Schlafproblem

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von murmel72 31.05.11 - 21:09 Uhr

Hallo,

unser 2jähriger ist zur Zeit etwas problematisch was das Schlafen angeht.

Er wacht seit Wochen entweder rund eine Stunde nach dem abendlichen Einschlafen oder gegen Mitternacht auf. Das wäre kein Problem.

Das Problem ist, dass er dann zwischen 4 und 6 Stunden (!) wach ist und nicht mehr einschläft.

Egal, ob ich mich dazu lege oder mein Mann. Er liegt hellwach im Bett. Er schreit auch nicht oder fühlt sich irgendwie unwohl. Er schläft nur einfach nicht mehr.

So langsam geht das Ganze sehr an unsere Substanz, da wir zum Teil erst gegen 6 Uhr morgens einschlafen können, weil der Kleine uns wach hält. Der Tag beginnt aber trotzdem 1-2 Stunden später.

Hat jemand eine Idee was das sein kein? Er ist gesund, er zahnt nicht, er ist tagsüber fröhlich, aktiv und ausgeglichen.

Bin für jeden Tip dankbar.

Murmel

Beitrag von joannis 01.06.11 - 00:04 Uhr

oh,ihr armen ich weiß nicht wie alt dein kleiner ist?
wenn du mal versuchst im am tag nicht schlafen zu lassen.
vielleicht braucht er nicht soviel schlaf.
#winke

Beitrag von murmel72 01.06.11 - 08:22 Uhr

Er ist 2.

Ja, ich denke, wir sollten mal den Tagschlaf reduzieren. Ich denke, darauf läuft es hinaus ;-)

Das Komische ist nur, dass er bis jetzt ein absoluter Vielschläfer war. Ganze 2 Jahre lang....

Beitrag von joannis 01.06.11 - 08:55 Uhr

ja ich glaube ein versuch ist es wert.
kinder ändern sich ständig.
#winke