was machen bei sehr hartem stuhlgang??? Bitte Hilfe!!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von debbie-fee1901 31.05.11 - 18:30 Uhr

Hallöchen!!!

WAs macht ihr bei hartem Stuhlgang???

Meine kleine hat zum 1. mal harten stuhl, man merkt das sie sich quält. Es kommen richtig kleine Kutteln raus. Ich gebe ihr seid 2 wochen beikost. Habe ihr heute ein Zäpfchen gegeben und eben auf anraten des Kia einen Einlauf in der Apo besorgt. Danach kam auch gut was raus. Soll ich jetzt erstmal abwarten?? Oder ihr noch einen Einlauf geben?? Laut Hebi, Kia, Apotheke kann ich 2x am Tag welchen machen.

Im moment ist sie ganz friedlich am spielen. Ich hoffe das alles rauskam.
Die Arme tut mir richtig leid.

Was macht ihr so?? Gibt es geheime tipps??????

Bitte helft mir!

LG Debbie

Beitrag von hardcorezicke 31.05.11 - 18:32 Uhr

huhu versuch es erst mal mit... abgekochten kümmeltee oder kümmelölzäpfchen...

nen einlauf finde ich erst mal zu hart.

leonie hatte letztens so starke bauchweh.. wei sie auch probleme mit dem stuhl hatte.. habe ihr nen zäpfchen gegeben.. danach war sie wie ausgewechselt

Beitrag von debbie-fee1901 31.05.11 - 18:39 Uhr

Ich habe ihr ja über denn tag verteilt 2 zäpfchen gegeben (Kümmelzäpfchen) danach kam immer nur eine "Bremsspur" und sie schrie wieder weiter wie am spieß.

ca. 10 uhr 1 zäpfchen und bauchmassage
12 uhr bauchmassage und fencheltee
um 15.30 2 zäpfchen, da keine besserung

zwischendurch mit Hebi tel.
um 16.00 mit Kia tel.

um 17.30 dann den einlauf, wo auch ordentlich was kam, aber nicht alles.
Jetzt spielt sie. Hat aber immernoch ein bisschen harten Bauch, ich massiere immer mal wieder und strecke die beinchen.


Beitrag von tulpe0212 31.05.11 - 18:36 Uhr

wir haben karotten aus der ernährung weggelassen und felix bekommt in jede mahlzeit einen teelöffel milchzucker.. das dauert aber ein paar tage bis das wirkt und muss man dann erstmal weitergeben.. Aber auch viel trinken hilft...

Beitrag von debbie-fee1901 31.05.11 - 18:41 Uhr

Möhren bekommt sie nicht, das mag sie nicht!!! Ich denke das kommt von der banane die sie gestern und vorgestern bekommen hat. Wasser gebe ich ihr auch immer dazu und ich stille sie noch.

Kia meint ich solle mir nicht so große sorgen machen, wenn was kommt ist das gut!!

Beitrag von amelie10 31.05.11 - 19:10 Uhr

Birnen!!!!! Frische Birnen ... gedünstet und püriert!!

Oder Birne-Pflaume Gläschen von Hipp!!! Wirkt wunder ;-)

Beitrag von kanojak2011 31.05.11 - 20:28 Uhr

Keine geheime tipps aber in Geschäften gibt es doch in baby-regalen: Tee und Saft ab dem 6.ten Monat. Das würde ich geben, dasnn erledigt sich manchmal das Problem von alleine. Dann vieeel trinken und ich würde Karotten weglassen.

Wir haben es mit Nr.1 gemacht, selbst jetzt geben wir generell jeden Tag verdünnten Apfelsaft und aus dem Grund keine Probleme..

Beitrag von miriamj1981 31.05.11 - 21:02 Uhr

Hallo!

Wir haben auch Birnenglas und Milchzucker im Einsatz: hin und wieder zwar immer noch "Hasenkullern", aber viel besser wie vorher.

lg

Beitrag von miriamj1981 31.05.11 - 21:27 Uhr

Oje du machst mir Angst!!

Meiner ist noch keine 6 Monate, aber das Theater-genau das Selbe!

lg

Beitrag von miriamj1981 31.05.11 - 21:29 Uhr

Huch...falscher Thread...sollte doch eins weiter oben hin#klatsch

Beitrag von miomeinmio 31.05.11 - 21:55 Uhr

Ich habe meiner Tochter auch beim ersten Mal zwei Einläufe gemacht. danach ging es ihr besser. War nur die Umstellung. Jetzt geht alles......aber Möhren weglassen und das Hipp Glas Birne-Pflaume! Ach und viiiel trinken natürlich. Am besten mal aus dem Glas trinken lassen...