rohmilchkäse!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von umasari 31.05.11 - 19:10 Uhr

Hallo,

also ich wollte mal fragen wie ernst ihr das mit dem käse nehmt. ich meine echter parmesan zum beispiel ist aus rohmilch. esst ihr den wirklich nicht mehr?

und was ist mit gebackenem rohmilchkäse? die meisten meiner lieblingskäsesorten sind rohmilch, was nun? früher haben doch auch alle käse gegessen, und nichtmal gewußt, dass man es besser nicht machen sollte.

danke für eure meinungen und einen schönen abend noch

Beitrag von cappucinocream8 31.05.11 - 19:13 Uhr

Parmesan kannst du essen, guck mal hier:

http://www.babycenter.de/pregnancy/gefaehrlich/kaese/

guten hunger. Was haben die Frauen früher nur gemacht???

Ich ess auch ab und an Schinken oder Salami, nur mal wegen dem Geschmack.

Liebe Grüße Cappu

Beitrag von nikon3000 31.05.11 - 19:13 Uhr

ich eß kein rohmilchkäse. Aber das ,musst du wissen...

Beitrag von corry275 31.05.11 - 19:13 Uhr

Wegen EHEC nehm ich das grade sehr Ernst.

Man kannn zwar nicht immer auf alles verzichten, aber momentan wäre ich zusätzlich vorsichtig.

Beitrag von miau78 31.05.11 - 19:18 Uhr

Hi Du,

nein, ich esse kein Rohmilchkäse. Ich bin Toxosplasmose negativ.

Und zu dem "was früher war": Ich nutze einfach das heutige Wissen für mich und mein Kind. Zumindest kann ich mir dann später keinen Vorwurf machen. So hab ich das bei meiner 1. Schwangerschaft auch schon gemacht.

Aber klar, Du musst das natürlich für Dich selbst entscheiden. Sieht ja jeder anders.


LG, Miau

Beitrag von kleinerracker76 31.05.11 - 19:23 Uhr

Oh wie schön... es tut soooooo gut, wenn man jemanden liest, der so denkt, wie man selbst auch.

Ich könnte es mir nie verzeihen, wenn was mit meinem Krümelchen wäre, nur weil ich den Hals nicht voll genug bekommen habe, obwohl ich weiß, dass man einige Produkte in der SS nicht zu sich nehmen sollte.

Es hat immer alles seinen Grund, aus Spaß werden solche Essenswarnungen nicht gestellt.

Ich denke, wir hatten alle Glück, dass wir alle gesund sind, auch wenn unsere Mütter die bestimmten Dinge gegessen haben. Aber es gibt auch welche, die weniger Glück hatten... nur diese schreiben hier nicht.

LG

kleinerracker 38. SSW

Beitrag von miau78 01.06.11 - 12:25 Uhr

Hi Du,

ja, leider gibt es immer wieder welche, die einem das ja schon fast zum Vorwurf machen, dass man sämtliche Untersuchungen auch ausschöpft. Aber das stört mich nicht. Finde es eher traurig, dass andere denken, sie würde es nicht "treffen". Und auch ganz schön blöd, wenn man die heutige Wissenschaft nicht für sein Kind nutzt ;-).

Ich find`s auch schön, dass Du so denkst.

LG, Miau

Beitrag von kacsili 31.05.11 - 20:10 Uhr

YES!!!

Mich nervt auch das ewige: ja, du nimmst es aber genau! Ein bißchen Sekt ab und zu, das kann ja nicht schaden! Das hab ich in meiner SS alles gegessen! Früher hat man da nicht so ein Gedöns drum gemacht!

Ja - meistens gehts wohl gut.
ABER wenn nicht???? Wozu was riskieren????


LG, kacsili

Beitrag von miau78 01.06.11 - 12:26 Uhr

Hi Du,

ja, so sehe ich das auch. Vorallem Alkohol wird total unterschätzt und mittlerweile ist es erwiesen, dass schon der kleinste Schluck Schäden anrichten kann. Und unsere Kinder könne sich leider nicht wehren.


LG, Miau

Beitrag von claudiaa 01.06.11 - 07:17 Uhr

Hallöchen!

Toxoplasmose und Rohmilchkäse haben nichts miteinander zu tun.

Toxoplasmose sind Parasiten (in Tierkot, Rohwurst) und Rohmilch hat Listerien, das sind Bakterien. Auch in Rohwurst können Listerien sein. Also was rohes angeht sind da zwei Erreger...

Ich denke die paar Monate darauf zu verzichten ist nicht so schwer...sehe das auch so wie du, wozu lernen wir immer wieder dazu.

Wenn man mal was gegessen hat muss man sich ja nicht verrückt machen.

Lieben Gruß Claudia

Beitrag von netti000 31.05.11 - 19:20 Uhr

Gebacken kannst Du natürlich ALLE Käsesorten essen - ist dann doch nicht mehr roh!! ;-)
Parmesan kannste essen, man sollte ihn aber am Stück kaufen und selber raspeln. Der fertig geraspelte in Tüten ist wohl der "Gefährliche"

Beitrag von paulina510 31.05.11 - 19:31 Uhr

Genau umgekehrt ;-)

Beitrag von umasari 31.05.11 - 19:24 Uhr

ok, dank euch, also parmesan scheint ja echt ok zu sein, aber mal ne frage hinterher....
was ist mit bergkäse? ich meine die sind auch fast alle aus rohmilch, oh man, kommt mir grad so vor, also man gar nix mehr essen kann.

danke und schönen abend euch noch

Beitrag von corry275 31.05.11 - 19:27 Uhr

Wenn du dir keine Gedanken um EHEC, Toxoplasmose oder Listerien machst kannst du alles essen.

Es ist wie die anderen geschrieben haben deine Entscheidung, die musst du für dich treffen.

Beitrag von muttiator 31.05.11 - 20:13 Uhr

Bergkäse kannst du essen, der hat wie Parmesan eine lange Reifezeit.

Beitrag von pipo.27- 31.05.11 - 21:50 Uhr

reifezeit hat mit rohmilch nicht zu tun. reifung hat nur mit laktose zu tun.

Beitrag von qrupa 31.05.11 - 22:05 Uhr

Schnittfester Käse aus Rohmilch gilt als unbedenklich im Bezug auf Toxo weil der wassergefaht zu gering ist. Hat also schion auch was mit Toxo zu tun. Nur Frisch udn Weichkäse aus Rohmilch sind bedenklich

Beitrag von muttiator 01.06.11 - 06:55 Uhr

Genau

Beitrag von ballroomy 31.05.11 - 19:38 Uhr

Sobald Du den Käse erhitzt ist er ja nicht mehr roh, dann kannst Du ihn ruhig essen.

Ansonsten esse ich keinen Rohmilchkäse. Ich pass lieber die paar Monate noch auf.

Beitrag von muttiator 31.05.11 - 20:19 Uhr

Parmesan und Bergkäse haben eine lange Reifezeit und sind unbedenklich, die Rinde sollte man aber in jedem Fall entfernen.

Ich nehme das sehr ernst, ich habe mal als Kind eine Reportage von einer Frau gesehen die ihr Baby aufgrund verzehr von Rohmilchkäse verloren. Das hat mich geprägt.

Gebacken ist nicht mehr roh, dann kannst du ihn essen. Früher war die Sterblichkeitsrate von Ungeborenen auch höher und man wusste auch oft nicht woran sie gestorben sind.