin Ich nicht sonderlich scharf auf die Termine aber auf den 1. Langsam schon.
Hätte Ich nen Ultraschall würde Ich das auch selbst machen kein Ding :-) Dann bin Ich eben mein Eigener Arzt tzzzz!!!!

Nee mal im ernst der 1. Termin wurmt mich weil Ich mir so den Ablauf nicht vorgestellt habe. 4 Wochen zwischen den Termin sind kein Problem.

Beitrag von marjatta 31.05.11 - 17:00 Uhr

Also, ich verstehe ja, dass wenn man in KiWu Behandlung ist, sich sorgt, ob und wie es klappt. Aber eine Eileiterschwangerschaft ist nun wirklich eine sehr seltene Sache.

Von daher kann ich widowoman vollkommen verstehen, wenn sie schreibt, dass Du hysterisch reagierst. Ich hatte bereits einen Frühabort bevor ich mit meinem Sohn schwanger wurde. Deshalb wollte meine Ärztin mich halt schnell sehen. Aber in den ersten 12 Wochen muss man einfach den Mut haben "Guter Hoffnung" zu sein.

Es hilft Dir nichts, Panik wegen "ungelegter Eier" zu schieben. Wenn Du keine Schmerzen hast, ist es wohl auch unwahrscheinlich, dass Du eine Eileiterschwangerschaft hast. Wieso machst Du Dir also deshalb Gedanken? Kannst Du Dir selbst und Deinem Körper so wenig vertrauen? Das Vertrauen brauchst Du aber, wenn Du die Schwangerschaft durchhalten willst, ohne ständig beim Arzt auf der Matte zu stehen.

Dein Körper hat es sogar ohne Hilfe geschafft, schwanger zu werden. Sieh es doch als positives Zeichen an, dass alles normal ist. Und nimm am besten Bryophyllum Comp. Gobulit (von Wala)....damit kommst Du besser zur Ruhe als mit panischen Besuchen beim FA.

Gruß
marjatta mit Sohn, 2J, und #ei 34.SSW (Risikoschwangerschaft)

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 17:11 Uhr

Ich hatte schon 2 Schwangerschaften und da wurde am Anfang wo das festgestellt wurde ne Untersuchung gemacht. Ich habe seit dem Positiven Test noch nicht mal mit einem Arzt sprechen können. Eigentlich kann es nicht sein. Ich nehme Schilddrüsentabletten ich weis nicht ob Ich die weiternehmen soll. Ich habe ein komisches Ziehen im Eileiter (hab aber schmerzen angegeben). Hatte aber auch schon einmal ne EL Schwangerschaft. Ich hatte bis zu der SS nicht mal nen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wie bitte soll sich da ein Ei einisten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es normal ist so abgespeist zu werden!

Beitrag von monsterlein 31.05.11 - 17:08 Uhr

Herzlichen Glückwunsch #herzlich erst mal,

muss aber auch sagen das Du kein rohes Ei bist und keine Krankheit hast sondern schwanger bist.

Ich finde deine Reaktion schon auch überzogen. 3 Wochen Wartezeit ist noch sehr gut , ich hatte bei meiner 1. SS einen Termin in der 6 SSW und dann erst 5 Wochen später wieder.
Willst Du immer beim Arzt auf der Matte stehen, wenn was zwickt und zwackt?
Natürlich verstehe ich bei deiner Vorgeschichte das Du verunsichert bist, aber jetzt musst Du auf Dich und deinen Körper vertrauen.

Es gilt nun mal in den ersten 12 Wochen die Alles-oder-Nichts-Regel.

Wenn Du Fragen hast wegen Medikamente dann ruf doch in der Praxis an und frag nach, jedoch einfach was zu erfinden nur um schneller dran zu kommen finde ich nicht in Ordnung.

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 17:17 Uhr

Ich hatte schon 2 Schwangerschaften und da wurde am Anfang wo das festgestellt wurde ne Untersuchung gemacht. Ich habe seit dem Positiven Test noch nicht mal mit einem Arzt sprechen können.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es normal ist so abgespeist zu werden Laut meinen Erfahrungen da war es nie so das man beim 1. Termin so lange warten musste! Das Hauptproblem ist ja das sich niemand zuständig fühlt Ich hätte wenn ich nicht geflunkcert hätte auch gar keinen Termin bekommen KEINEN VORSORGETERMIN weil sich keiner Zuständig fühlt. Tut mir leid aber ich bin kein Hypochonder sondern ziemlich verwirrt. Ich bin auch nicht scharf drauf dauernd zum arzt zu kommen nur hätte Ich gerne nen Termin zur vorsorge!

Beitrag von seinelady 31.05.11 - 17:23 Uhr

Ich habe auch durch ein Test erfahren das ich Schwanger bin, das war so um die 5. SSW rum. Ich musste auch 4! Wochen warten auf ein Termin.
Okay man macht sich Sorgen das vielleicht was nicht in Ordnung ist, aber deswegen den Arzt anzulügen ist meiner Meinung nach unter aller Sau.

