LDH Wert erhöht! Was bedeutet das?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Gesundheit & Medizin .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von engel0711 31.05.12 - 12:13 Uhr

Hallo,

mein LDH Wert ist erhöht, Norm ist 250 max. und ich habe 373.

Was kann das bedeuten?

Ich mache mir wirklich Sorgen, der Doc meint es sei nicht schlimm.

Hab Angst ich könnte Krebs oder ähnliches haben.

:-(

Beitrag von sonne.hannover 31.05.12 - 12:16 Uhr

Keine Ahnung was das ist. Wenn der Arzt jedoch sagt, dass es nicht schlimm ist, würde ich ihm einfach glauben.

Beitrag von engel0711 31.05.12 - 12:17 Uhr

ja gut, aber wozu gibts dann bitte die Normwerte?`Und wenn meiner drüber ist..naja...

Beitrag von jerk 31.05.12 - 12:40 Uhr

Hallo,

als Laborparameter in einer Arztpraxis ist dieser Wert absolut nicht aussagekräftig! Die Transportwege von Arztpraxis zum Labor dauern oft mehrere Stunden, die Ergebnisse werden daduch verfälscht.

LDH hat auch nichts mit Krebs zu tun.

lg

Beitrag von golm1512 31.05.12 - 13:16 Uhr

Ein einzelner Wert sagt meist nicht viel aus. Dazu kommen die Verfälschungsmöglichkeiten. ein Normwert ist nur ein Normwert. Das heißt nicht, dass es vielleicht Leute gibt, die permanent mit irgendeinem erhöhten Wert herumlaufen ohne krank zu sein. Bei Blutfetten ist das manchmal so.

LDH zeigt, wenn er denn zur Aussage heran gezogen wird, einen Gewebszerfall an. Man benutzt ihn z.B. als Nachweis bzw. Verlaufsparameter bei einem Herzinfarkt. Aber auch eine einfache Muskelverletzung kann den Wert erhöhen.

Sollte man dir einen Krankheitsverdacht haben, ist eher der Verlauf aussagekräftig und nicht der einmal abgenommende Wert. Und man sollte ihn in Bezug auf andere Werte sehen. Bei einem Infarktpatienten sind dann auch andere Werte nicht mehr in Ordnung.

Aber wieso fragst du nicht dienen Arzt anstatt dich im Internet bekloppt zu machen?

Gruß
Susanne

Beitrag von engel0711 31.05.12 - 14:46 Uhr

hallo Susanne
ich hab ihn doch gefragt, er hat mir nur am Tel gesagt es sei nicht schlimm und hat aufgelegt. Toll oder?

Beitrag von myimmortal1977 31.05.12 - 16:18 Uhr

http://www.medizinfo.de/labormedizin/enzymdiagnostik/ldh.shtml

Bei Deiner Vorgeschichte Tippe ich eher auf ein Leberproblem. Nimmst Du noch Psychopharmaka ein? Die werden "schön" über die Leber verstoffwechselt und können diese dem entsprechend auch schädigen. In dem Fall kann das LDH erhöht sein.

Dir alles Gute, Janette