wie geht es der fam. die durch ärtzte schuld nach op (vorhaut) ...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von yasemin1983w 31.05.11 - 21:55 Uhr

... ihren sohn verloren haben.

Hallo!

ich habe leider den Namen vergessen, meine aber der kleine heißt Jan?

ihr habt das kh angeklagt,es kam auch im Fernsehen...

ich muss ab und zu an euer Schicksal denken, zünde dann eine Kerze an für euren Sohn...

ich wollte mal schauen wie es euch geht, habt ihr Revision eingelegt? gewonnen?

würde mich freuen wenn ich euch hier rüber erreichen würde...


vielleicht wies auch jemand wen ich meine?!
liebe grüße

Beitrag von ma2004 31.05.11 - 22:16 Uhr

Hallo!

Du meinst wahrscheinlich den kleinen Franjo.

Gruß

Susanne

Beitrag von froehlich 31.05.11 - 23:20 Uhr

Sei mir nicht böse, aber ich finde Dein Posting leicht geschmacklos. Ich denke auch, Du meinst den Fall des kleinen Franjo vor einigen Jahren. Warum Du allerdings glaubst, die Familie über DIESE Plattform hier zu erreichen, ist mir schleierhaft.....und warum sie Dir, einer Wildfremden, antworten sollten noch viel mehr. Ich möchte Dir ja gerne glauben, daß Du wirklich oft an den Fall denkst und Mitgefühl empfindest.....(ist sicherlich so....) - aber trotzdem....das hat für mich doch ein bisschen mit Voyeurismus zu tun. Daß Du Kerzen anzündest, ehrt Dich. Aber das kannst Du ja auch im Stillen tun.

Beitrag von gh1954 31.05.11 - 23:44 Uhr

>>>Warum Du allerdings glaubst, die Familie über DIESE Plattform hier zu erreichen, ist mir schleierhaft....<<<

Die Mutter hat bei urbia geschrieben.

Beitrag von arkti 01.06.11 - 08:50 Uhr

Warum ist das geschmacklos?
Wenn jemand im Internet, Fernsehen usw Dinge veröffentlicht muss er einfach damit rechnen das nachgefragt wird.

Beitrag von yasemin1983w 01.06.11 - 18:08 Uhr

hallo,

wieso geschmacklos? ich habe nicht schlimmes oder verletzendes geschrieben!

ich komme daraf weil die mutter des kleinen jungen hier angemeldet ist und hier auch oft geschrieben hat!!!

Beitrag von rienchen77 01.06.11 - 09:34 Uhr

die Mutter von ihm ist hier angemeldet...und hatte auch regelmäßig über alles berichtet...

warum sollte es geschmacklos sein?

Beitrag von maschm2579 01.06.11 - 21:37 Uhr

Die Mama hat hier viel geschrieben und ist hier aktiv. Also ist es nur eine Frage... und die Mama war ja auch in der Presse und im TV und hat uns die Daten mitgeteilt. Alle haben Anteil genommen und mal nachzufragen ist nicht verwerflich sondern nett gemeint.
Würde die Mama im Hintergrund bleiben wollen hätte sie hier nicht geschrieben und uns nichts mitgeteilt.

Beitrag von king.with.deckchair 03.06.11 - 18:15 Uhr

"Sei mir nicht böse, aber ich finde Dein Posting leicht geschmacklos" #augen

Und ich deinen Nickname hier in diesem Forenbereich.

Beitrag von puenktchen090903 01.06.11 - 09:48 Uhr

Hallo,

wenn Du das Schicksal von Franjo lesen möchtest, dann gehe zu You Tube und gebe Franjo ein. So kommst Du auf die Gedenkseite.

Gruß Doreen

Beitrag von rienchen77 01.06.11 - 10:53 Uhr

http://www.urbia.de/profile/jessyhh

Beitrag von redrose123 01.06.11 - 12:39 Uhr

Schrecklich #kerze

Beitrag von caesarsfrau4711 01.06.11 - 19:47 Uhr

ja du hast recht sie ist hier angemeldet und sie heißt hier jessyhh ..schreib sie doch einfach persönlich an....
aber naja ich glaube wenn sie jedem einzelnen schreiben müßte owei....geb doch franjo mal in der suchleiste ein und vielleicht erfährst du dann ja mehr,.,

Beitrag von maschm2579 01.06.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

die Berufung hat alles schlimmer gemacht. Das Berufsverbot wurde aufgehoben und die Ärztin hat nur 18 Monate auf Bewehrung bekommen.... sie ist wieder im Dienst #schock

lg Maren

PS: der kleine Mann heißt Franjo

Beitrag von aaliyah88 06.06.11 - 13:43 Uhr

http://www.sternenkind-franjo.de/

Beitrag von jessyhh 06.06.11 - 22:11 Uhr

Hallo

Ich bin noch hier.

Nun, gefunden wurden Franjo und ich auch.

Bitte, ich möchte hier aber keine erhitzten Gemüter#liebdrueck

Ich freue mich übrigens sehr, wenn man nach dieser Zeit

- für Außenstehende können 5J. sehr lang sein-

immer noch an unserem Schicksal interessiert ist.

