Knubbel unter der Achsel - Infektion?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von deluxestern 02.11.11 - 21:18 Uhr

Abend,

hab gard unter meiner rechten Achsel einen kleinen Knubbel entdeckt, der rot ist und ein bißchen weh tut. Liegt noch im Rasierbereich der Achsel, seh aber kein eingewachsenes Haar. Ist ca. so groß wie ein 2 Euro Stück die Rötung.

Ich weiß das hört sich doof an, aber kann das ein geschwollener Lymphknoten sein und darauf hindeuten, dass ich mich zB mit Toxo oder CMV infiziert habe?

Bibber, bin doch schon in der 37. SSW, wie schlimm wäre das jetzt noch?

Oh man, was meint ihr?

LG Deluxestern

Beitrag von asking 02.11.11 - 21:22 Uhr

Huhu!

Hm, mit Lymphknoten kenne ich mich nicht aus, aber gerötet sind die glaub ich nicht, aber es könnte auch ein beginnender Abszess sein bzw überhaupt eine bakterielle Infektion (von außen), eingewachsenes Haar (auch wenn du keins siehst)

Lass doch vielleicht mal drüber schauen vom Arzt.

Beitrag von ninanina89 02.11.11 - 21:27 Uhr

die Dinger kann man normal wegdrücken...ja ich weis hört sich eklig an.

Beitrag von deluxestern 02.11.11 - 21:28 Uhr

was kann man wegdrücken? den lymphknoten? also der rote knubbel hat keine mitte oder so wo man was rausdrücken könnte...

Beitrag von horst0605 03.11.11 - 09:31 Uhr

Um Gottes Willen....niemals an einem geschwollenen Lymphknoten rumdrücken!!!#nanana

Beitrag von katjesfan 03.11.11 - 11:52 Uhr

Und sich durch das dran herumdrücken auch ruckizucki eine Blutvergiftung holen, wenns dumm läuft!

Lass lieber vom Arzt schauen und den dann behandeln!

Liebe Grüße,
katjes KS-13

Beitrag von crabby 02.11.11 - 21:30 Uhr

eine lympfknotenschwellung (kann mehrere ursachen haben), ein eingewachsenes haar, ein abszess............

lass einen arzt drauf schauen

lg
crabby

Beitrag von johanna89 02.11.11 - 21:31 Uhr

Hatten das neulich bei der Hebamme, es kann durchaus sein das sich Milchdrüsen unter den Achseln befinden, ist ganz selten kommt aber vor. Zeig es mal deinem Arzt.

Beitrag von deluxestern 02.11.11 - 21:36 Uhr

Zu welchem Arzt würdet ihr damit gehen?

Hab am Montag einen Termin bei der FÄ, sollte ich noch vorer zum Arzt?

Beitrag von asking 02.11.11 - 21:37 Uhr

Damit gehörst du vermutlich zum Hautarzt. Und bitte nicht dran rumfingern. Wenns eine Entzündung, Abzess oder sowas ist, kann das nämlich ganz bös werden dadurch

Beitrag von whiteline82 02.11.11 - 22:22 Uhr

ein hausarzt ist zwar in der lage das ding zu erkennen und noch "tolle" tips zu geben, aber eigentlich müsstest gleich zu nem chirurgen...allerdings überweist dich ja der hausarzt zum chrirurgen wenns nötig ist!

Beitrag von whiteline82 02.11.11 - 21:47 Uhr

könnte ein entzündeter lymphknoten, wobei diese i.d.R. nicht rot werden und nicht weh tun...die sind einfach da und lassen sich verschieben...
hört sich nach angehenden abzsess an:-( rede da aus erfahrung, hatte während der gesamten ss öfter mal welche! kannst du das ding verschieben? an einem abzsess darfst du nicht rumdrücken wie beim pickel...sonst zieht sich das noch weiter nach innen! fühlt es sich an als ob es sich nach unten ausdehnt? http://www.abszess.org/symptome/
solltest du diese symtome haben...geh so schnell es geht zum arzt....mit diesen dingern ist nicht zu spaßen...du kannst aber schonmal anfangen zu kühlen! selbst wenn es keiner ist, kann es nicht schaden! es nimmt die hitze und das ding zieht sich zusammen!

drücke dir die daumen, dass es keiner ist!!!!#klee

gute besserung#herzlich

Beitrag von asking 02.11.11 - 21:53 Uhr

Jap, die Dinger sind übel, ich lag mal wegen einem im KH...
Kochsalzlösung hilft auch. Einfach auf ein Wattepad und dann drauflegen. Es wirkt etwas antiseptisch.

