Was sollte mein Baby mit 12 Wochen können ?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Baby .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von skubidoo 17.03.06 - 10:29 Uhr

Hallo liebe Mama´s

Wollte mal fragen was mein kleiner Schatz mit 12 Wochen so alles können sollte.
Und was können eure kleinen denn schon mit 12 Wochen ???

Freue mich schon auf Antworten.

Lg SKubidoo und Etienne der am Dienstag 12 Wochen wird !!!

Beitrag von c.l.e.o. 17.03.06 - 10:36 Uhr

Oh bitte nicht schon wieder!

Beitrag von lanzaroteu 17.03.06 - 10:55 Uhr

wieso nicht schon wieder???

fuer sie ist es doch das erste mal, dass ihr baby 12wochen wird....klar SOLL es noch nichts koennen aber fragen wodrauf man sich dann bald freuen kann, darf man doch oder?

ich kann mich nicht mehr wirklich dran erinnern was robin so mit 12 monaten konnte, aber du kannst mal hier gucken, das gibt anhaltspunkte:

http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum2.htm#3.%20Sprung:%20um%20die%2012.%20Woche

lg ute

Beitrag von c.l.e.o. 17.03.06 - 11:08 Uhr

Dann soll sie sich doch den Baby-Newsletter abonnieren.
Ich finde solche Fragen echt überflüssig. Heißt es denn nicht immer so schön, dass sich jedes Kind ganz individuell in seinem ganz speziellen Tempo entwickelt? Warum denn dann immer dieser Hype um die Entwicklung? Irgendwann wird ihr Kind lächeln. Irgendwann wird ihr Kind brabbeln. Irgendwann wird ihr Kind robben. Irgendwann wird ihr Kind laufen. Diese ständigen Vergleiche mit den anderen gehen mir einfach auf den Geist. Und sofort ist man verunsichert, wenn ein anderes Kind weiter ist als das eigene. Dann kommt die nächste Frage : "Mein Kind macht das noch nicht. Ist das normal?" ES NERVT!

Cleo

Beitrag von lanzaroteu 17.03.06 - 11:24 Uhr

dann ist das ganze forum im prinzip ueberfluessig, da man sich seine antworten auch in buechern holen oder die hebamme/arzt/freunde/bekannte fragen kann.

ute

Beitrag von kja1985 17.03.06 - 11:29 Uhr

seh ich auch so. man wird sich doch wohl ein bisschen austauschen können. ist ja kein wettbewerb. aber interessant ist es allemal zu wissen, was die anderen babys schon so können...

an die threadstarterin: guck mal hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&id=374787&pid=2474190&bid=9

Beitrag von c.l.e.o. 17.03.06 - 11:50 Uhr

Oh doch, das ist ja das Problem: es artet irgendwie in einen Wettbewerb aus. Und da die meisten junge Erstlingsmütter sind und noch keine oder wenig Erfahrung mit Kindern haben, wird die Verunsicherung durch solche Vergleiche geschürt. Glaubst Du mir ging es anders? Da mein Sohn ein Spätzünder ist, habe ich mir auch gleich Sorgen gemacht, ob mit ihm alles in Ordnung ist. Das ging sogar soweit, dass ich dachte, er hätte eine Behinderung. Ich will natürlich nicht die ganze Schuld für meine schlaflosen Nächte auf das Forum abwälzen, aber es ist wirklich nicht hilfreich, wenn man mit derartigen Umfragen und Vergleichsstudien ständig konfrontiert wird. Mit solchen Fragen (Was können Kinder in welchem Alter? Ist es normal, dass ...?) sollte man sich meiner Meinung nach an erfahrene Ärzte wenden, die das Kind auch kennen.

Cleo

Beitrag von lanzaroteu 17.03.06 - 11:57 Uhr

dann darf man als erstlingsmama auch nicht in krabbelgruppen oder sonst wohin....

ich bin auch zum ersten mal mama, mein sohn ist auch lansamer als andere, er haengt ca 4 wochen hinterher. aber da kommt es doch auf meine einstellung/staerke an, ob ich mich von sowas fertig machen lasse oder nicht.
und wie oft les ich hier, dass kinderaerzte die muetter in panik versetzten, weil baby die vorgeschrieben sachen bei der entsprechenden untersuchung nicht kann!?

