was soll ich machen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von jessynrw 31.05.11 - 17:46 Uhr

also ich habe volgendes Problem.

wegen der Hochzeit wir feiern nur mit der engsten Familie ( 15 personen)
.. nun das Problem,
meine Mutter hat sich letzes Jahr nach 20 Jahrn Ehe von meinem Vater getrent und ist zu mir in eine andere Stadt gezogen...nun hatt sie einen neuen Freund seid fast nem jahr...den habe ich mit eingeladen er gehört zu ihr und ich verstehe mich gut mit ihm...Meine Tante/Onkel und Cousine habe nun er fahren das er kommt und mir abgesgat weil sie es eine unverschämtheit finden meinnem Dad gegenüber ( er hat allerdings nichts dagegen) nun macht meine Tante tertz hat versucht meine halbschwester zu überreden das sie nicht kommt ( was sie aber tut) so wie meien Oma/opa... mich regt es so auf... es ist mein Tag sie sollen wegen mir kommen und ich kann doch einladen wen ich mag..zumal meien Tante letzten September geheiratet hat wir extra aus Bayen (wo wir zu der Zeit gewohnt haben) nach Nrw gekommen sind und sie hatte sogat ihren Ex- mann eingelade...
)=


Dann mein zweites Problem... die Familie von meinem Verlobten besteht nur aus seiner Mutter, ich hatte viele Probleme mit ihr sie Trinkt auch selbst ihr sohn kommt nicht mit ihr klar trotzdem wurde sie eingeladen ist halt die Mutter, da Sie aus meiner Familie so gut wie keinen kennt haben wir gesagt das sie eine Frendin mitbringen kann.
Heute war mein Schatz mit ihr unterwegs und sie hat gesagt das ihre freundin dann auch kommt. aber sie will das ihr Sohn ( über 20) auch kommt den kennen jedoch weder ich noch mein Verlobter und da wir nur mit der engsten Familie feiern hat er nein gesagt.
Sie ist dann ausgestiegen un meinte dann möchte sie nicht zur Hochzeit kommen.

Wie würdet Ihr euch nun verhalten.. es ist doch unsere Sache wer kommen soll und wer nicht.
Seine mom wird sich bestimmd entshculdigen...
meine Tante vieleicht auch aber ich kenne meine Tante und möchte nun eigendlich nicht das sie kommt da ich zu 100% weiß das es durch sie dan einen großen Streit geben wirt...

Zumal ist die Hochzeit am 24. wir haben im Lokal shcon 2 mal die Gäste Anzah wieder geändert und langserm habe ich kein Bock mehr dadrauf.
)=



Beitrag von farfalla.bionda 31.05.11 - 18:36 Uhr

#aerger Die spinnen doch alle irgendwie ein bisschen!

Es ist Euer Tag und den würde ich mir nicht vermiesen lassen.
Wenn dein Vater kein Problem damit hat, dass deine Mutter ihren neuen Freund mitbringt sollte sich der Rest da sowieso raushalten. Aber selbst wenn er ein Problem damit hätte - er muss doch nicht mit ihnen reden ;-)

Trauzeugen werden dann wahrscheinlich enge Freunde sein, oder?

Ich würde einfach eine endgültige Frist setzen, bis wann man zu- oder absagen kann und anschließend dem lokal Bescheid geben. Jeder der es sich dann doch noch anders überlegt hat Pech gehabt und jeder der dann doch nicht kommt auch! Meistens merkt man erst bei solchen Gelegenheiten wie viel man den Menschen bedeutet und wenn es der Sippschaft wichtiger ist an diesem für euch so besonderen Tag rumzuspinnen weißt Du doch wenigstens woran du bist #liebdrueck

Hauptsache ihr macht es für euch so schön wie möglich! #herzlich

Beitrag von lalelu2010 31.05.11 - 18:39 Uhr

Ach, das ist doch wirklich ein Mist!

