Mein Freund schreibt heimlich mit anderen Frauen!

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Liebesleben .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von susi982 29.06.11 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich bin im Moment ziemlich verzweifelt. Ich habe zum wiederholten Mal heraus bekommen das mein Freund sich heimlich mit einer Anderen schreibt. Aber diesmal war es am schlimmsten, denn wir erwarten in 4 Wochen Nachwuchs.
In unserer Beziehung gab es schon seit Anfang an immer wieder Streit weil ich das Gefühl hatte das er Geheimnisse vor mir hat. Er loggt sich immer aus wenn ich dazu komme oder wenn ich ihn Frage wer ihm geschrieben hat. Er weiß von mir alle Passwörter und ich denke wenn man in einer Beziehung nichts zu verheimlichen hat, kann man die auch wissen.
Jetzt hatte er sich letztens mal vergessen aus seinem E-Mail Konto auszuloggen und ich war neugierig und habe nachgeschaut. Da habe ich gelesen wie er einer Anderen geschrieben hat das er sie lieb hat und sie besuchen will. Ich muss dazu sagen das sich die beiden vor ein paar Wochen kennen gelernt haben als sie beide im Krankenhaus lagen. Er sagt mir jetzt es wäre nur eine gute Freundin und das er sie als Mensch einfach mag . Er beteuert ständig das ihm alles leid tut und er hat sie auch überall gelöscht, aber wenn sie nur eine gute Freundin ist hätte er mir ja erzählen können das sie sich schreiben und muss sie jetzt nicht löschen. Und sagt man dann schon nach so kurzer Zeit das man sich lieb hat? Und er behauptet er wäre nie zu ihr gefahren und wenn hätte er es mir vorher erzählt, schließlich wohnt sie 100 km weit weg.
Ich weiß einfach nicht was ich glauben soll. Wir bekommen ein Kind zusammen und ich liebe ihn sehr, aber ich weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll.

LG Susi

Beitrag von lichtchen67 29.06.11 - 14:18 Uhr

Wie es weitergehen soll kann ich Dir leider auch nicht sagen. Aber Deine Frage kann ich Dir beantworten....

< Und sagt man dann schon nach so kurzer Zeit das man sich lieb hat? <

Keine Ahnung was man tut, ich tue sowas nicht. Dein Freund offensichtlich schon.

Ich finde es erbärmlich, wie Dein Partner sich verhält und es tut mir leid für Dich.

Lichtchen

Beitrag von Du und das Baby! 29.06.11 - 22:39 Uhr

Ich kann nur aus dritter Sicht schreiben... und zwar zu dem was und wie du schreibst:

Mach schluss ...bzw. sag ihm, dass du SO nicht willst. Du bekommst ein Baby UND DAS IST WICHTIGER ALS ALLES ANDERE!

Ich spreche aus Erfahrung... Das geht nicht gut. Ich weiss, dass es sehr schwer ist, vor Allem wenn man ein Baby erwartet aber (wiegesagt, aus Erfahrung) das wird nichts - früher oder später. Konzentriere dich auf die letzten anstrengenden aber wunderschönen Schwangerschaftswochen... Schmeiss ihn raus oder zieh zu der Verwandschaft oder zu Freunden (vorerst). So Männer... Naja.

Ich wünsch dir alles Gute! DU und dein Baby stehen an erster Stelle. Denk daran! Es gibt ausserdem Männer, die eine Frau ins Herz schließen obwohl sie ein Kind eines Anderen hat!

Beitrag von trieneh 29.06.11 - 14:46 Uhr

ich bin der meinung,man muss nicht die passwörter des partners wissen,denn man sollte sich vertrauen...

an deiner stelle,wäre ich extrem enttäuscht und würde das auch so meinem partner sagen.und "hab dich lieb",sagt man meiner meinung nach,nicht so früh.aber mache ihm doch das angebot,das seine neue bekanntschaft euch besucht.dann lernst du sie kennen und wenn es ihm wirklich nur um freundschaft geht und nicht ums rumpoppen,wird er bestimmt zustimmen...

lg vanessa

Beitrag von pcp 29.06.11 - 15:13 Uhr

Ich denke es wäre gut möglich daß er ein Lügner und Betrüger ist.

