morgen die erste PU - bin so durcheinander

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von alex.baby 31.05.11 - 17:07 Uhr

Hallo zusammen,
ich war gestern zur Folischau nach Stimmulation mit Gonal F.
Unzählige Folikel haben sich entwickelt. Meine FÄ hat aufgehört zu zählen. Nun habe ich gestern Abend ausgelöst und morgen ist es soweit. Die erste PU steht an.
Wat ihr auch so durcheinander? Habe heute Nacht kaum geschlafen, dummes Zeug geträumt und heute habe ich mich gefragt, was ich da eigentlich mache....
Ist das normal?
Habe echt Schieß, dass nun noch irgendetwas schief geht oder die icsi nicht erfolgreich wird und alles umsonst war.

Hilfe kann mich jemand ein bisschen aufbauen?

Grüßle
alex

Beitrag von speer04 31.05.11 - 17:15 Uhr

Hallo Alex!

Leider kann ich Dich nicht durch Erfahrungen aufbauen.... Unsere erste ICSI steht uns noch bevor und wir hoffen meinen Zyklus im Juni nutzen zu können. Das erfahren wir nächste Woche....

Aber ich denke, man darf sich einfach nicht zu verrückt machen. Dass man ständig daran denkt und auch träumt, ist doch normal. Aber Deine Voraussetzungen sind ja anscheinend wirklich gut, wenn es so viele Folis sind! Ich habe mir vorgenommen positiv zu denken, auch wenn es nicht undbedingt positiv ausgehen muss - aber das positive Denken ist wohl auf jeden Fall besser für den Kopf ;-) und wahrscheinlich auch für's Umfeld....

Erzähl mal, wie es war!!!!
Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von nj83 31.05.11 - 19:19 Uhr

Hallo,

hatte im Mai auch meine erste PU.

Man macht sich mehr n Kopf als dass es, es wert ist!

Musste mich auf den "Tisch" legen dann hat der Narkosearzt mir die Narkose verabreicht und ca. 15 min später bin ich wieder aufgewacht. Konnte von alleine aufstehen und in meine separate Kabine laufen (natürlich haben mich 2 Schwestern gestützt!). Da hab ich´s mir dann nochmal für ne Std. gemühtlich gemacht und danach kam dann wieder die Ärztin und hat nach mir geguckt und alles weitere besprochen.

Mein Mann hat schön brav neben mir gesessen und Händchen gehalten, er war min. genauso blass wie ich! :-p

Trink schön viel, sollten 3 ltr. sein, wirst du danach eh machen müssen!

Wenn du sonst noch was bestimmtes wissen möchtest, frag ruhig!

Wünsch dir viel Erfolg und ne gute Ausbeute! Nur nicht verrückt machen . . .

Viele Grüße, Nj #winke

Beitrag von josie2010 31.05.11 - 18:59 Uhr

Hallo Alex,

hatte kürzlich auch die erste PU und war auch mega aufgeregt. Vor allem da ich vorher auch noch nie eine Narkose hatte. Der Narkosearzt musste dann auch noch eine zweite Dosis nachspritzen, weil ich nicht einschlafen wollte ;-) War nur so schön schwindelig.

Die supernette Arzthelferin hat zu mir gemeint im Nachhinein würde ich es als absolut pillepalle empfinden - alles nur halb so wild. Und was soll ich sagen: sie hatte absolut recht.

Ich glaube ich bin kurz wach geworden, als sie mich auf den Ruhestuhl gehievt haben. In meiner Erinnerung hat einer der Ärzte gemeint: ach, Sie lächeln ja schon wieder. Bin mir aber nicht 100%ig sicher, ob das wirklich so war oder ich noch geträumt hab. Wenn, dann bin ich auf jeden Fall danach nochmal für ein paar Minuten weggetreten.

Also, lange Rede - kurzer Sinn. Die Aufregung ist normal. Aber es ist wirklich halb so wild. Hinterher tat es einen Tag weh, aber sie haben bei mir auch 19 Eizellen punktiert. Da bleibt das nicht aus.

Drück Dir die Daumen.

LG Josie #blume

Beitrag von nici3611 31.05.11 - 19:43 Uhr

hey josie, und wie geht es dir jetzt so???mensch 19 sind ja schon viel, wieviele haben sich denn befruchten lassen???und was haste für ein gefühl???

lg nici#liebdrueck

Beitrag von josie2010 31.05.11 - 20:27 Uhr

Hallo Nici,

von den 19 EZ waren 14 reif, 12 haben sich befruchten lassen und 7 haben sich letztlich weiterentwickelt. Hab mir dann zwei (1x 2-Zeller, 1x 4-Zeller) einsetzen lassen, die restlichen 5 sind Eisbärchen geworden.

Leider hat es nicht geklappt. Hab pünktlich an PU+14 meine Mens bekommen, trotz Utrogest. BT war erst an PU+16, konnte ich leider auch nicht ausfallen lassen, weil die Hormonwerte gecheckt werden sollten. War eine sehr tränenreiche Blutabnahme, obwohl ich mich sonst eigentlich in der Öffentlichkeit gut im Griff hab. Ergebnis war dann wie zu erwarten, es hatte sich wohl nichts eingenistet.

Irgendwie hatte ich es im Gefühl. Es war so extrem ruhig im Bauch - keinerlei Ziehen oder Zwicken, ruhiger als sonst vor der Mens.

Inzwischen geht es mir wieder besser (ist jetzt knapp eine Woche her). War aber schlimmer als die ganzen vier Jahre zuvor. Man setzt offenbar doch noch viel größere Hoffnungen in so einen Versuch, auch wenn die Statistiken eigentlich sagen, dass es unwahrscheinlich ist, dass der erste Versuch klappt.

Ich drück die Daumen, dass es bei Euch schnell schnackelt (seid beide deutlich jünger als wir).

LG Josie #blume

Beitrag von nici3611 31.05.11 - 20:53 Uhr

danke josie, ich werde berichten wenn die zeit gekommen ist.....wir fahren 1 woche nach TF in urlaub mal gucken obs hilft gegen das warten.....

ich drücke euch für eure eisbärchen viel viel glück und das klappt glaub mir....


lg nici#winke

Beitrag von nici3611 31.05.11 - 19:45 Uhr

hey alex, wünsche dir alle alles gute für morgen und ne tolle befruchtungsparty#ole

ich fange die woche auch mit stimmulieren an zur 1, Icsi und bin so schon mega aufgeregt....mensch was es dann erst am PU tag werden soll....kopf hoch wir schaffen das....;-)

liebe grüsse nici#winke

Beitrag von nj83 31.05.11 - 19:56 Uhr

Glaubt mir Mädels das Schlimmste kommt erst noch . . .

und zwar sind dass die ganzen 2 Wochen nach dem Transfer die du warten musst bis zum BT!

Das sind die längsten 2 Wochen in meinem Leben, da sind die Schmerzen der PU direkt vergessen, ganz ehrlich!

Beitrag von josie2010 31.05.11 - 20:29 Uhr

#pro

Stimmt, das waren die gefühlt längsten zwei Wochen meines Lebens...

Beitrag von alex.baby 01.06.11 - 10:37 Uhr

Ich danke euch allen!
Manches hat mich wirklich aufgebaut.
So in einer Stunde ist PU. Heute geht es mir eigentlich ganz gut...

Ich melde mich wieder....

Alex