Ansteckungsgefahr bei Hirnhautentzündung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserer Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von betinar 21.08.06 - 09:56 Uhr

Ich bin in der 14 SW! Meine Nichte (16) hatte Hirnhautentzündung (vorletzte Woche). Angeblich ist es nicht ansteckend. Sie klagt aber noch über Kopfschmerzen und erbrechen. Für heute hat ihre Familie zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Kann es für ein ungeborenes schädlich sein? Soll ich und mein Freund lieber nicht hingehen? Über euren Rat würde ich mich sehr freuen.

Beitrag von sanni1275 21.08.06 - 10:03 Uhr


Huhu,
schau mal, was ich im Netz dazu gefunden habe.

http://www.fachaerzte.com/ziegler/fachinformationen/meningitis.htm

#liebdrueck
Sandra 16+6

Beitrag von marion2 21.08.06 - 10:10 Uhr

Hallo,

wenn die Hirnhautentzündung abgeheilt ist, ist sie nicht mehr ansteckend. Im Zweifelsfall solltest du aber lieber nicht hingehen. Falls doch eine Ansteckung besteht müsstest du mit Antibiotika oder ähnlichem behandelt werden.

Sag deiner Nichte, dass du Angst hast und sie in wenigen Wochen besuchen kommst, wenn das Risiko um ein vielfaches minimiert ist.

LG Marion