Beitrag von kja1985 17.03.06 - 12:00 Uhr

ebend. man kann sich auch gleich wegschliessen, damit man auch ja nicht auf eine kind trifft, das mal schneller dran ist als das eigene....(und jedes kind hat eben seine stärken, wo es schneller ist als die anderen kinder....)

ist doch auch wichtig, sich sorgen zu machen und über die entwicklung seines babys nachzudenken.

Beitrag von c.l.e.o. 17.03.06 - 12:10 Uhr

Vier Wochen liegen ja noch im Rahmen. Mein Sohn war vier Monate hinterher. Und da macht man sich schon Sorgen. Ich halte mich auch für eine starke Frau, die sich nicht leicht aus der Bahn werfen lässt. Aber gerade bei der Entwicklung des Kindes, die mir sehr am Herzen liegt, war es nicht einfach immer sehen zu müssen, dass mein Sohn friedlich auf der Decke lag während andere Kinder seines Alters munter durch die Gegend krabbelten. Es ist sinnlos über solche Entwicklungsschritte Vergleiche anstellen zu wollen - mehr wollte ich mit meinem Beitrag auch nicht zum Ausdruck bringen. Ich wollte der Posterin nur raten, ihr Kind nicht schon so früh und nicht allzusehr mit anderen zu vergleichen. Wie soll das denn aussehen, wenn sich ihr Kind dann motorisch und sprachlich entwickelt. dann ist die Entwicklungsspannbreite um einiges größer.

Und was die Kinderärzte betrifft, kann ich nur jeder Mutter raten, einen Arzt zu suchen, der nicht gleich hysterisch wird und die Eltern in Panik versetzt, wenn das Kind etwas hinterher hinkt. In anderen Ländern denkt kein Mensch an Therapien, wenn das Kind zu seinem ersten Geburtstag noch nicht krabbelt.

Cleo

Beitrag von lanzaroteu 17.03.06 - 12:24 Uhr

die ausdrucksweise "was SOLL mein kind..." fand ich ja auch nicht richtig, aber ich finde man braucht schon irgendwie anhaltspunkte, eben auch damit einem auffaellt, wenn etwas nicht stimmt.

hier gibt es zum beispiel keine monatlichen untersuchungen, und da bin ich schon froh wenn ich hier mal schnell nachfragen kann.


ute

Beitrag von lanzaroteu 17.03.06 - 11:37 Uhr

12 wochen natuerlich, nicht monate, sorry!

Beitrag von coccinelle975 17.03.06 - 11:38 Uhr

Hallo!

Meine Lena ist jetzt 15 Wochen alt, muß aber erst das können, was ein Baby mit 11 Wochen kann (sie kam 4,5 Wochen zu früh zur Welt). Sie strahlt mich jedenfalls schon seit einigen Wochen an, sie schaut sich unheimlich gerne Bilder an, hält mittlerweile ihre Rassel fest, wenn ich sie ihr gebe (bisher waren die zu dick und sie konnte sie nicht umfassen), sie hält ihren Kopf ganz schön (manchmal ist er aber noch zu schwer), sie strampelt wie eine Verrückte unter ihrem Mobile, sie bewegt ihren Kopf schon recht schnell von links nach rechts und umgekehrt, das tollste ist, sie schläft seit 5 Wochen durch (für mich eben toll), sie gibt Laute von sich, sie sabbert wenn sie sich freut, es gibt bestimmt noch mehr so Kleinigkeiten, aber momentan fällt mir nichts mehr ein. Sie macht nichts außergewöhnliches, glaub ich mal, sie ist halt ein normales Kind. Waren heute bei der U4 und sowohl Gewicht, Größe und Entwicklung sind auf dem normalen Stand.

Falls Du das Buch Ohje ich wachse noch nicht hast, da ist das alles toll beschrieben. Da weißt dann auch gleich in welcher Woche es sein kann, daß Deine Etienne etwas knatschiger sein kann - muß nicht sein, aber besser ist es doch, wenn man vorbereitet ist.

LG Silke und Lena 30.11.2005