Muss der Keller fachmännisch gedämmt sein? Erdgeschosswohnung kalt....

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Haushalt & Wohnen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von marmeg 25.01.13 - 20:46 Uhr

Hallo. Wir wohnen seit einem Jahr in einer Erdgeschosswohnung und jetzt im Winter ist es sehr kalt und der Boden ist richtig kühl. Unter uns ist der Waschkeller und Kellerräume. Die Decke im Keller ist nur mit Styroporplatten provisorisch gedämmt, also so als ob es mal eben der Hausmeister gemacht hätte, also an die Wand geklebt oder so. Hin und wieder ist im Keller natürlich auch ein Fenster auf und bei uns total kalt. Mit den Kindern nicht so schön, diesen Winter sind wir ständig krank :-( Deswegen meine Frage, müsste der Vermieter die Wohnung nicht fachmännisch dämmen, also die Kellerdecke??? Grüße und schönes Wochenende Euch allen!

Beitrag von zwiebelchen1977 25.01.13 - 21:02 Uhr

Hallo

Schau mal hier

http://www.gutefrage.net/frage/muss-vermieter-kellerdecken-daemmen

Bianca

Beitrag von aglaya 25.01.13 - 21:19 Uhr

Nein, gemietet wie besichtigt. Ihr seid da ja so eingezogen... das ist ein bisschen so, wie neben das Fußballstadion ziehen und sich über den vielen Verkehr an den Spieltagen, die ganzen Leute und den Lärm wundern.

Wahrscheinlich hilft nur umziehen. Entweder ins Eigenheim mit Fußbodenheizung oder hoch und trocken in den 1. oder 2. Stock, wo die Leute von unten schön mitheizen.

Beitrag von wasteline 25.01.13 - 22:56 Uhr

So einfach ist es dann auch nicht.

Wäre die Kellerdeckendämmung durch die EnEV beschlossen worden, dann wäre der Zustand bei Einzug völlig uninteressant.

Beitrag von aglaya 26.01.13 - 00:00 Uhr

Ist es aber ja nicht, oder?????
Außerdem gibt es da ja immer noch den Punkt der Wirtschaftlichkeit, wenn ich das halbwegs richtig sehe?

Beitrag von wasteline 26.01.13 - 14:46 Uhr

Mir war Deine Aussage "Ihr seid ja da so eingezogen" etwas zu pauschal.

Beitrag von aglaya 28.01.13 - 16:07 Uhr

;-)

Beitrag von wasteline 25.01.13 - 22:54 Uhr

Ein klares NEIN

Nachzulesen hier

http://www.enev-online.org/enev_2009_energieausweis/enev_2009_bestand_pflichten_irrtuemer_1_kellerdecken_daemmen.htm

Beitrag von devadder 26.01.13 - 12:34 Uhr

Kälte macht nicht krank. Krank wird nur wer eh schon krank ist und dessen Abwehrkräfte z. B. durch falsche Ernährung geschwächt sind. Aber das wäre die Frage, wie deffiniert man krank. Ab wann ist man krank. U. s. w.

Beitrag von emil51 26.01.13 - 14:03 Uhr

Hierfür müßte mann mal wissen, welche Temperatur in eurer Wohnung vorherrscht.
Ich bin Vermieter, und hatte auch mal das Problem mit einem Mieter, daß die Wohnung nicht warm wird und die Kinder dauernd krank sind.

Hernach erfuhr ich aber, daß der Kinderarzt bei einem Besuch feststellte, daß die Wohnung überheizt ist.