Genauso wäre es aber möglich daß Du ihn von Anfang an unbegründet mit Mißtrauen und Eifersucht unter Druck gesetzt hast und er sich dadurch genötigt fühlte Dir diverse Dinge bzw. Kontakte zu verheimlichen.

Und die dritte Variante wäre daß er ein Lügner und Betrüger ist und Du DESHALB dieses Gefühl hattest/hast.

Was es letztendlich wirklich ist kann hier wohl niemand beurteilen.

lg

Beitrag von susi982 29.06.11 - 15:29 Uhr

Ich weiß einfach nicht was ich ihm glauben kann und was nicht. Er sagt mir ständig das es ihm leid tut und das er einsieht das es blöd von ihm war, aber wie kann ich mir sicher sein das er das ernst meint? Ich habe inzwischen ständig nur noch Angst. Träume davon, wache nachts weinend auf und habe Angst das sich das alles auf das Baby überträgt.
Er sagt mir dann immer er könne sich nicht mehr als entschuldigen und ich soll nicht immer wieder damit anfangen, aber ich bin jemand der viel darüber reden muss um das zu verarbeiten.
Meine Mutter sagt sie habe von Anfang ein ein komisches Gefühl bei ihm gehabt und wollte mir das eigentlich nie sagen.
Ich kann es mir nicht vorstellen ohne ihn zu leben, aber ich weiß auch nicht wie es mit ihm weiter gehen soll...

Beitrag von white-blank-page 29.06.11 - 20:53 Uhr

Du, das sagen manche Mütter immer, wenn Schwierigkeiten aufkommen in den Beziehungen der Kinder. Darauf würde ich nun gar nichts geben.

"Ich hab dich lieb", das sage ich so einigen Menschen, wenn es so ist, dann auch nach vier Wochen.
Die Frage ist, warum er es dir nicht gesagt hat. Vielleicht, weil er dich nicht aufregen wollte. Weil er wusste, dass du reagierst, wie du jetzt reagierst.

Ihr müsst reden, ja, aber nicht dauernd in die eine Kerbe schlagen. Dann bricht der Ast, auf dem du sitzt, nämlich bald ab. Soll meinen, er ist dann in die ecke gedrängt und wird fliehen. Vor deiner Angst, vor deiner Eifersucht.

Sag ihm, was du brauchst, bitte ihn, dich zu verstehen und hake es dann ab. SO machst du Dinge kaputt, die vielleicht gar nicht angekratzt waren.

Alles Liebe,


Beitrag von binnurich 29.06.11 - 15:24 Uhr

ferndiagnosen sind immer schwierig

ich schreibe mich auch, mein Mann weiß das nicht, zumindest nicht genau - es ist aber völlig unbedeutend.

ABER 100 km sind keine Entfernung bzw. eine, die man - so denn man will - wenn man das von zwei Seiten angeht innerhalb einer halben Stunde überwinden kann. Das ist eine blöde Ausrede

Ich würde aber meinem Mann nie sagen, das ich was bereue (gibt nichts zu bereuen) und es nie wieder tue... sowas mag ich nicht

und nein, mein Mann kennt meine paßwörter auch nach vielen Ehejahren nicht und ich seine auch nicht, weshalb auch.. .. wir sind verheiratet nicht zusammengewachsen

Beitrag von seelenspiegel 29.06.11 - 15:43 Uhr

Mhh...magst Du ihn nicht mal direkt darauf ansprechen was Dir gerade im Köpfchen herum geht?

Ich sage auch einigen Menschen dass ich sie lieb habe, und das ist auch so.....nicht nur dahergeredet, aber es ist immer noch ein Unterschied zu einem "Ich liebe Dich".

Zudem darf man auch innerhalb einer Beziehung andere Menschen besuchen.....das bedeutet ...auch beides in Kombination.....noch nichts anrüchiges, oder Beziehungsgefährdendes etc....und wenn man einen Menschen gefunden hat, der wirklich auf einer Welle ist, dann sagt man auch durchaus nach 4 Wochen schon, dass man ihn gerne hat.

