Winzig kleine schwarze Käfer in der Wohnung!

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Haushalt & Wohnen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 10:27 Uhr

Guten Morgen zusammen #tasse

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann! Wir haben seit einiger Zeit winzig kleine, schwarze Käfer in der Wohnung. Sie sind vielleicht zwei MM lang, haben recht dicke Beinchen und zwei kleine Fühler. Wenn man sie antippt, ziehen sie die Beine,ein und stellen sich tot #gruebel

Es gibt keinen Raum, in dem sie am meisten auftreten. In der Küche hatte ich sie noch nie, wohl aber im Kinderzimmer, Flur, Bad, Wohnzimmer. Essen steht bei uns keins rum. Wir haben keine Haustiere.

Ich probiere ein Bild im meiner VK hochzuladen.

Ich möchte die kleinen Mitbewohner echt gerne loswerden. Hat jemand einen Tip!

Dankeschöööööööön!

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 10:31 Uhr

Foto ist hochgeladen - steht aber auf dem Kopf! Ups...
Gut, dass es hier nur um Käfer geht...

Oute mich als absolut technisch unbegabt... Sorry...

Beitrag von anni125 09.11.12 - 10:41 Uhr

Google mal nach Kugelkäfer. Soweit ich weiß gibts die ziemlich oft!

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 10:50 Uhr

Danke für den Tip! Aber da gibt es 23 Arten und irgendwie sehen die in groß alle anders aus.

Vielleicht muß ich mich mal mit Almanach und Lipe bewaffnen...

Viel wichtiger die Frage: was mache ich dagegen? Wo kommen die her?

#zitter

Beitrag von anni125 09.11.12 - 10:59 Uhr

Eine Freundin von mir hatte die mal. Der Schädlingsbekämpfer meinte, dass die in ganz, ganz vielen Altbauten wohnen. Ich glaube da brauchst du einen Fachmann, der sich das in deiner Wohnung direkt anschaut!

Beitrag von celi98 09.11.12 - 11:13 Uhr

hallo,

dein foto ist leider ser schlecht zu erkennen.

schau doch mal auf diesen link, vielleicht findest du ihn da wieder:

http://www.lexikon-der-schaedlinge.de

lg sonja

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 11:44 Uhr

Da habe ich sie leider nicht identifizieren können.
Trotzdem #danke

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 11:40 Uhr

Ich habe nochmal ein zweites Bild eingestellt.
Vielleicht besser zu erkennen?

Unsere Wohnung ist erst acht Jahre alt. Wir wohnen seit zwei Jahren hier.
Letztes Jahr vielleicht mal ein einzelner Käfer. Gerade verstärkt.

Bäh.... Ob ich die selber bekämpfen kann?

Danke schom mal für Eire Hilfe!

Beitrag von rosalinde.x 09.11.12 - 12:33 Uhr

Hallo,

so ungfähr sahen auch die Krabbeltierchen aus, die vor einiger Zeit im Kinderzimmer in größerer Anzahl an der Wand herumgekrabbelt sind.

In der Ecke, wo am meisten waren, habe ich genauer gesucht und alte Brotreste gefunden (kein Schimmel, aber eindeutig die Quelle der Tierchen).
Ich hoffe, dass die Kinder nun verstehen, warum es ein Ess-Verbot im Kinderzimmer gibt...

Nachdem Futterquelle und Brutplatz beseitigt waren, habe ich konsequent alle Käfer entfernt. In den Folgetagen ist noch immer wieder der eine oder andere aufgetaucht, aber dann war Ruhe.

Such nochmal genau, ob du nicht doch irgendwo Lebensmittelreste findest - bensonders auch im Kinderzimmer in Schränken, Regalecken und dort, wo Kinder ihre besonderen Schätze verstecken.

Liebe Grüße

PS: Meine Tochter konnte sich übrigens überhaupt nicht erklären, wie das Brot dort hin kam...

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 14:18 Uhr

Ich werde nochmal alles absuchen! Danke!

Beitrag von sassi31 09.11.12 - 13:54 Uhr

Wenn es dir gelingt ein besseres Foto zu machen, kannst du es in Wilfrieds Schädlingsforum hochladen. Aber dafür muss man den Käfer im Detail erkennen können. Dann sagen dir die Moderatoren, was für ein Tier das ist.

