Was passiert wenn die Plazenta weiter unten sitzt?Normale geburt???

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von schnuckimaus80 22.01.06 - 11:43 Uhr

Hallo ihr lieben.......
Es tut mir leid wenn ich euch im moment so löcher,aber ist es wahr das die Plazenta bis zur 20 ssw da sitzen muss wo sie eigentlich hin gehört?Bei mir sitzt ein teil(meinte die ärztin gestern) etwas weiter unten(wie auch immer das gehen soll)Sie meinte es wird sich ab der 20 ssw dann nichts mehr ändern und ich müsste per Kaiserschnitt ET?#schock#kratz
Habt ihr erfahrung mit sowas oder seid ihr auch in so einer situation....?Hatte es in der letzten ssw auch,aber es hat sich wieder geändert#gruebel
Würde mich freuen wenn ihr mich etwas darüber "aufklären"könntet#hicks

LG
Dani#liebdrueck

Beitrag von kaetterchen 22.01.06 - 11:47 Uhr

Hi Dani,

also meine Freundin hatte auch das Problem, Placenta praevia heist das, zu Ihr wurde auch gesagt dass sich nach der 20. Woche nix mehr ändert, aber in der 26. Woche dann war die Plazenta doch hochgerutscht und sie kann jetzt wenn sie will normal entbinden. Also abwarten!

LG Katja

Beitrag von babyschnucki23 22.01.06 - 11:48 Uhr

Hi !!

Mir wurde das auch am Donnerstag gesagt, mit der tiefsitzenden Plazenta aber von Kaiserschnitt hat man nichts erwähnt...
ICh frage meine Ärztin beim nächsten Termin was das zu bedeuten hat. Denn ich war im KH zur feindia und diese Ärztin sagte das.

Hole Dir lieber auch nochmal eine 2 Meinung ein falls sich nichts mehr ändert.


Lg und alles gute

Babyschnucki mit D.J 2 jahre und 19ssw

Beitrag von adlertier24 22.01.06 - 12:40 Uhr

Hy,

denke mal ich kann dich beruhigen. Ich hatte das bei allen! Kindern. Manchmal hat es daher auch Blutungen gegeben. Harmlos, weil es eben von dort blutet und nicht vom Zwerg her.
Das ganze verwächst sich aber normalerweise mit wachsendem Bauch. Auch noch nach der 20.SSW! Bei mir war es immer so 26 SSW spätestens erledigt. Also erstmal abwarten.

Die Plazenta sitzt wie ein Halbmond von rechts vom Muttermund über Richtung Rippenbogen nach links vom MuMu. Blöd zu beschreiben. Mit wachsendem Bauch entfernt sie sich eben MuMu und sitzt weiter oben. Bei vielen Frauen tut sie das erst später, weil sie ein bischen anders angewachsen ist. Dann sitzt sie eben etwas versetzt. Nicht wie im Lehrbuch.

Erstmal abwarten.

LG Melanie

Beitrag von schwefelteufel 22.01.06 - 12:41 Uhr

Hallo!
Also bei der Plazenta praevia liegt ein Teil der Plazenta über den Muttermund soweit ich weiss was dann zur Folge hat das das Kind nicht normal geboren werden kann. Neu ist mir das das schon so früh endgültig fest stehen soll, soweit ich wusste kann die sich auch nach der 20 SSw noch hochziehen aber auch andersrum glaub ich noch absinken.

Beitrag von fratz2004 22.01.06 - 12:59 Uhr

Hi Dani,
die Plazenta kann weiter wandern und weiter geschoben werden, je nach eigenen Bewegungen und Kindsbewegungen.
Meine rutscht zB seit der 28 SSW immer tiefer.
Sie wird vermutlich nicht mehr verschoben, wenn sie wirklich komplett unten ist und damit den Muttermund blockiert. Dann ist ein KS erforderlich, es dürfen keine vorzeigten Wehen kommen, dann sofort KS, oft werden diese Kinder wg. der Wehenvorbeugung in der 37 SSW geholt, vorher Lungenreifespritze fürs Baby (hatte meine Freundin bei beiden Schwangerschaften, daher meine Erfahrungen).

Sitzt die Plazenta nur tief, muss man beobachten, wie tief, ob daraus Probleme resulitieren können. Aber schon in der 20 SSW einen Kaiserschnitt "festzulegen" ist zu früh.

Liebe Grüße
Silke mit Finn (13 1/2 Monate) und Krümel inside (ET 02.02.06)

Beitrag von baldurstar 22.01.06 - 13:22 Uhr

Es kommt halt darauf an wie weit unten die Plazenta sitzt.

Wenn sie nur recht tief sitzt und den "Weg" aber nicht versperrt dann kann man normal entbinden.

Liegt die Plazenta aber soweit unten das bei der Geburt der Weg für das Kind dadurch versperrt ist muss ein KS gemacht werden, eigentlilch klar denk ich mal.

Frag doch einfach deinen FA noch mal ob die Plazenta bei Dir nun einfach tiefer sitzt oder ob Du eine Placenta praevia hast ( da wird dann ein Kaiserschnitt gemacht ).

Soweit ich weiss ist es so das die Plazenta bis ca. 25. SSW nach oben rutschen kann, aber in der Regel tut sie das vor der 20 oder eben nicht.

Bei mir war die Plazenta auch relativ weit unten, aber keine Placenta praevia , und die ist dann so um die 19. SSW ein Stück hoch gerutscht bei mir.

Hoffe ich konnte helfen.

Gruß
Alex

Beitrag von junistern2006 22.01.06 - 16:30 Uhr

Hallo Dani
Ich habe das gleiche Problem und bin ab morgen in der 22. SSW. Mir hat der Arzt gesagt, dass sich bei ca. 80 % der Frauen die Plazenta dann noch verschiebt, so dass eine normale Geburt möglich ist. Er meinte außerdem, dass er das schon frühzeitig den Patientinnen sagt, damit es zum Schluss nicht eine absolute Enttäuschung wegen des Kaiserschnitts gibt.
Also stehen die Chancen doch ganz gut! Wir müssen dann eben noch ein paar Wochen warten.
lg Inga

Beitrag von cossandra 22.01.06 - 17:25 Uhr

Hallo,

ich hatte auch die Plazenta vor'm Muttermund, und sie hat sich noch verschoben, sie ist immer noch tief aber ich kann normal entbinden: Der Weg ist frei.

Warte erstmal ab bis zum nächsten Termin und dann frag mal was Tief denn heißt, bei ihr.

Viel Glück,
cossandra + #ei (35.SSW)