kennt jemand Begrüßungsgeld?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jule0611 31.05.11 - 21:30 Uhr

guten abend ihr lieben,

ich habe mal ne dumme frage weil ich glaube mir hat jemand nen bären aufgebunden!

und zwar kenne ich ein mädel (15 Jahre alt) und sie wohnt in berlin.
sie hat im Februar ihr kind bekommen und soll 1000 € begrüßungsgeld bekommen haben. ihre stiefmutter hat erzählt das dass geld von der stadt bezahlt worden ist und zwar weil die geburtenrate so gering ist und damit mehr leute ein kind bekommen.
ich habe sowas noch nie gehört und kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das es sowas gibt. welche stadt hat soviel geld um es den leuten zu verschenken?

was sagt ihr dazu?

danke für eure antworten.

liebe grüße
jule mit bauchkrümel

Beitrag von eymama 31.05.11 - 21:32 Uhr

Das GAB es soweit ich weiß NUR 2009.
Aber bei weitem nicht so viel.

Beitrag von tf-87 31.05.11 - 21:33 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 2009 geboren, wir haben nichts bekommen!!!

LG Tanja

Beitrag von casimir87 31.05.11 - 21:34 Uhr

Ja stimmt, meine Schwägerin hat Dezember 2009 einen Sohn bekommen und 100 € erhalten.

Beitrag von tf-87 31.05.11 - 21:32 Uhr

Hallo,

das habe ich auch noch nie gehört... glaube auch nicht daran...

Blödsinn #nanana

LG Tanja

Beitrag von casimir87 31.05.11 - 21:32 Uhr

Also für 1000 € bekomm ich auch noch ein Kind #rofl

Nee im Ernst, sowas habe ich ja noch nie gehört, ich denke das ist Quatsch #kratz

Beitrag von janimausi 31.05.11 - 21:33 Uhr

Also ich wohne in Berlin und hier müssen wir uns wirklich nicht um zu wenig Babys sorgen...

So was wie Begrüßungsgeld gibt es nicht.
Früher hat man von der KK Geld bekommen, wenn man ein Baby bekommen hat, aber das gibts auch nicht mehr...

LG

Beitrag von zwerg2011 31.05.11 - 21:34 Uhr

Ich weiß, dass es sowas im Osten in einigen Gemeinden gibt, in denen die Einwohnerzahl stark rückläufig ist...

Beitrag von bald3fachmama 31.05.11 - 21:34 Uhr

hallo

also bei uns in der Gemeinde gibt es dieses Begrüßungsgeld
allesdings sind es 100,-€ und die bekommt mal gesplittet....50,-€ ab dem ersten tag den rest bekommt man wenn das Baby 6mon alt ist...man bekommt einen scheck.
Von 1000,-€ hab ich noch nie was gehört#kratz

lg

Beitrag von bini11 31.05.11 - 21:34 Uhr

Huhu

Ja ich kenne das auch.
Nicht bei mir aber einen Ort nebenan die zahlen 500 € Bgrüßungsgeld für jedes Baby. Aber man muss schon mind. 1 Jahr in diesem Ort wohnen und zwei jahre vor haben dort auch wohnen zu bleiben.
Und dann kenne ich das noch in einem anderen Ort weiter weg von mir, da gibt es auch 500 € aber ohne Auflagen.
Und bei mir bekommt man ein paar Gutscheine für Pekip usw...keine Geld :-(
Find ich ja schon unfair, wenn die einen es bekommen (und dann auch noch so viel) und die anderen gar nix! Und beide Gemeinden sind gerade einmal 2 Kilomter auseinander #kratz

Naja...bin mal gespannt wer es noch kennt!

lg bini (21.SSW mit Bauchprinzessin #baby)

Beitrag von lilja27 31.05.11 - 21:34 Uhr

HUHU,

bei uns gibt es auch sowas von der gemeinde jedoch nicht solche beträge manche geminden zahlen 50 €, die eine sogar 250 € kommt ist wahscheinlich in jdem bundesland und kommune anders je nach dem wieviel geld für sowas da ist...

lg

Beitrag von bemmchen 31.05.11 - 21:34 Uhr

in einigen städten gibt es wirklich "begrüßungsgeld" allerdings sind das meist nur 100 € oder so...selten mehr..und meist nur 1-2 jahre lang....

früher gab es auch mal ein paar € wenn man in eine stadt gezogen ist und sich dort mit hauptwohnsitz neu angemeldet hat...ist aber auch selten geworden

Beitrag von eymama 31.05.11 - 21:35 Uhr

Das gab es.
Googlet doch mal.
Aber eben nur 2009.

