äh...wohin dürfen eure kinder pinkeln

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 31.05.11 - 21:11 Uhr

hallo,

meine kleine trägt fast zwei wochen keine windeln mehr.

nun lass ich sie nach dem einkaufen schon mal an einen strauch aufm parkplatz "strullern" oder ins gebüsch - ich weiß ja noch nicht wie lange sie aushält.
findet ihr das verwerflich? bisher hab ich noch keine "anschuldigungen" erhalten aber was nicht ist......
früher fand ich das komisch (oder sogar unmöglich), da hat ich aber noch keine eigenen kinder #schein


bin ja mal gespannt wie ihr das macht....

Beitrag von trieneh 31.05.11 - 21:17 Uhr

ich lass meine kinder auch draußen im busch machen.aber nur pipi wohlgemerkt.natürlich so,dass es nicht jeder direkt so sieht.wurde deshalb aber auch schon angefeindet,als mein damals 3 jähriger sohn hinterm busch gepullert hat...da kam dann sowas wie,wie ekelhaft,dass kind hier in der öffentlichkeit pinkeln zu lassen!!!...ich habe daraufhin nur geantwortet,dass es aber absolut toleriert wird,wenn hunde überall hinpinkeln und ihre haufen machen...da kam dann nichts mehr,von dem guten herren...

es ist aber so,dass ich das wirklich nur zulasse,wenns nirgendwo ein klo gibt und es ganz dolle dringend ist..ansonsten,muss eingehalten werden.mein sohn ist aber schon 6.da kann ich das dann erwarten.bei deinem kind,wird das wahrschienlich noch nicht funktionieren.

ich bin aber auch relativ schmerzfrei,was anfeindungen und komische blicke auf sich hat.habe auch immer und überall gestillt,was auch schon nicht so prima ankam..

lg vanessa

Beitrag von locke1910 31.05.11 - 21:18 Uhr

Hi.
Im Laufe der letzten Jahre habe ich ein genaues System öffentlicher WC's oder Geschäftstoiletten (wo man vom Personal aus ohne Probleme "darf") im Kopf...
Und schaffen wir es nicht, dann nehmen wir auch die nächste Hecke **gg**
Soll mir mal einer kommen von wegen "pfui"...
Solange ich genügend ERWACHSENE Männer ihre Notdurft verrichten sehe (und zwar zT direkt am Fußweg!), dürfen meine Kinder auch!:-p
Und solange andere die Haufen ihrer Hunde nicht wegräumen, kann sich keiner über ein bischen Kinderpipi hinter einer Hecke beschweren...;-)
Bin da sehr dickfellig!

Beitrag von widowwadman 31.05.11 - 21:21 Uhr

Meine Tochter wuerde gar nicht in den Busch strullern wollen, grosse Maedchen machen ihrer Meinung nach nicht auf den Boden. Ist aber eigentlich auch nicht noetg, oeffentliche Toiletten gibt's ueberall.

Beitrag von savaha 31.05.11 - 21:29 Uhr

"oeffentliche Toiletten gibt's ueberall. "

Da hast du ja Glück, bei uns auf dem Land oder auch in größeren Orten und selbst in der nächsten Kreisstadt ist das nicht so!

Beitrag von emma81 31.05.11 - 21:44 Uhr

Naja aber auch auf dem Land gibts Geschäfte, und da dürfen Kinder immer aufs Klo. Hab in unserem Dorf schon fast alle durch #hicks

Beitrag von savaha 31.05.11 - 22:00 Uhr

Wir haben hier einen Bäcker, einen Schlachter, eine Post und einen Supermarkt. Wren schon 4 Möglichkeiten. Aber sie sind jeweils mindestens 1,5 km voneinander entfernt. Also laaaange Wege.


Worauf ich aber mit meinem Post abzielte: Für Städter sind öffentliche Toiletten scheinbar selbstverständlich. Wenn man woanders wohnt, muss man aber improvisieren und das kann dann schon mal ein Gebüsch sein...

Beitrag von emma81 31.05.11 - 22:23 Uhr

Das ist dann wirklich sehr ländlich :-p

Ich wollte damit nur sagen, daß es nicht immer öffentliche Toiletten sein müssen, denn die gibts glaub wirklich nur in der Großstadt.

Ich seh aber auch kein Problem dabei ein Kind hinters Gebüsch pinkeln zu lassen, nur sieht das mein Sohn leider anderst und deswegen heißts immer schnurstracks zur nächsten Toilette, wir habens bisher aber immer geschafft #schwitz

Beitrag von anarchie 01.06.11 - 09:06 Uhr


Öhm, zeitweise zu Anfang kann es viiiiel zu lange dauern, wenn du am Auto stehst, dein Kind mal muss und du erst rein musst, nen Amgestellten suchen, fragen und dann zur Toilette...war zumindest bei uns so - aber meien kids waren auch sehr früh trocken, vielleicht war es deshalb manchmal sooo dringend:-)

lg

Beitrag von dentatus77 31.05.11 - 22:08 Uhr

Hallo!

Na hast du ne Ahnung!
Ich hab nen Dauerparkplatz in einer Tiefgarage, darüber 2 Etagen Geschäfte und noch weiter oben dann Arztpraxen. In dem ganzen Gebäude gibt es keine einzige Kundentoilette!
Und frag mal bei Nanu-Nana oder Tedi, ob dein Töchterchen mal auf die Toilette darf #augen.
Und dann ist die Frage, ob man es mit einem gerade trockenen Kleinkind tatsächlich noch ein paar Minuten zur Toilette schafft.
Dann lieber mal gegen nen Strauch pinkeln lassen. Und mir ist ein Kind, dass gegen einen Strauch gehalten wird, lieber, als ein Hund, der mitten auf den Gehweg pinkelt. Aber das stört ja in unserer "tierlieben" Gesellschaft keinen. Hab manchmal das Gefühl, Hunde gelten in Deutschland mehr als Kinder.