Zwei Möglichkeiten würde ich für mich sehen:

A) Ich würde deine Tante anrufen und ihr sagen, wie bescheurt ihr Verhalten ist und das sogar dein Vater kein Problem mit dem Erscheinen deines "Stiefvaters" hat. Sie soll sich überlegen, ob sie noch kommen möchte und dir bis morgen Mittag Bescheid geben, da du dann die Anzahl der Gäste beim Restaurant ändern müsstest. Da morgen die finale Deadline dafür ist, müsse sie dir also Bescheid geben. Gleiches würde ich mir deiner Schwiegermutter machen. Außerdem würde ich beiden nochmal sagen, dass es EUER großer Tag ist und ihr keine Lust auf Stress habt und wenn sie das nicht vermeiden können, dass sie dann nicht kommen sollen!

B) Wenn du deine Tante Partout nicht mehr da bei haben willst, weil du, wie du sagst Angst vor Stress hast, dann streich sie raus und gut ist. Wir sind hier nicht bei Wünsch dir was! Die Einzigen, die sich was Wünschen dürfen, dass seid ihr! Du und dein Zukünftiger!

Ich bin da immer rigoros, aber es ist wirklich euer großer Tag und da sollten ALLE ihr möglichstes tun euch diesen Tag zu versüßen und nicht zu versalzen!

Also, Kopf hoch! Rede einmal Tacheles mit denen und zur Not lade sie wirlich aus! Da kannst du dir dann sicher sein, dass es immerhin eine schöne Feier wird!

Beitrag von gh1954 31.05.11 - 19:45 Uhr

Tante, Onkel und Cousine haben abgesagt wegen einer Sache, die sie nicht angeht. Da würde ich nicht mehr hintertelefonieren, sondern die Absage schriftlich "mit Bedauern" zur Kenntnis nehmen.
Wenn die Muter deine Freundes nicht kommen will, könnt ihr auch nicht viel machen.

Also schnapp dir deinen Freund, Mutter mit Freund, deinen Vater, deine Schwester und die Trauzeugen und feiert enspannt unter euch.

So eine kindische Zickerei braucht kein Mensch.

Beitrag von jessynrw 31.05.11 - 19:59 Uhr

Hallo ihr lieben,

danke für euere Antworten.

Ersmal ja Trauzeugen sind unsere Besten Freunde.
Ich und mein Schatz ahben uns nun nochmal lange besprochen und entshclossne ohne die 4 zu feiern.

Zumal ich es sehr schade finde das meine Tante nicht mal den Mum hatte es mir selber zu sagen sonder es meienr Mutter gesgat hat.

und wie gesgat wurde da sieht man mal was man seinen Verwante bedeutet.

Und es ist unser Tag und nicht Ihrer er soll shcön sein.
Dann wird halt mit noch wenigeren gefeiert. auhc nciht schlimm.

Aber nun hab ich eine Frage,

wir heiraten nähstes Jahr dann Kirschlich mit der Taufe des Babys... soll ich sie da dnan trotzdem einladen oder eher ihr wolltet da nicht nun habt ihr pech?






Beitrag von gh1954 31.05.11 - 20:11 Uhr

Bis zum nächsten Jahr fließt noch viel Wasser den Rhein runter. Warte ab, wie sich das Verhältnis zur Tante entwickelt und entscheide dann, wenn es Zeit ist, die Einladungen zu verschicken.

Beitrag von jessynrw 31.05.11 - 20:18 Uhr

stimmd ist wohl das beste

Beitrag von hasenfloh09 31.05.11 - 23:47 Uhr

#liebdrueck

Das kommt mir bekannt vor. Laß`Dich nicht ärgern, es ist EUER Tag und wer nicht mit der Gästeliste einverstanden ist, der soll weg bleiben. Wenn Du den Briefträger einladen möchtest, dann geht das auch keinen etwas an. ;-)
Ich würde keinem hinterher telefonieren. Wer abgesagt hat, hat abgesagt!

LG

hasenfloh09

Beitrag von redrose123 01.06.11 - 08:13 Uhr

Würd meine Eltern einladen und den Rest austicken lassen wer streitet braucht nicht erst zu kommen, mein Bruder ist auch so eine tickende Zeitbombe habe gesagt ein dummes Wort und er ist raus....