Hundeprofis: Kein Rohfleisch - an die Barfer

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von querulantin123 31.05.11 - 16:53 Uhr

Nach ausführlicher Recherche habe ich mich ja dazu entschieden, unsere Josie teilzubarfen, sie wird also etwa die Hälfte Rohfleisch bekommen, den Rest Trocken- und Nassfutter von RealNature, das frisst sie gern und sie verträgt es gut. Jetzt lese ich gerade "Was Hündchen nicht lernt..." und stoße hier (wieder einmal) auf einen Hundeprofi, der ganz klar sagt, dass Rohfleisch nichts im Hundemagen zu suchen hat. Begründet wird das nicht.

Was sagt Ihr dazu? Warum schreiben die das und habt Ihr etwas entgegenzusetzen?

Danke vorab,
querulantin123

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 16:54 Uhr

#winke

Hast du mal nen Link? Würd ich mir mal gerne ansehn den Beitrag.

#winke

Beitrag von querulantin123 31.05.11 - 16:55 Uhr

Das steht in dem Buch "Was Hündchen nicht lernt..." von Thomas Baumann.

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 17:00 Uhr

Kenn ich nicht...das Buch.

Ist auch schwer etwas hierzu zu sagen wenn er keinerlei Argumente gegen das Barfen hat bzw erläutert warum Rohfleisch nichts im Magen eines Hundes verloren hat.

Lapidar hinzurotzen..."Rohfleisch hat im Hundemagen nichts verloren" konter ich mal ganz flapsig mit " gepresstem Getreidedreck auch nicht" #schein

Beitrag von alexa81 31.05.11 - 21:58 Uhr

***Lapidar hinzurotzen..."Rohfleisch hat im Hundemagen nichts verloren" konter ich mal ganz flapsig mit " gepresstem Getreidedreck auch nicht" ***

#rofl#rofl#rofl Die Antwort ist gut! Schick´ ihm das doch mal über seine Homepage oder so...:-p;-)

Viele Grüße, Alex

Beitrag von simone_2403 31.05.11 - 23:24 Uhr

Hat der Vollpfosten eine? Ich tus,ich schwör #huepf

lg

Beitrag von alexa81 31.05.11 - 23:49 Uhr

Ja, der hat eine "moderne Hundeschule in Brandenburg"...:-p Und die hat natürlich auch eine Homepage!;-) Hier ist sie:

http://www.hundezentrum-baumann.de/

Könntest Du ihn bei der Gelegenheit vielleicht gleich mal fragen, wie er auf den Schwachsinn mit Stachelhalsband in Kombination mit Schleppe kommt?#cool

Viele Grüße, Alex

Beitrag von simone_2403 01.06.11 - 00:19 Uhr

Ja leck mich frisch...ws ist denn DAS #schock

Ganz ehrlich,mich wundert es nicht die Bohne das der nicht mal ein Gästebuch hat....haua...da würden sicher einige saftige Einträge stehn #cool

Ich war jetz mal frech...hab ihn über die E-Mail im Impressum angeschrieben und nachgefragt was es mit den Barfen auf sich hat....auf Antwort bin ich ,ehr als gespannt #schein

Beitrag von alexa81 01.06.11 - 00:33 Uhr

Wie, machst Du das nicht so bei jagdlich sehr ambitionierten Hunden?!? Stachelhalsband drum, Schleppe dran und schon haste jeden Hund ganz schnell von den Rehen weg... *kotzurbini suchen geh*

Cool!!!#cool#freu Na, auf die Antwort bin ich ja auch mal seeeeehr gespannt!#huepf Berichtetst Du bitte, wenn (falls...) Du Antwort hast?#freu

Viele Grüße, Alex

Beitrag von simone_2403 01.06.11 - 00:40 Uhr

Natürlich #cool#rofl Vorallem freu ich mich drauf den zu "zerpflücken#huepf der hat sie doch nicht mehr alle ...sry... aber DER ist wirklich nur auf Kohle aus und verhunzt jeden Hundehalter Neuling

Ich meld mich ;-)

Beitrag von alexa81 31.05.11 - 21:52 Uhr

Na ja, Thomas Baumann... Jemanden, der bei Hunden mit starkem Jagdtrieb ein Stachelhalsband in Kombination mit Schleppleine empfiehlt, nehme ich gar nicht ernst als "Hundeprofi"...:-p

Ist halt immer leicht, einfach mal eine Pauschalaussage hinzuwefen, ohne sie zu begründen.

