Fehlgeburt wie lange habt ihr gewartet mit dem Sex danach?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kinderwunsch .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:14 Uhr

Hi,

danke ich bin neu hier und muss erstmal gucken wie es hier geht *grins* sorry
bin noch nicht so schnell zum antworten.

Wie lange habt ihr nach einer Fehlgeburt gewartet bis ihr wieder Sex hattet?

Mache mir große Sorgen das ich wieder Schmerzen haben könnte habe es in der 7. SSW verloren wie war es bei euch ;o)

lg #winke

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:16 Uhr

also ich hatte paar tage danach wieder sex aber eigentlich nur weil ich die nähe brauchte...dann hab ich n monat gewartet...

ich war in der 9. ssw...

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:17 Uhr

danke für deine antwort wann war dein zyklus wieder normal bzw. wann hast du deine regel wieder normal bekommen?

lg

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:19 Uhr

also ich hab meine regel nach der fehlgeburt nach 39 tagen wiederbekommen und der zyklus danach war dann 29 tage...nun führe ich diesen zyklus das erste mal n zyklusblatt mit temperatur...werd aber irgendwie nicht so wirklich schlau draus...

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:26 Uhr

aha!

ne mit temperaturmessen kenne ich mich auch nicht so aus, sorry

darfst du denn bei deiner nächsten regel nach der fehlgeburt wieder tampons benutzen?

lg

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:28 Uhr

also bei der ersten regel nach der fehlgeburt hab ich keine genommen...aber bei der zweiten hab ich dann wieder tampons benutzt...so wurde mir das auch im krankenhaus gesagt...

lg

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:33 Uhr

danke dir ;o))

Hast du Angst vor einer erneuten Fehlgeburt? Ich mache mir große Sorgen

das es nochmal passieren könnte...

lg

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:38 Uhr

oh ja hab natürlich totale angst davor...aber ich sag mir dann immer das viele frauen bei der ersten schwangerschaft ne fehlgeburt haben...ner freundin von mir, ner kollegin und meiner mutti gings auch so...meine frauenärztin hat gesagt das es mehr als genug vorkommt und viele frauen es nichtmal bemerken weil es dann meist ein sehr früher abgang ist..

bei mir wurde nach der fehlgeburt auch noch die schilddrüse gecheckt...es wurde ne schilddrüsenunterfunktion festgestellt..und da ist das risiko einer fehlgeburt auch höher..naja und mit dem schwangerwerden klappts dann nicht so wirklich gut...nun nehm ich tabletten und hoffe das ich schnell wieder schwanger werde...

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:42 Uhr

da haben wir ja wirklich viel gemeinsam ;o)

habe auch eine schilddrüsenunterfunktion nehme thyronajod 50 und was nimmst du?

ich habe auch große Anst vor einer erneuten FG ich fand es so komisch warum mir die Frauenärztin gesagt hat ob ich jetzt Sex habe oder warte das Risiko wäre immer gleich hoch ich dachte eigentlich
wenn ich meinem Körper Ruhe gönne dann wäre das Risiko weniger aber dem sei wo nicht so...

Zu dem kommt noch das ich eine Refluxkrankheit und einen Zwerchfellbruch habe und mir auch deshalb große Sorgen mache ob ich mich vielleicht da noch vor dem basteln dran operieren lassen soll finde da nicht viele im Netz die das Problem auch haben in meinem Freundeskreis ist leider niemand der

mir da helfen kann oder der mal ne FG hatte. und mit Schwiegermama möchte ich auch nicht drüber reden

verstehst du das? LG

#winke

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:47 Uhr

kann dich echt gut verstehen..man macht sich danach echt viele gedanken um alles mögliche...

mir war nicht wirklich so nach reden danach...vorallem konnte ich das nicht mehr hören..."du bist noch so jung", " wer weiß wozu es gut war"...da könnte ich kotzen...

achja ich nehme L-thyroxin 50 und am wochenende nehm ich L-thyroxin 75...meine ärztin hat das mit der wochenend-dosis mal probiert weil sie den wert noch n bisschen drücken wollten...naja mal gucken..muss ende märz wieder zur kontrolle...

meine frauenärztin meinte auch ich solle warten und im krankenhaus wurde es auch gesagt...aber ich dachte mir..wenns passiert dann passiert es..mein körper weiß schon wann er wieder bereit ist...

außerdem ist bei mir das problem das mein freund auf montage ist und da eher immer wenig zeit zum "basteln" bleibt...:-(

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:52 Uhr

ja das stimmt die antworten von der familie wie das leben geht weiter oder das war ein windei kann ich auch nicht mehr hören.

Ich möchte nur deshalb warten weil ich ja nicht in meinen Körper reinschauen kann wann es wieder gut verheilt ist....