Unsere Bekannte hat das auch bekommen.Waren 100 Euro.
Einfach ein Bonus.
Sie wohnt allerdings in RLP.

Ob es dies auch in Bayern bei uns gab weiß ich nicht.
Hat mich 2009 nicht betroffen.

Beitrag von pfutschl 31.05.11 - 21:36 Uhr

...ich würd die ein bisschen an der nase herum führen... :-p

so nach dem motto: "danke für deinen tipp, ich hab mich befragt und sowas ähnliches gefunden und die finanzieren mir jetz die komplette erstausstattung und windelvorrat bis zum 2. lebensjahr" #rofl


Beitrag von kathrin19 31.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo

Bei uns in der gemeinde wird auch Begrüßungsgeld gezahlt! 250€ pro Kind! 2008 war es so und ist jetzt immer noch so! Im einer nachbar gemeinde wird sogar 500€ gezahlt!


Kann schon sein aber so viel glaube ich nicht!


LG

Beitrag von seinelady 31.05.11 - 21:40 Uhr

Also meine Mama hat 500 Euro bekommen.
Wir bekommen "nur" 150 Euro zur Geburt und zum 1.Geburtstag nochmal 100 Euro

Beitrag von kutschelmutschel 31.05.11 - 21:41 Uhr

huhu, also begrüßungsgeld gabs bei uns nur zu DDR zeiten #rofl

aber weiß nicht mehr, was erich hat springen lassen #rofl

lg, melle + #ei 17.ssw #verliebt

Beitrag von gslehrerin 31.05.11 - 22:46 Uhr

Erich hat da gar nix springen lassen, das wurde ja "im Westen" gezahlt.

Beitrag von puppenclub 31.05.11 - 21:43 Uhr

Ich weiß, dass es das ab Drillingen aufwärts gibt, zumindest in NRW. Da gibts zur Geburt für jedes Kind 1000,-Euro vom Land, wegen der erhöhten Ausgaben bei Mehrlingen.

Beitrag von fiona.2 31.05.11 - 21:52 Uhr

Ja ,das gibt es. Allerdings halte ich 1000 Euro für unwahrscheinlich.
Viele Ostgemeinden haben ne Zeitlang das Begrüssungsgeld gezahlt.
Das höchste ,was ich gehört habe,waren 500 Euro.
Die Geburtenrate sollte angekurbelt werden,nach der Wende ging die Geburtenrate im Osten stark zurück.
Ob und wo das Begrüssungsgeld noch gezahlt wird,keine Ahnung.
Die Gemeindekassen sind oft leer,daher wird es wohl noch selten sein.

Beitrag von schachti2005 31.05.11 - 21:55 Uhr

Hallo!


Ja, das Geld gibt es, zumindest auch bei uns. Aber nicht in so einer Höhe und in Gutscheinen.
Diese bekommt man immer ausgehändigt, wenn man die U-Untersuchungen wahrgenommen hat.
Finde ich mal garnicht so schlecht.
So wird nämlich vermieden, dass die Eltern sich dafür die ein oder andere Packung Zigaretten mehr kaufen und das Kind wird dennoch kinderärztlich regelmäßig untersucht.



LG Sandy

Beitrag von nici20285 31.05.11 - 21:56 Uhr

also des hab ich noch nie gehört ABER

unser dorf hat nen kinderverein und der stiftet den ersten 500 gebornen kindern ab 2009 jeweils 250 euro :-) aber des ist halt nur hier im dorf

Beitrag von regenschein 31.05.11 - 22:05 Uhr

Bei uns gibt es 50 Euro und 100 Euro wenn das Baby ein Neujahrsbaby, bzw. das erste Baby im neuen Jahr ist

Beitrag von schachti2005 31.05.11 - 22:08 Uhr

Echt?
Da kann man ja bescheissen und lässt sich nen Kaiserschnitt machen...
Wobei ich kaum glaube, dass die Ärzte so dumm sind und sich Silvester 0 Uhr mit ner Stoppuhr in den OP stellen... #rofl
Und die paar Kröten wären es doch auch garnicht wert...

Beitrag von ichbines1980 31.05.11 - 23:09 Uhr

Hey!

Das gab es bei uns auch mal.
Wurde aber letztes Jahr abgeschafft.
Zur Geburt gab es 300€ und dann wenn das Kind 3 wird zur einschulung und Teeniegeld. Wären glaub ich insgesamt 1500€ gewesen.
Für meine Tochter haben wir die 300€ bekommen.


LG

  • 1
  • 2