Zu viel Blut in Gebärmutter, Ausschabung

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Geburt & Wochenbett .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von julie1108 03.08.11 - 19:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war gerade beim Frauenarzt. Leider hatte er keine gute Nachricht für mich. Er sagte, dass ich zuviel Blut in der Gebärmutter hätte und ich zur Ausschabung muss, wenn das bis nächte Woche nicht weg ist. Bin jetzt in der sechsten Woche nach der Geburt.

Meine Frage ist folgende: Wer hat auch eine Spritze bekommen? Diese soll wohl bewirken, dass sich die Gebärmutter stärker zusammenzieht und so das Blut rausgeht. Bei wem hat sie etwas gebracht? Er meinte, dass ich dann stärker bluten würde, aber es tut sich echt gar nicht :-(. So ein Misst.

GLG

Beitrag von uta27 03.08.11 - 19:40 Uhr

Haste Methergin bekommen?

Ich würde Dir empfehlen, Deine Nachsorgehebamme zu bitten, Wochenbettbauchmassage zu machen und dich homöopathisch zu versorgen
(Bellis perennis).
Darüber hinaus solltest Du viel auf dem Bauch liegen und Blutwurztee trinken.

LG und gute Besserung, Uta

Beitrag von tigerente07 03.08.11 - 19:56 Uhr

Die Tipps von Uta sind super....

Ich habe jetzt 2 Wochen Methergin genommen, meine Hebi hat mir jeden 2. Tag den Bauch massiert und mein Mann fast jeden Abend....

Heute war ich wieder zum US, und es ist nun fast in Ordnung....

Drücke dir die Daumen, dass es sich ohne Ausschabung reguliert....

Liebe Gruesse,
Sabrina

Beitrag von ginger75 03.08.11 - 23:52 Uhr

Hi

ich hab die Spritze noch im KH bekommen.

Hatte morgens einen KS und als am nächsten Tag kein Wochenfluss kam bekam ich die Spritze.

Als nach 2 Stunden immer noch nichts war - musste ich nochmal zu ner Untersuchung - dort wurde der MM mechanisch etwas geweitet...

Danach war ich wieder im Zimmer und wir haben hübsch gewartet, jede Stunde kam die Schwester und fragte... abends so gegen 20:30 wollte ich aus dem Bett aufstehen und hatte die Kleine auf dem Arm, da kam dann ein riesen Schwall Blut.

Das halbe Bett und der Fussboden waren ein großer See, so kam es mir vor.
Ich hab dann die Klingel genommen und nach der Schwester geklingelt, irgendwie war mir das alles ziemlich peinlich in der Sekunde, hatte aber eine ganz liebe Nachtschwester die mir erstmal die Kleine abgenommen hat und mir dann erstmal ins Bad geholfen hat.

Sie hat immer wieder gesagt dass es OK ist und das wäre halt ihr Job.

Dann habe ich mich mit Ihrer Hilfe frisch gemacht, sauberes Nachthemd und sie hat das Bett neu bezogen.

Als alles vorbei war kam mein Mann, der war mal kurz weg gewesen - wir hatten ein Familienzimmer. Ihm ist die Sache sehr nah gegangen dass es genau dann passierte als er mal nicht da war.

Die nächsten Tage waren dann stärkere Blutungen und dann ebbte es langsam ab zu einem nomalen WF.

LG

Viel Glück dass es bei dir auch so geht....

Beitrag von qrupa 04.08.11 - 09:02 Uhr

ich würde dir auch raten auf jeden Fall deien hebamme nochmal zu kontaktieren. Die kennen einfacvh nochmal viele Mittel um den Wochenfluß wieder in gang zu bringen wenn sich da was gestaut hat und nciht abfließen will.

Beitrag von kleines-meierlein 04.08.11 - 16:02 Uhr

Hallo,

meine Hebamme gab mir den Tipp, einen Tee zu gleichen Teilen aus Frauenmantelkraut und Hirtentäschelkraut zu trinken. Das soll den Wochenfluss anregen. Habe jeweils 15 g in der Apotheke zusammenmischen lassen und davon 1 Tasse täglich getrunken. Hat bei mir gut funktioniert, denn bei mir hat sich immer etwas Blut gestaut.

Ich hoffe du bekommst dein Problem auch ohne Ausschabung in den Griff.
Liebe Grüße,
kleines-meierlein

Beitrag von ah2011 04.08.11 - 17:34 Uhr

Hi,
bei mir war es so ähnlich. Bei der Nachsorge hat meine FÄ US gemacht da ich nur sehr wenig und sehr kurz Wochenfluss hatte. Sie meinte mein Schleimhaut sei schon wieder hoch aufgebaut und ich müsste jetzt meine Mens bekommen sonst würde ich ausgeschabt werden. Sie hat mir dann Bellis Globuli aufgeschrieben. Die hab ich jetzt 10 Tage lang genommen und heute hab ich meine Mens bekommen. Nächste Woche muss ich dann zur US Kontrolle.

LG