...Es zeigt mir, das mein kleiner Schatz nicht vergessen wird#stern

Dank` Euch
Jessica, Mama von Franjo

Beitrag von lenchen-84 07.06.11 - 10:35 Uhr

Liebe Jessica,

deine Geschichte berührt mich sehr. Es macht mir das Herz richtig schwer. Es tut mir sooo leid.

Warum muss so etwas passieren?

Die Trauer wird wohl auch nach fast 5 Jahren kein Ende nehmen, aber dein Sohn wird immer in deinem Herzen weiter leben.

Fühle dich ganz lieb gedrückt.

LG


Beitrag von meto 07.06.11 - 10:49 Uhr

Hallo Jessy,


schön von dir zu lesen. Ich denke ständig an euch und seitdem es bei meiner Tochter auch einen Pfusch nach dem anderen gab noch mehr.

Mein Sohn wurde 2006 geboren, meine Tochter 2009 und schon bei der Geburt lief einiges schief. Wir hatten danach ein dreiviertel Jahr immer wieder um sie und ihr Leben kämpfen müssen, während die Ärzte sie immer mehr, auch hinter unserem Rücken, mit Medikamenten für ihre Wissenschaft vollstopften, die noch nicht für sie oder garnicht in Deutschland zugelassen waren, wie sich später rausstellte. Es wurden überflüssige wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, bei der ihre Haut am Fuss zerstört wurde. Mit der toten Haut auf dem Fuss wurden wir entlassen, wir sollten Bepanthen Wund und Heilsalbe draufschmieren. Zum Glück hat sie den Fuss nicht verloren und keine Vergiftung bekommen.

Wir hatten Angst vor der Loge aus Anwälten dieser Uniklinik und dem finanziellen Ruin durch einen Prozess und haben es gelassen.

Wir bewundern eure Stärke und Franjo, auch wenn ich ihn nicht gekannt habe, werde ich nicht vergessen können.
Diese Ärztin sollte zumindest mit einem Warnschild rumlaufen müssen. Fehler passieren jedem Arzt, ist schließlich auch ein Mensch, aber sowas Schlimmes darf einfach nicht passieren!


#liebdrueckMella

Beitrag von jessyhh 07.06.11 - 10:57 Uhr

Hallo

...und vielen lieben Dank für Deine Worte.

Es tut mir Leid, das ihr mit Eurer Tochter so viel durch machen musstest. Ja, das Myterium mit den Prozessen kenn ich...

und hätt ich Geld, würde ich alles nochmal aufrollen...aber es geht leider nicht...

Ich hoffe Deiner Kleinen geht es jetzt aber soweit gut#liebdrueck

Fehler, hm, in unserem Fall mag und will ich gar nicht von einen Fehler sprechen, denn, sie hat es ja bewusst gemacht...#gruebel

-------------------------------------------------------------------------
Diesen Satz finde ich trotzdem sehr sehr gut:

Es ist kein Fehler einen Fehler einmal zu begehen, aber es ist unärztlich, den eigenen Fehler nicht einzugestehen oder erkennen zu wollen, um daraus für später die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.

Georg Ernst Stahl (1660 - 1734), deutscher Arzt und Chemiker,
Leibarzt Friedrich Wilhelms I., gilt als Begründer des Vitalisierenden Animismus
---------------------------------------------------------------------

Alles Liebe und Gute für Dich und Deine Familie#herzlich

Jessica, Mama von Franjo

Beitrag von meto 08.06.11 - 10:00 Uhr

Hallo,


ihr habt euch zumindest an Prozesse rangewagt, den Mut hatten wir leider nicht.

Wenn ich das Geld hätte, würde ich euch unterstützen. Sowas hätte sie einfach nicht tun dürfen. Keine Mutter sollte mehr ihr Kind dieser Frau anvertrauen.:-[

Meine Tochter ist wieder gesund, sie gedeiht wieder, seit ich sie von diesen Ärzten fernhalte und nur noch alles mit der KiÄ mache, die ihr mehrfach das Leben gerettet und den Mist dieser Uniklinik ausgebadet und abgefangen hat.


LG Mella

Beitrag von xbienchenx 07.06.11 - 10:56 Uhr

Hallo Jessica,

Ich habe deine Seite heute das zweite Mal besucht und musste es einfach noch mal lesen. Was beim Gericht rauskam wusste ich damals noch nicht und trifft mich nun um so härter. Ich frage mich immer wieder: wo verdammt noch mal ist die Gerechtigkeit geblieben???

Ich bin zutiefst berührt und muss mich so zusammenreissen, das ich nicht losheule.
Wer selbst Kinder hat kann es sich vll etwas vorstellen wie schlimm so etwas sein muss.

Ein guter freund von mir hat vor ein paar Wochen seinen 10 Jährigen Sohn gehen lassen müssen. Warum weiss er selber nicht, er wachte einfach nicht mehr auf....Mich nimmt so etwas immer sehr mit.

Ich denke nicht das in so einem Fall die Zeit alle Wunden heilen kann, man lernt nur etwas damit zu leben.
Zumindest geht es mir so. Ich habe kein Kind verloren, aber meinen Vater. Man vermisst jeden Tag aufs neue...

Ich hoffe trotz dem das ihr wieder etwas lächeln könnt.
Ich wünsche euch alles Gute - euch und euren Kindern.

Liebe Grüße, Dani

Beitrag von hijkl 08.06.11 - 09:47 Uhr

#kerze#kerze#kerze#kerze

In stiller Anteilnahme!