Dann musst du dich eben privat versichern, vielleicht bekommst du dann deine Termine auf Wunsch.

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 17:36 Uhr

Du schnallst es einfach nicht worum es geht ne? Ich habe auch in 4 Wochen oder in 5 oder in 7 keinen VORSORGETERMIN bekommen!!!Weil sich niemand zuständig fühlt!

Beitrag von nicikiki 31.05.11 - 17:27 Uhr

Hey nun bleib mal ganz ruhig.
haben die keinen Us gemacht in der Klinik? meine FÄ hat den damals gleich gemacht und gesagt: ach sehen sie da ist der Dottersack in der Fruchthöhle, also ist eine ELSS zu 99% ausgeschlossen.
also kopf hoch. Morgen wirst du den Dottersack sehen und dazu dein 2mm-krümelchen und alles wird gut sein. Ärzte bleiben da eben ruhig, da sie wissen, dass sich eine ELSS erst viel später bemerkbar macht(11 woche) und es bei dir wohl nur ein Bänderziehen sein wird. Zudem kann man in dem Stadium eben auch nicht viel machen.

Ich drück dir jedenfalls ganz doll die Daumen und der Spross nuckelt fleißig dran und morgen wird dein FA bestimmt mal ganz beruhhigend mit dir reden :-)

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 17:40 Uhr

Ich kenne das auch nur so das man dann wenn man dort ist auch nen Ultraschall bekommt.
Aber ich bin 2 h gefahren hab Blut abgegeben um etwas zu erfahren was ich wusste. Als wenn das nicht reichte bekamm ich von niemanden einen Vorsorgetermin. Nur weil ich rumgejammerthab bekam ich einen Termin bei meinen FA. Ich verstehe das nicht!

Hoffentlich klappts Danke :-)

Beitrag von nana13 31.05.11 - 17:35 Uhr

Hallo,


Kan dich schon verstehen, das du dir sorgen machst, aber ich denke die werden auch nicht vergehen wen du morgen beim fa warst, dan werden sich dir neue ängste "aufdrängen".

solange du keine blutungen jeglicher art, kein starken schmerzen hast, kanst du davon ausgehen das alles inordnung ist.

vertraue deinem körper und dem baby, du bist schwanger geworden und die meisten ss gehen gut aus, klar hier im internet liest man sehr viel anders aber es schreiben ja gerade die leute wo was nicht normal läuft, den man möchte seine erfahrungen berichten und auch erfahren wie es bei anderen so ablief.

ich wuste schon vor nmt das ich schwanger war, nach dem die mens ausblieb habe ich dan zurbestätigung einen test gemacht, und gleich in der praxis angerufen.
bei uns kommt man dan erst in der 12 ssw einen termin, solange man keine blutungen hat oder starke schmerzen.

stell dir vor du müsstes noch so lange warten.

wünsche dir eine schöne schwangerschaft^

lg nana

Beitrag von nikchen 31.05.11 - 17:43 Uhr

Wow in der 12. SSW erst nen termin. Ich verstehe das nicht Ich hatte bei meinen 2 Kindern immer recht zügig einen und dann die normalen 4 Wochen dazwischen. Sehr sehr seltsam.

Was mir am meisten Sorgen macht ist das Ich überhaupt keinen Termin zur Vorsorge bekommen hab sondern nur weil ich rumgejammter hatte! Es fühlte sich einfach keiner Zuständig.

Dankeschön

lg Nikchen

Beitrag von leana-alissa 31.05.11 - 17:40 Uhr

Hallo, also ich finde es auch unnormal nach 3 Wochen erst einen Termin zu bekommen. Ich bin zum dritten Mal schwanger und kenne es aus unserer Arztpraxis auch nur so, dass man sofort! vorbeikommen muss, wenn man einen positiven Test in der Hand hält! Es kann ja wirklich eine Eileiterschwangerschaft, Bauchhöhlenschwangerschaft oder ähnliches sein und da wären 3 Wochen etwas zu lange... . Es ist ok von Dir und berechtigt, schnell einen Termin zu bekommen. Ist meine Meinung! :-). Alles Gute Dir - Euch :-)

LG, Silvia

Beitrag von hei-zschi 31.05.11 - 17:55 Uhr

hallo nickchen...

mach dich nicht verrückt! #liebdrueck

ich hab nach meinem positiven test auch bei meinem fa angerufen und die haben mir erst nach 4 wochen nen termin gegeben. bin dann aber paar tage später ohne termin hin weil ich blutungen hatte....

generell würde ich jetzt in deinem fall sagen, geh zu deinem normalen fa. ich wünsch dir auf alle fälle, dass alles gut geht. mein bauchzwerg hat sich auch fein festgesetzt und das herzchen hat schön gebubbert beim letzten termin :-D

lg hei-zschi mit #baby 10. ssw inside#verliebt

Beitrag von unicorn1984 31.05.11 - 21:19 Uhr

okay im ersten Moment dachte ich nur hysterisch aber jetzt hab ich deine Geschichte gelesen und nun kann ich dich gut verstehen ich hätte das alles dem FA gesagt.