Wie alt bist du eigentlich wenn ich fragen darf ich bin 34 und auch schon seit 6 Jahren verheiratet wir haben 6 Jahre lang versucht ein Kind zu bekommen,

und Anfang Februar hat es geklappt und jetzt die Fehlgeburt das belastet mich sehr....

und ich denke der Körper braucht auch diese Zeit um sich wieder zu erholen nicht das es nochmal passiert auf jeden Fall nicht so schnell aber mein Mann nervt mich manchmal schon

mit der Frage wann es wieder Sex gibt *grins* das kann ich ihm aber noch nicht beantworten ich fühle mich halt noch nicht bereit dazu.

lg

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:53 Uhr

ich schreib dir mal privat ;-)

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:55 Uhr

ok und wo lese ich das dann bin ja noch neu hier???

Beitrag von dee85 09.03.12 - 13:59 Uhr

oben neben deinem namen ist doch der briefumschlag...da klickste drauf...da wo du dich ab- und anmeldest...

Beitrag von babs-84 09.03.12 - 13:17 Uhr

zwei freundinen von mir haben auch in der 7/8 woche ne ausschabung gehabt und solllten 6 monate mit der nächsten ss warten....
aber ich hab schon mehrfach hier gelesen das viel probieren gleih danach wieder ss zu werden :-)

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:20 Uhr

6 monate warten das hat man mir im krankenhaus auch gesagt meine frauenärztin meint
es wäre völlig egal wie lange man wartet man könne jetzt oder auch in ein paar monaten wieder eine FG haben, das macht mich sehr stutzig und auch vorsichtig möchte auch noch warten....

bis wir es nochmal versuchen weiß nur nicht wie lange richtig ist

lg
danke für die antwort

Beitrag von herzchen75 09.03.12 - 13:18 Uhr

Hallo!

Wir hatten eine Zwangspause wegen der Bluterei, ich habe 11 Tage Blutungen gehabt und dann noch 15 Tage Schmierblutungen, dann einen Tag Pause, dann die Mens! Bin heute den ersten Tag Blut frei :-) , auf geht's kann ich da nur sagen!!!

LG

Beitrag von winterbergzwerg 09.03.12 - 13:21 Uhr

hi,

ich habe insgesamt 6 tage Blutungen gehabt nach Ausschabung,

bin seit einer Woche Blutfrei traue mich aber noch nicht richtig obwohl ich Lust hätte
möchte nicht das es nochmal passiert.

Ich glaube ich brauche noch etwas Zeit...

lg

Beitrag von herzchen75 09.03.12 - 13:54 Uhr

Wenn das so ist, würde ich auch noch etwas warten, bis du wieder bereit bist!!! Ich wünsch dir alles alles Gute und das du bald auch dein Baby im Arm halten darfst!!!!!

Beitrag von jupa81 09.03.12 - 13:39 Uhr

Ich habs in der 8. Woche verloren. Hatte insgesamt 6 Wochen Blutungen und Schmierblutungen. Das war echt Mist. Hatten dann nach den 6 Wochen zum ersten Mal wieder GV und das tat schon etwas weh und hat auch etwas geblutet. Dann kam aber meine Regel und seitdem ist alles gut. Mein Frauenarzt hat nichts gesagt wegen Warten. Ich denke, dass der Körper das schon relativ gut selbst reguliert.

Beitrag von schreini87 09.03.12 - 13:59 Uhr

also ich hatte ne as in der 13.sswmein fa rit mir davon ab sollange die blutung anhält sex zu haben naja wir haben uns nicht ganz drann gehalten und haben nach einer woche ganz vorsichtig mal weil wir einfach lusthatten und die nähe brauchten.und dann haben wir 2zyklen verhüttet aber nur weil ich noch ein op termin hatte und denn vor einer erneuten ss hintermich bringen wollt

Beitrag von suena1978 09.03.12 - 14:24 Uhr

Hallo

Erst mal tut es mir sehr leid, dass du dein Krümmelchen gehen lassen musstest....

Bei mir endete die erste SS auch in der 8. SSW in einem natürlichen Abort. Uns hat die Frauenärztin geraten, 2 Zyklen abzuwarten. Doch ich denke, dass ist von Frau zu Frau verschieden und kommt ganz darauf an, wie dein "Verlangen nach Sex" ist. Falls du vorher wirklich dich dazu bereit fühlst und dein Körper danach "schreit", denke ich, es ist auch in Ordung, denn sonst würdest du ja diese Signale nicht spüren.

Ich weiss von vielen Frauen in meinem Bekanntenkreis, welche in der ersten SS einen Abort hatten. Es ist möglich, dass der Körper wie eine Art Testlauf machen möchte... es war mir das erste Mal auch nicht schlecht und müde war ich auch nicht... so wie in der 2. und 3. SS.

Ich kann dir Hoffnung machen, nachdem ich mein erstes Krümmelchen im Mai 2009 gehen lassen musste, bin ich im September 2009 erfolgreich schwanger geworden und habe im Juni 2010 unser kleines Wunder in den Armen halten dürfen. #verliebt

Ich denke, es kommt mehr vor, als man denkt, vielen Frauen macht es vielleicht "Mühe" darüber zu sprechen, da es eine sehr schmerzhafte Erfahrung ist....

Grüsse dich herzlich und alles Gute! #winke

Suena