Impfung und Fieber?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandra878 31.05.11 - 18:43 Uhr

Huhu und guten Abend!

Cedric hat heute gegen 11:30 Uhr seine erste Impfung bekommen. Vorsorglich hat mir die KiÄ ein Fieberzäpfchen mitgegeben.

Ich habe vorhin (so gegen 17:30 Uhr) gemessen, die Tempi lag bei 37,3°C. Das Zäpfchen kann ich lt. KiÄ bei einer Tempi über 38,5°C geben.

Seitdem wir zu Hause sind, schläft er (bis auf kurze Wachphasen zum Stillen und Wickeln).

Und hier nun meine Frage
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Cedric heute noch Fieber bekommt? Könnten wir Glück haben, dass er gar keines bekommt?


LG
Sandra & Cedric (10 Wochen)

Beitrag von debbie-fee1901 31.05.11 - 18:47 Uhr

Hallöchen, also Helena hatte bisher kein fieber nach dem impfen. jedes kind ist anders!!! Wenn er fieber hätte würdest du das aber auch am nacken fühlen.

Aber er schläft doch schön. Geniess mal die zeit!!!!

LG Debbie

Beitrag von tina2802 31.05.11 - 18:48 Uhr

Hallo,


also es muss nicht unbedingt sein das er Fieber bekommt aber ich würde vorsorglich nochmal messen bevor ihr ins bett geht!!!


Und wenn das Fieber über 38 Grad ist dann schau wie er so drauf ist!!! Ansonsten gibst du ihm ein Zäpfchen!!!




Gruß Tinchen und viel Glück

Beitrag von anja2607 31.05.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

meiner hat letzte Woche seine Impfung bekommen gegen 15.00 und er hatte dann in der Nacht Fieber bekommen.
Viele Grüße
Anja

Beitrag von ju.ja 31.05.11 - 21:29 Uhr

Hallöchen,
muss natürlich nicht sein, aber wenn dein baby Fieber bekommt, musst du auch nicht sofort ein Zäpfchen geben, solang es ihm noch gut geht (erst ab 39,5 sollte man es nciht mehr davon abhängig machen -Aussage meiner Ärztin). Das Fieber ist ja nicht grundsätzlich negativ. Die Apothekerin meinte sogar, wenn man ein Zäpfchen gibt müsse nachher der Impfschutz überprüft werden, da quasi die "Betriebstemperatur" die dein baby braucht runtergeschraubt wird!
LG
ju.ja
P.S. Bei unserer Maus war die Tempi den abend auf 38,5 und Nachts schon wieder unter 38

Beitrag von sandra878 31.05.11 - 21:46 Uhr

Ich hab vor 10 Minuten nochmal gemessen, da lag die Tempi bei 37,9°C.

Vom Verhalten her ist Cedric wie immer: er liegt jetzt mit vollen Bauchi und trockenem Popo in seinem Bettchen und brabbelt vor sich hin. Das kennen wir so von ihm, das macht er jeden Abend so.

Mal schauen, wie die Nacht wird.

Danke euch für eure Antworten!!!