Mir reicht als Argument dagegen, dass es nunmal die natürlichste Nahrung des Hundes ist und sein gesamter Magen-Darm-Trakt auf die Verwertung/Verdauung von rohem Fleisch ausgelegt ist.

Viele Grüße, Alex

Beitrag von krokolady 31.05.11 - 17:06 Uhr

und dieser angebliche Profi empfehlt sicher Futter von Hills, Royal Canin oder so....wa?

Natürlich ist Rohfleischfütterung das Beste was es gibt.......dieses ganze fertige Hundefutter ist einfach nur Bequemlichkeit, und weil die futterindustrie sich dumm und dämlich dran verdient

Beitrag von germany 31.05.11 - 18:19 Uhr

Hallo,

das barfen das beste ist, wirst du merken wenn du angefangen hast. Du wirst positiv überrascht sein und nie mehr anders füttern wollen.

Schau mal, fast jedes Tier ernährt man artgerecht: Pferde bekommen Heu, Gras und Frischfutter je nach beanspruchung, aber vorwiegend gibt man das, was sie in der Natur fressen würden.

Kaninchen füttert man auch mit Gras usw. weil es artgerecht ist.

Vor einigen Jahrunderten, haben Hund enur Fleisch bekommen, da gab es gar kein Trockenfutter. Das ist eine Erfindung der Industrie. Das ist wie mit Babybreien oder Säuglingsmilch.

Hunde sind dem Wolf, trotz der vielen verschiedenen Rassen noch sehr ähnlich, jedenfalls der Verdauungstrakt.


Schau mal was dein Hund an Kot absetzt wenn du Futter mit wneig Fleischanteil gibst. Alles was wieder raus kommt, konnte der Hund einfach nicht verwerten.


Meine Hunde haben bevor ich Köbers gegeben hab, am tag so 6-7 Haufen gemacht! Und ein tag mal weniger füttern ging gar nicht, weil die dann aussahen wie Hunde aus einer spanischen Tötungsstation und selbst die sehen teilweise dicker aus...

Jetzt machen meine noch 2 aller höchstens 3 Haufen am Tag und sie sind gesünder und fitter als vorher.




lG germany

Beitrag von silvestra 31.05.11 - 18:42 Uhr

Hallo,

was dieser Hunde"profi" sagt, ist eigentlich egal... Probiere es einfach mal aus und Du wirst überrascht sein, wie gut es Deinem Hund tut.

Meine Hündin frißt als ehemaliger Straßenhund zwar alles, sogar die Kaugummis auf der Straße, aber ich habe das Gefühl, rohe Nahrung schmeckt ihr einfach noch besser. Sie riecht nie nach Hund, noch nicht einmal, wenn sie nass ist, hat ein wunderbares Gebiß, ist fit und vital.

Die Sorgen, ob mal alles richtig macht, verschwinden schnell, wenn man mal drin ist.

Warum rohes Fleisch nicht in den Hundemagen gehört, weiß ich allerdings nicht. Wer kocht denn dem Wolf sein Menue oder preßt es in Dosen oder handliche kleine Brocken?

Liebe Grüße,
Silvestra

Beitrag von meandco 31.05.11 - 18:38 Uhr

ich stell mir das grad mal bildlich vor:

ein rudel hunde/wölfe hetzt durch den wald ... wildes bellen und heulen, geifern, die hatz wird imme wilder ... die camera schwenkt nach vorne und was sehen wir????? ein hektisch davonhüpfendes sackerl trockenfutter #rofl#rofl#rofl#rofl

das erklärt wohl das statement eines trainers von unserm hundeplatz: aber das karnickel hüpft auch nicht tägl um 3 uhr hinterm busch hervor ... ;-)

sorry, aber was bitte soll er denn sonst fressen wenn er wild lebt?

andere vermutung: eine theorie sagt, kein fleisch für hunde, da die alphatiere nur und ausschließlich eingeweide fressen - also nur eingeweide füttern. das ist dann philosophie und sollte man halten wie man will denke ich ... denn: auch in der wildnis überleben die tiere in den unteren rangschichten recht gut - von fleischresten und knochen, und sie sind gesund ...

lg
me

Beitrag von phoebemiau 31.05.11 - 20:09 Uhr

Au, wer ist denn dieser "Profie"?