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 14:20 Uhr

Danke für den Tip. Sind halt nicht so fotogen ;-)

Nee im Ernst. Habe es eben schon mit Spiegelreflex im Makro Modus probiert. Schwierig :-(

Beitrag von sassi31 09.11.12 - 20:19 Uhr

Da wird dir sicher nur eine Lupe helfen.

Beitrag von jannic27 09.11.12 - 14:34 Uhr

Hallo,
ich kann leider schwer erkennen, wie er genau aussieht.

Könnte es dieser sein?
http://www.lexikon-der-schaedlinge.de/info.php?s=Peruanischer%20Speckk%E4fer&id=82&gr=g5

Beitrag von littlelight 09.11.12 - 14:43 Uhr

Hallo!

Könnten das vielleicht auch Kornkäfer sein? Ich kann es leider auch nicht genau erkennen, aber google mal danach und vergleiche die Bilder mit "deinen" Käfern. Wenn es Kornkäfer sind, dann müssen sie irgendwo Nahrung gefunden haben. Wenn sie sich ordentlich vermehrt haben, findet man sie auch in mehreren Räumen.

LG littlelight

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 15:12 Uhr

Jaaaaaa! Ich glaube, der ist es... Und erinnere mich gerade an meine tolle Idee des Körnchenbades im Sommer... Der Weizen war noch in der Kammer... #hicks

Alles entsorgt, Morgen Großputz!

#danke

Beitrag von littlelight 09.11.12 - 21:10 Uhr

#bitte

Keine Sorge, wenn die Nahrungsquelle entsorgt ist, sind die Käfer schnell weg. An sich sind sie ja auch nicht schlimm. Wir hatten sie mal im Hamsterfutter. Ehe wir sie gefunden hatten, hatten sie uns gefunden - erst einer, dann zwei und dann habe ich immer mehr in meiner Wohnung gesehen. Man denkt sich ja auch erst nichts dabei, wenn da ein Käfer auf dem Boden krabbel. Nachdem wir das Futter entsorgt hatten, waren die Käfer im Nu weg.

Beitrag von winterkind2012 09.11.12 - 15:22 Uhr

Käfer sind heute wohl das Thema des Tages http://www.urbia.de/forum/9-baby/4051012-richtig-lustig-das-kaeferlied/25404875

:-) Sorry, ist mir grad so aufgefallen...

Ich kann dir jetzt aber leider auch nicht helfen, hoffe aber ganz fest für dich, dass du die Biester bald los wirst :-)

Wir haben ein altes Häuschen kurz vorm Wald, da kreucht und fleucht auch so einiges und ich weiß, wie unangenehm kleine, krabbelnde Untermieter sind... Ich habe allerdings kein Problem mit Käfern - die werden alle von den Monsterspinnen gefressen #rofl

Beitrag von ulrike1973 09.11.12 - 19:02 Uhr

Super, singe bei der Käferjagd das Lied und bestelle ein paar Monsterspinnen bei Dir!
Danke #rofl

Beitrag von me-mausi 10.11.12 - 12:50 Uhr

Hallo,

schaut nach Dickmaulrüssler aus, soche Käfer hatte meine Mama aber nur draußen unter den Stockrosen.

Keine Ahnung ob die auch drinnen sein können.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dickmaulr%C3%BCssler

Viel glück beim loswerden

Beitrag von mini1973 10.11.12 - 23:09 Uhr

Hi,

wir hatten mal Käfer im Haus, sehen Deinen schon sehr sehr ähnlich. Es waren Brotkäfer. Das komische war, eigentlich sind die eher da zu finden (wenn sie da sind) wo es was zu essen gibt, sprich Brotschrank oder so. Aber da waren unsere nicht. Wir hatten im OG, Schlafzimmer, Flur und Gästezimmer. Wir sind verrückt geworden, hatten keine Erklärung woher die Viecher kamen. Irgendwann haben wir alles ausgeräumt und die Quelle gefunden. Ein Körnerkissen #schock . Das müssen Larven oder wie bei denen das Vorstadium ist drin gewesen sein und durch die Wärme bei Benutzung sind sie aktiv geworden. Da das Kissen nur selten in Gebrauch war und im Schrank lag, hatten die Viecher mit den Körner jede Menge Futter parat. Irgendwann sind sie durch den Stoff bzw. deren Nähte.

Kissen in den Müll, alles abgewaschen, gesaugt bis zum Umfallen ... und ein paar Tage später waren auch die letzten weg.
Uns kommt kein Körnerkissen mehr in Haus.

Viel Erfolg