Kosten für Wespennestentfernung??

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Haushalt & Wohnen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von maike22 20.07.06 - 12:49 Uhr

Vielleicht weiss jemand von Euch bescheid. Ich hab ein Wespennest auf dem Balkon (zwischen den Seitenwänden). Werde der Hausverwaltung nun Bescheid sagen, meine Frage ist, wenn die das entfernen lassen, muss man die Kosten dafür selber tragen, oder übernimmt die Kosten die Hausverwaltung, da das eine Mietswohnung ist?? Vielen Dank fürs Antworten!

Beitrag von netthex 20.07.06 - 18:27 Uhr

Hallo !!!

in einigen Regionen entfernt die Feuerwehr solle Wespennester ~ kostenlos !
ambesten rufe deine Verwaltung an und frage " nett " nach !

ich hoffe du wird nicht zur Kasse gebeten ! ! !

Gruss
Beate

Beitrag von wasteline 20.07.06 - 21:26 Uhr

Eine Freundin hat gerade aus dem Abluftkanal der Dunstabzugshaube eine Wepennest von einem Schädlingsbekämpfer entfernen lassen: € 70,--

Beitrag von greenspan1 21.07.06 - 21:48 Uhr

Mein Bruder hatte letztes Jahr ein Wespennest auf dem Balkon. Die Kosten für die Entfernung hat der Vermieter gezahlt.

Beitrag von kerstinmitlea 21.07.06 - 22:08 Uhr

Hallo,

habe erst vor ein paar Tagen einen Bericht dazu gesehen, die kosten dafür MUSS der Vermieter übernehmen!!

LG Stina

Beitrag von eva.hamburg 23.07.06 - 00:00 Uhr

Bei uns 52 Euro durch eine Schädlingsbekämpfungsfirma, hat der Vermieter übernommen und später als Kosten für Schädlingsbekämpfung (illegalerweise laut Mieterbund, da keine regelmäßigen Kosten) aufs ganze Haus über die Nebenkosten umgelegt.

Das ganze lief derart ab, dass der Typ an einem ausziehbaren Besenstiel, ca. 4 m, eine haarspray-artige Dose befestigt und auf Dauersprühen gestellt hat und sie 5 Minuten vor die Öffnung des Baus gehalten hat. Danach flogen da noch ein paar Stunden einige verirrte Viecher rum, die gerade unterwegs waren, aber danach war der Spuk vorbei.