Das ist Blödsinn hoch 10 und nichts anderes, habe in meinem Vet. Studium da sehr viel mit dem Thema gearbeitet und würde niemals auf die Idee kommen sowas zu behaupten.

Ein Fleischfresser der kein Fleisch fressen soll...hmm.. die Erklärung interessiert mich ja echt mal :-p

Meine Hunde werden alle komplett BARF gefüttert und ich empfele es auch fast allen meinen Patienten wenn da Futter thematisiert wird.

LG P.

Beitrag von dominiksmami 31.05.11 - 20:17 Uhr

Huhu,

was ich dazu sage?

Hmm man nehme mal die Tatsache das der Hund vom Wolf abstammt...und die Tatsache das die früh domestizierten Hunde Ewigkeiten lang mit rohen Jagdabfällen ernährt wurden, dann von rohen Schlacht- bzw. Kochabfällen...ehe es sich irgendwann einschlich ihnen auch MALgekochte Abfälle zu geben.

Dann kam im Wirtschaftswunder die Fertignahrung dazu.

Irgendetwas dabei sagt mir das Gekochtes und Fertignahrung noch nicht lange genug gefüttert werden um eine derart evolutioniäre Veränderung herbeizurufen das Hunde Rohfleisch nicht mehr fressen dürften.


lg

Andrea

Beitrag von kyra01.01 31.05.11 - 21:07 Uhr

martin rütter sagt der hund stammt vom wolf ab!
wie schon geschrieben ernähren die sich nicht durch trockenfutter.
mein arzt hat auch royal canin in seiner praxis wurde mir aber noch NIE empfohlen.
damals hat er mir gaaannnz anders futter empfohlen und als ich barf mal abgesprchen habe meinte der gerade für hund die erwas empfinldich sind oder probleme mit dem fell haben o.ä. sollte man barfen.
ich bin auch der meinung das es das beste ist!
auch wenn ich nicht immer barfe -da manchmal zu faul ;-)-
lg kyra

Beitrag von windsbraut69 01.06.11 - 09:25 Uhr

"martin rütter sagt der hund stammt vom wolf ab!"

Die Erkenntnis dürfte älter sein als Martin Rütter und seine Weisheiten.
Davon aber mal abgesehen, redet der auch ne ganze Menge Unsinn.

Gruß,

W

Beitrag von -0815- 31.05.11 - 22:21 Uhr

Schau dir das Gebiss deines Hundes an, das dürfte die Frage beantworten.

Beitrag von kimchayenne 01.06.11 - 06:37 Uhr

Hallo,
warum der das schreibt kann ich Dir nicht sagen,mit der Ahnung von artgerechter Ernährung kann es bei diesm Herrn aber nicht weit her sein,das lässt mich auch an vielem anderem zweifeln.Ein Buch kann jeder schreiben ,genauso wie eine HUndeschule eröffnen,deshalb muss man noch lange kein Fachmann sein.Vielleicht glaubt er ja auch an die ganzen Ammenmärchen die in Sachen barfen so unterwegs sind?;-)
LG KImchayenne

Beitrag von simone_2403 01.06.11 - 09:46 Uhr

Jahaaaaaaaa Hunde die Frischfleisch fressen werden zu reissenden Bestien #rofl

Beitrag von kimchayenne 01.06.11 - 10:28 Uhr

Mindestensssssssssssssssssss #rofl

Beitrag von windsbraut69 01.06.11 - 09:26 Uhr

Ich würde nicht soviel unterschiedlichen Kram lesen und nicht alles ernst nehmen, was ich lese - vor allem dann nicht, wenn es so fundiert erläutert wird :)

LG