Liebe Grüße!

Beitrag von anarchie 01.06.11 - 09:08 Uhr

huhu!


Ich wohne nur 15 Minuten von der hamburger Innenstadt entfernt und hioer ist weit und breit keine öffentliche Toilette;-)

lg

melanie

Beitrag von sakirafer 01.06.11 - 10:06 Uhr

Als mein Großer angefangen hat die WIndel abzulegen, heiß "ich muss mal" jetzt sofort und hier und jetzt. Hätte ich groß nach öffentlichen Toiletten gesucht, wäre alles in die Hose gegangen.

In dem Ort, in dem wir damals wohnten, gab es eine öffentliche Toilette, und die war sehr grenzwertig.

Beitrag von mondbaer 31.05.11 - 23:32 Uhr

Meine Tochter hat gestern in den Garten gekackt!#freu Sie sagte, sie muß mal gaaaanz dringend, also hab ich sie schnell abgehalten- allerdings vorher gefragt, ob sie mal einen Berg muß.

"Nein, nur pullern!". Nun ja, das sah dann anders aus....

Beitrag von poison.ivy 01.06.11 - 00:33 Uhr

Hallo!
Meine Kleine ist seit 4 Wochen windelfrei. Sie kann schon recht gut aufhalten, aber manchmal muss es halt schnell gehen. Und da lass ich sie auch im Gebüsch oder in einer verborgenen Ecke machen. Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert. Im Gegenteil - sie wird dann eher noch gelobt, dass sie schon windelfrei ist. :-D

Ich finde das nicht schlimm - bei kleinen Kindern...!!!

LG
Ivy

Beitrag von guppy77 01.06.11 - 07:14 Uhr

huhu

wir gehen immer zu hause bevor wir losmachen.
wenn eine toilette unterwegs ist ist es gut,
wenn weit und breit keine ist und der kleine ruft schon das er ganz schnell muss..dann gehen wir uns gebüsch. er sagt dann immer er habe: "blumen gegossen" :-D

lg guppy

Beitrag von rmwib 01.06.11 - 08:07 Uhr

Huhu

mein Kind darf auf Toiletten gehen- und am Strand in die Dünen pinkeln, das ist aber auch alles an "Wildnispinkeln".
In der Stadt oder auf dem Supermarktparkplatz etc. käme ich nie auf die Idee. Weil ich es auch komisch finde.

Beitrag von anarchie 01.06.11 - 09:07 Uhr

Und was machst du dann, wenn es dringend ist und keine Toilette da?


lg

melanie

Beitrag von anarchie 01.06.11 - 09:02 Uhr

hallo!


mach ich auch!

Was soll ich denn sonst machen?
Wenn der Zwerg muss, dann muss er JETZT!
Und ab davon, dass ich NULL Lust habe ständig das Kind umzuzihene, ist es ja auch ne niederlag, wenn man bescheid sagt und trotzdem ne nasse Hose bekommt#gruebel

hat sich auch noch nie jemand aufgeregt, gibt ja auch kaum ne Alternative...wenns Kind muss, muss es...

Also klar, meine großen(8und 7) können anhalten...der 3,5jährige eine gewisse zeit und er kann vor Allem auch sagen, ob es SOFORT sein muss, oder noch etwas zeit hat..aber der Mini(21 Monate) fängt erst an und das muss JETZT sein.

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von sabine7676 01.06.11 - 10:13 Uhr

ja :-) das mit den hunden hab ich mir auch schon gedacht...dann bin ich schon etwas ruhiger :-p
aber der abschuß sind immer noch die männer.....bei manchen unterführungen stinkts ja so dermassen BÄH!!!

vlg

Beitrag von kathrincat 01.06.11 - 10:15 Uhr

pinkeln naja, geht schon, alles anderen natürlich nicht. aber, auch pinkeln nur wenn es wirklihc nicht mehr geht, oder kein klo/laden wo man gehen kann in der nähe ist.

Beitrag von fbl772 01.06.11 - 10:56 Uhr

Hallo Sabine,

wo es ein verfügbares und auch nutzbares Klo gibt, gehen wir da hin.

Ansonsten haben wir aber im Auto eine Flasche mit einer größeren Öffnung dabei. So ein bisschen Privatsphäre möchte ich meinem Kind schon geben, ich will nicht, dass ihm jeder zusehen kann. Das funktioniert natürlich leider nur für Jungs ... Ich finde es kein gutes Argument zu sagen, "aber die andern machen das ja auch" - dann dreht man sich ja im Kreis.

In unserem Garten darf er allerdings auch mal die "Blumen" gießen in Bereichen, wo wir normalerweise nicht rumlaufen und er unbeobachtet ist ...

VG
B

Beitrag von savaha 01.06.11 - 13:14 Uhr

Gute Idee mit der Flasche.

FürFfrauen gibt es sowas, das nennt sich Urinella. Damit kann frau im Stehen pinkeln und es dann in die Flasche laufen lassen.

Beitrag von glance 02.06.11 - 16:06 Uhr

busch, baum, sowas ist ok. alles das wo ich auch meinen hund hinmachen lassen würde.

Liegewiese, Gehsteig etc. sind tabu