8 Tage und den ganzen Tag Bauchschmerzen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von juliz85 31.05.11 - 18:06 Uhr

Hallo!
Mein Kleiner is gerade mal acht Tage und hat heut schon den ganzen Tag Bauchschmerzen, krümmt sich, zieht die Beinchen an und weint. Durch Tragen lässt er sich auch nur kurz beruhigen.
Bleibt das jetzt täglich so? Hab Angst, dass mein Süßer jetzt drei Monate so zu kämpfen hat....
Kann mich auch nicht erinnern, etwas sehr blähendes gegessen zu haben. Wie lang braucht das eigentlich bis in die Milch?
Was habt ihr für Erfahrungen, was hilft?

Beitrag von schokomuffin88 31.05.11 - 18:20 Uhr

Hausmittel sind:

Bauchmassage
Wärme auf den Bauch
Flieger Griff
Rad fahren mit den Beinchen

Aus der Apotheke kann man sich folgendes holen:

Lefax Pump Liquid - Hilft beim ab pupsen

BiGaia Tropfen - Helfen die Darmflora zu besiedeln, sodass gar nicht erst soviel Gase entstehen

Carum Cavi Kümmel Zäpfchen - Wirken entkrampfend


Ich habe bei meinem Krümel die Zäpfchen gegeben wenn es ganz akut war, also wenn nichts anderes mehr geholfen hat. Innerhalb von 5 Minuten wurden seine Gesichtszüge entspannt und dann tobten immer böse Winde in seiner Windel.

Viel Rad fahren und Bauchmassagen hab ich auch gemacht, zur Unterstützung dann noch die BiGaia Tropfen. Vor diesen hatte ich das Lefax was auch sehr gut geholfen hat.

Mit 10 Wochen war dann der Spuck vorbei bei uns.

VG

Beitrag von maike385 31.05.11 - 18:21 Uhr

Hey...

also hast Du es mal mit Tee versucht?

Ich stille nicht, aber wenn unser Zwerg Bauchweh hat rühr ich seine Milch mit Bauchwohl- oder Fencheltee an :)

Oder er bekommt sein Kirschkernkissen auf den Bauch gelegt...

Liebe Grüße

Maike mit Joel Fynn

Beitrag von angeldragon 31.05.11 - 18:41 Uhr

ich wünsch dir starke nerven

es ist egal was du isst ich hab sogar 3 tage nur flasche gegeben und es wurde nur noch viel schlimmer

nur kohl und kolensäurehaltiges solltest du vermeiden und einmal ausprobieren ein paar tage keine milchprodukte zu dir zu nehmen manchmal liegt es daran

uns hat ab und zu ein kleines bisschen kümmel-anis-fenchel tee fürs baby geholfen aber aus der apotheke und nicht von einer kindermarke

lefax,fliegergriff,kümmelsud,kümmelzäpchen nur im notfall, mit dem bauch auf eine währmflasche legen ,bauchmassage,anföhnen,tragetuch,zum otheopathen,

uns hat einfach mal nichts geholfen sofie hat 14 wochen lang tag für tag gebrüllt 8 stunden teilweise und niemand konnte uns helfen

du solltest dir nur nicht einreden lassen es läge am stillen und es würde nicht satt (auser er nimmt ab) wen du die flasche gibst hast du nichtmal die brust mehr um ein paar min ruhe zu bekommen auserhalb der fütterungszeit

seit ein paar tagen ist sie wie ausgewechselt und lacht#verliebt sogar sie hat erst jetzt endlich aufgehört zu schreien #verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von 2joschi 31.05.11 - 20:13 Uhr

Hallo,

wir haben auch viel durch. Seit Lina drei Monate alt ist, ist sie wie ausgewechselt. Möchte Dir allerdings keine Angst machen....

Die Carum Carvi-Zäpfchen haben bei uns Wunder gewirkt....Auch der Fliegergriff kam gut an. Ob die BiGaia-Tropfen geholfen haben, kann ich nicht sagen.....

Bei uns hat der KiA ne Laktoseinterolleranz festgestellt (allerdings ist Li ein Flaschenkind)
Wir waren auch dreimal bei der Osteopathin, das ist so der Tipp den man von vielen Eltern bekommt, deren Babys viel schreien.
Bei uns hats was gebracht, zumindes in der Form, dass sich Li total entspannt hat und die Pupse sind nur so in die Windel gekracht....

Einfach mal ausprobieren...Wünsch euch alles, alles Gute!!!

lg Susi und Lina (fast 18 Wochen)

Beitrag von curly80 31.05.11 - 20:53 Uhr


was ich dir noch empfehlen kann ist Bäuchlein Salbe vom dm oder
das Vier Winde Öl aus der Apotheke, das hatten wir von der Hebamme bekommen. Richt halt beides nach Kümmel aber bei uns hat es was gebracht.

Fenchel Anis Kümmel Tee kannst du auch geben.

Liebe Grüße und alles Gute #sonne

Beitrag von perladd 01.06.11 - 11:12 Uhr

Das haben wir auch alles durch. Die Hausmittelchen haben nicht viel geholfen. Wir haben uns eine federwiege gekauft und seitdem bekomme ich sie in jeder schreiphase innerhalb Sekunden beruhigt.

Beitrag von mioo 01.06.11 - 13:13 Uhr

Gebt ihr Vitamin D Tabletten mit Flour? Wir haben uns andere beim Kinderarzt geholt....seitdem ist Ruhe.
Unsere Kinder haben die einfach nicht vertragen #winke