Grundsteuerberechnung für Mietswohnung

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Finanzen & Beruf .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von mami23ac 17.06.06 - 19:08 Uhr

Wir haben gerade einen Brief von unserem Vermieter bekommen, in der er knapp 280 Euro Grundsteuer zurückfordert, die er vergessen hatte, in der Nebenkostenabrechnung mit aufzuführen. Wir finden den Betrag jedoch sehr hoch, stimmt das so? Wir wohnen in einem Neubau 2003, die Kosten beziehen sich für unsere 74qm Wohnung auf das Jahr 2005.

Beitrag von maria_77 17.06.06 - 19:23 Uhr

Hallo !

Das kann schon sein , wir zahlen für unsere Wohnung 232 € Grundsteuer pro Jahr .

Gruß

Maria

Beitrag von smily2 17.06.06 - 21:05 Uhr

Hier beträgt die Grundgebühr auch ca. 280 €, die muss aber auf alle Mieter umgelegt werden. (über m²)

Beitrag von mami23ac 17.06.06 - 23:20 Uhr

Das Problem bei uns ist, dass hier 6 Parteien wohnen, alles Eigentumswohnungen. Nur unsere ist zur Miete, deshalb wissen wir jetzt nicht, ob es auf alle Mieter umgelegt werden muss, oder wir allein zahlen müssen?!

Beitrag von mauspapa03 17.06.06 - 23:24 Uhr

Dann wird der Vermieter ja genau dieses Geld bezahlen müssen. Du kannst die Rechnung zur Einsicht anfordern. Dann siehst du ja was er bezahlen muß.

Beitrag von gh1954 18.06.06 - 10:03 Uhr

Dass der Vermieter die Grundsteuer auf die Mieter umlegt, ist normal. Allerdings scheint mir bei euch die Höhe etwas suspekt.
Ich weiß jetzt nicht, in welcher Wohnanlage ihr wohnt, aber ich hatte in diesem Jahr einen Grundsteuerbescheid von etwas über 300 Euro und ich habe ein Reihenhaus mit ca 300qm Grundstück.
Vielleicht solltet ihr mal Einblick in die Unterlagen des Vermieters verlangen.

Gruß
geha

Beitrag von bluesky75 19.06.06 - 11:09 Uhr

Möglich ist alles. Für Wohnungen wird die Grundsteuer unterschiedlich berechnet, und anschließend mit dem hebesatz der Gemeinde auf den endgültigen Betrag berechnet. Dieser liegt je nach Gemeinde zwischen ca. 300 und 600 %. So daß der von Dir angegebene Betrag durchaus möglich ist.

Du kannst Dir aber auch die Rechnung zeigen lassen um den Betrag zu überprüfen.