<<< aber wenn sie nur eine gute Freundin ist hätte er mir ja erzählen können das sie sich schreiben >>>

Ja...hätte er....keine Frage, aber vielleicht hat er sich dabei gar nichts gedacht? Wenn ich Abends einen Kumpel anrufe, ist das nicht automatisch gleich Thema beim nächsten Telefonat mit meiner Freundin. Das Gleiche gilt für eine Mail oder SMS.

Wenn überhaupt, wird es am Rande erwähnt.


Also.....redet miteinander...ich würde Euch wünschen dass sich alles nur als riesiges Missverständnis mit einem Schuss grundlose Eifersucht mit Schwangerschaftshormontreuseln herausstellt.

Alles Gute :-)

TJ

Beitrag von susi982 29.06.11 - 16:19 Uhr

Ich sage ihm ständig was mir im Kopf rum geht und er sagt mir dann immer das es doch langsam mal gut sein müsste.
Aber ich sitze den ganzen Tag allein zu Hause und grübel und grübel und komme auf die schlimmsten Gedanken. Und wenn ich ihm diese Gedanken dann erzähle sagt er mir ich treibe ihn bald dahin das er irgendwann nicht mehr nach Hause kommt. Was soll ich nur tun? Meine Gedanken in mich rein fressen damit ich ihn nicht verliere?

Ich weiß das ich eine schwierige Schwangere bin, aber kann er nicht einfach akzeptieren das es bald vorbei ist, anstatt mir ständig zu sagen ich soll mit dem rum geheule aufhören? Wenn ich ihm dann sage anstatt mir Vorwürfe zu machen soll er mich doch einfach mal in den Arm nehmen und mir zeigen das er mich liebt, macht er das ja auch. Aber warum muss ich ihm das erst sagen? Das fühlt sich dann nicht ehrlich an...

Beitrag von seelenspiegel 29.06.11 - 16:33 Uhr

<<<Ich weiß das ich eine schwierige Schwangere bin...>>>

Die gibts auch in der Sorte "einfach"????


So...Spässle´ g´macht ...... vielleicht solltet ihr aus dem Teufelskreis mit Vorwürfen, und schlechtem Gewissen und dadurch Schweigen mal ganz schnell wieder raus kommen.

<<<anstatt mir ständig zu sagen ich soll mit dem rum geheule aufhören? >>>

Nicht jeder ist ein offenes Buch mit Kuschelbärfaktor. Und mal ehrlich.....selbst wenn es Dir selbst nicht als "geheule" erscheint, und Du es auch nicht wirklich als Vorwurf meinst, kann sowas durchaus als genau das interpretiert werden, wenn es jeden Tag vorkommt, und irgendwann ist man dann genervt, was Du dann wiederum als "er liebt mich nicht mehr" auffasst, und wuschpeng....ham´ wa´ den Salat an dem Du gerade kaust.

<<< kann er nicht einfach akzeptieren das es bald vorbei ist>>>

Definiere "bald"......datt jeht nu erst rüschtüsch los !!! #rofl Du glaubst nicht ernsthaft, dass das besser wird, wenn das Baby erst mal da ist?


<<<Und wenn ich ihm diese Gedanken dann erzähle sagt er mir ich treibe ihn bald dahin das er irgendwann nicht mehr nach Hause kommt. >>>

Wohooo....Auszeit. Wenn ich alle möglichen Schreckensszenarien vor Augen geführt bekommen will, schalt ich den Fernseher mit den Nachrichten an, oder schau bei Urbia rein !

Nicht alles über das man sich Gedanken macht macht es nötig, auch gleich bis ins kleinste Detail darüber zu reden, vor allem nicht, wenn eigentlich schon darüber geredet wurde. Man kann etwas in der Tat tot quatschen.

Da solltest Du mal die richtige Balance finden :-)

Beitrag von xbienchenx 30.06.11 - 10:55 Uhr

Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann...warum bekommt man ein kind zusammen, wenn Probleme von Anfang an da waren?

Was denkst du wie schwer es erst wird wenn das Kind da ist?