An alle Tagesmütter...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von maryjana 31.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich bei unserem zuständigen Jugendamt als qualifizierte Tagesmutter melden.

Jetzt habe ich gehört das, dass JA vor der Bewilligung einen Hausbesuch macht was vollkommen in Ordnung wäre.

Meine eigentliche Frage ist: Weiß jemand von euch wie oft das JA solche Hausbesuche macht?

Machen die das nur einmal wenn es um die Erteilung bzw. Genehmigung geht oder machen die das regelmäßig?

LG

Mary

Beitrag von sanne2209 31.05.11 - 21:54 Uhr

Hallo Mary,

einmal im Jahr ist bei uns der hausbesuch.
Du bekommst aber nicht so einfach eine Genehmigung, du must einen Kurs machen, 160 Unterrichtseinheiten.

Sanne

Beitrag von ballroomy 01.06.11 - 08:17 Uhr

Bei uns kommen die unregelmäßig vorbei, auch unangemeldet.

Beitrag von mmiri1000 01.06.11 - 13:33 Uhr

Du willst dich als qualifizierte Tagesmutter melden, hast aber gar keine Qualifikation? Wie soll das denn gehen? Woher weisst du denn, dass du qualifiziert bist?#kratz

Beitrag von maryjana 01.06.11 - 14:42 Uhr

Hallo,

ich meinte anmelden...davor muss ich natürlich erst eine Schulung machen. Was das angeht bin ich sehr gut informiert ;-)

Beitrag von sarahg0709 01.06.11 - 18:00 Uhr

Hallo Mary,

ich habe Nachbarinnen, die als Tagesmütter arbeiten. Sie haben auch die entsprechenden Kurse beim JA gemacht. Da sie aber derzeit keine Kinder betreuen, die ihnen über das JA vermittelt wurden, bekommen sie keinen Besuch.


LG