Beitrag von deluxestern 02.11.11 - 21:55 Uhr

nee, kann man net verschieben. und es gibt keine stelle an der ne öffnung o.ä. (wie bei pickel oder stich) zu erkennen ist. kann das dann ein abszess sein? woher kommen die?

Beitrag von asking 02.11.11 - 22:06 Uhr

Nein, Abzesse haben keine Öffnung bzw erst, wenn sie aufgehen. Zumindest war es bei mir so.
Abzesse sind bakterielle Infektionen, die sich nach innen ausbreiten. In der Achsel sind sie wohl auch garnicht selten. Sie müssen auch nicht schlimm werden, ma muss sie nur eben wirklich in Ruhe lassen.
Abzesse entstehen z.B. auch aus pickeln- besonders wenn man diese ausdrückt.
manchmal sind Antibiotika vonnöten.
Normalerweise behandelt man sie erstmal mit Zugsalbe. Wenns aber noch nicht so schlimm ist, würde ich es wohl in Ruhe lassen.

Beitrag von whiteline82 02.11.11 - 22:11 Uhr

tja woher die kommen, kann niemand genau sagen! meist aber durch keime, die jeder mensch auf der haut hat... eine winzige stelle am körper hat einen riss und die keime ( zbsp staphylococos aurius ) haben plötzlich eine chance einzudringen. meist ist das imunsystem geschwächt, so dass die keime auf wenig abwehr stoßen! in der ss konzentriert sich ja der körper komplett auf den schutz des babys da kann das eigene imunsystem schonmal leiden an zbsp zink- und/oder selenmangel!im achselbereich befinden sich besonders viel keime gute wie auch schlechte deshalb finden sich abzesse oft dort!

Beitrag von lanni2010 03.11.11 - 08:01 Uhr

Ich hatte das vor der SS mal.

Das war dann einfach ne Entzündung, welche von der Klinge des Rasierers gekommen ist.
Mein Arzt meinte zu mir, das man normalerweise viel öfter seinen Rasierer bzw. die Klinge wechseln sollte, weil man sich sonst ständig Bakterien da rein rasiert.

Sollte dann so lange eine Rasierpause machen, bis es weg ist.
Sah ziemlich ekelig aus #rofl

Seitdem ich die Klinge öfter als vorher wechsel, hab ich das auch nicht mehr gehabt.

LG
Lanni

Beitrag von horst0605 03.11.11 - 09:37 Uhr

Hallo,

das hört sich tatsächlich nach einem geschwollenen Lymphknoten an! Wenn das der Fall ist, dann ist meistens nicht der Lymphknoten entzündet, sondern es liegt eine Entzündung (ein Problem) in dem entsprechenden Lymphabflussgebiet vor! Das kann im Fall eines axillären Lymphknotens z.B. der Arm, der dazugehörige Rumpfteil, oder auch die Brust sein.
Vielleicht liegt ein Problem bei der Milchbildung/Entzündung einer Milchdrüse oder ähnliches vor?
Auf keinen Fall daran rumdrücken und besser mal einen Arzt aufsuchen!
Gute Besserung!
LG Kerstin

Beitrag von deluxestern 03.11.11 - 09:38 Uhr

Hab gleich einen Termin beim FA, mal gucken was sie sagt. Oh man, immer is irgendwas :-(

Beitrag von deluxestern 03.11.11 - 11:39 Uhr

Ist wohl nur ne entzündete Haarwurzel. Ich soll den Knubbel in Ruhe lassen, höchstens nje Zinksalbe o.ä. drauf und auf keinen Fall drücken...
Montag schaut sie sichs nochmal an...bin ich erleichtert.