Übertragung der Kindkranktage...???

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kindergartenalter .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von bee74 23.02.12 - 14:22 Uhr

Hallo,

was muss ich machen um die Kindkranktage von meinem Mann auf mich zu übertragen?

Geht das überhaupt?

Ich bin Angestellte im öffentl. Dienst und gesetzlich versichert.
Mein Mann ist Beamter und privat versichert.

Unser Sohn ist über mich krankenversichert.

#danke

Gruß
Bee

Beitrag von sloujetr 23.02.12 - 14:29 Uhr

Hallo,

das geht nur, wenn die Arbeitgeber einverstanden sind.

LG
Sonja

Beitrag von sloujetr 23.02.12 - 14:30 Uhr

"Eine Verrechnung zwischen den Eltern erfolgt nicht. Der Anspruch kann aber jeweils mit Zustimmung des Arbeitgebers auf den anderen Elternteil übertragen werden, wenn ein Elternteil aus persönlichen oder beruflichen Gründen nicht der Arbeit fernbleiben kann."
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderkrankengeld

Beitrag von littlemissperfect 23.02.12 - 14:32 Uhr

Soll ER halt daheim bleiben!

Beitrag von hermiene 23.02.12 - 16:14 Uhr

Dann muß ER Überstundenfrei nehmen oder unbezahlten Urlaub (darauf hat er aber nicht 10 Tage /Jahr Anrecht!!!) während alle gesetzlich versicherten Paare und alle Alleinerziehenden Anspruch auf die gesamten (bezahlten!) 20 Tage hat...

Beitrag von tigerbaby1976 23.02.12 - 21:11 Uhr

Wo ist er denn Beamter. Schaut mal in die Sonderurlaubsverordnung des jeweiligen Landes oder des Bundes. Wenn er keine Tage hat, wie soll er Dir dann welche übertragen?

Beitrag von snoopychil 23.02.12 - 14:54 Uhr

Hallo,

von privat auf gesetzlich übertragen geht nicht. Der Vater meines Sohnes ist auch privat versichert und ich gesetzlich (der Kleine bei mir in der gesetzlichen). Wir haben extra beide Krankenkassen angerufen und nein, ich kann die Tage nicht von meinem Mann übernehmen.

Da muss er wohl oder übel zu Hause bleiben oder wir versuchen gegensätzlich zu arbeiten (einer vormittags, der andere nachmittags). Bis jetzt haben wir immer eine Lösung gefunden.

Viele Grüße,
Katharina

Beitrag von buebi19 23.02.12 - 18:34 Uhr

hallo!

da dein mann privat versichert ist hat er 0 kindkranktage, dass heißt du hast für das kind im ganzen jahr 10 tage.

mein mann ist auch privat versichert da er selbstständig ist und deswegen weiß ich das.

ist blöd, aber leider nicht zu ändern.

Beitrag von miau2 23.02.12 - 19:53 Uhr

Hi,

übertragen geht m. W. nach nicht.

Aber es gibt m. W. nach Urteile, nach denen sein Arbeitgeber eine bestimmte Anzahl Tage Sonderurlaub akzeptieren muss. Ich habe 5 Tage um Kopf. Manche Ag gewähren auch ein paar Tage bei vollem Lohn, egal wie versichert. Hat er schon nachgefragt? Ansonsten habt ihr damit einen der vielen Nachteile der privaten KV für Familien entdeckt. Geht uns übrigens genau so.

Viele Grüße
Miau2