Ex rückt Wohnungsschlüssel nicht raus!

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Allein erziehend .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von chimera666 12.11.06 - 20:37 Uhr

Hallo!

Brauche mal dringend Rat. Der KV hat immer noch einen Wohnungs- und Haustürschlüssel von mir. Ich habe ihn bereits mehrmals darauf angesprochen, dass ich die Schlüssel bitte zurück haben möchte und heute kam die Krönung: "Welche Schlüssel? Ich weiß von nix!"

Den Buggy für den Kleinen, der noch bei ihm steht, rückt er auch nicht raus. Das ist doch reine Schikane! :-[#heul Ich kann ihm leider auch nichts nachweisen, da steht sein Wort gegen meins.

Was mache ich jetzt am besten? Schlüssel beim Vermieter als verloren melden? Ich möchte auf jeden Fall, dass das Schloss ausgetauscht wird, ich fühle mich total unwohl bei dem Gedanken, dass dieser Mensch jeder Zeit in meine Wohnung kann.

LG

Beitrag von menno89 12.11.06 - 20:54 Uhr

Schriftlich einen Termin der Herausgabe festlegen und dann gegebenfalls einen Anwalt damit beauftragen.

So kannst du am Ende auch die entstandenen Kosten ihm gegenüber geltend machen.

Ich finde zwar diesen Weg immer schrecklich, leider geht es aber manchmal nicht anders.

Beitrag von bambolina 12.11.06 - 21:40 Uhr

Und was ist wenn er vor Gericht plötzlich behauptet, ihr den Schlüssel schon gegeben zu haben - dann steht Aussage gegen Aussage.
lg bambolina

Beitrag von menno89 12.11.06 - 22:19 Uhr

Das muss er ebenso beweisen. Ganz davon ab, wird ein guter Anwalt ihm abraten mit solch einer Geschichte vor Gericht zu gehen.

Wenn Aussage gegen Aussage steht, kommt es i.d.R. zu einem Vergleich.

Beitrag von bambolina 12.11.06 - 22:43 Uhr

danke #blume

Beitrag von maeuschen06 13.11.06 - 07:23 Uhr

Hallo,

sorry, aber von juristischen Fragen hast du offensichtlich keine Ahnung! Das ist sehr gefährlich!

Wenn der Mann konsequent behauptet, er habe den Schlüssel nicht bzw. ihn schon zurück gegeben, dann verliert sie den Prozess und zahlt alle Kosten, auch seine!!!

Wie sollte es denn einen Vergleich geben? Ich gebe dir die Schlüssel, die ich nicht mehr habe? #kratz

Auch bei einem Vergleich kommen erhebliche Kosten auf Sie zu!!!!

lg

Beitrag von menno89 13.11.06 - 08:34 Uhr

Spätestens wenn die Geschichte vor einem Richter in einem Verhandlungssaal landet, wird der Mann und auch die Threaderöffnerin eine Aussage machen und wie wir alle wissen alle, dass eine Falschaussage nicht gerade harmlos vor Gericht ist.

Ich kann dir gerne meinen Ex vorbei schicken, der kann dir das erzählen, was passiert, wenn das passiert.

Beitrag von maeuschen06 13.11.06 - 09:05 Uhr

Hallo,

wer hat denn heute noch Angst vor eine Falschaussage? Das habe ich noch nie erlebt, das jemand aufgrund der Belehrung seine Meinung geändert hat.

Und das ganz plötzlich jemand die Wahrheit vor Gericht sagt, wenn er es vorher immer geleugnet hat, passiert nur im Fernsehen, aber nicht in der Wirklichkeit.

Vor allem, wie soll sie jemals beweisen, dass er den Schlüssel noch hat? Da passiert überhaupt nichts, da ermittelt keine Staatsanwaltschaft der Welt.

lg

Beitrag von chimera666 13.11.06 - 09:31 Uhr

Hallo mäuschen06!

Auch wenn ich nicht immer mit deinen Meinungen übereinstimme (anderes Thema... ;-)), aber hier schätzt du die Situation völlig richtig ein.

Ich habe ihn bereits 2x per Email aufgefordert den Schlüssel auszuhändigen und mir ist da bereits aufgefallen, dass er sich nicht schriftlich dazu äußert. Da kam mir gleich der Verdacht, dass das Berechnung ist, damit ich ihm für einen Fall wie diesen nichts nachweisen kann. Er würde vor Gericht definitiv eine Falschaussage machen, weil er genau weiß, dass ich ihm nichts anhaben kann.

Das ist reine Schikane/Rache, weil er es nicht geschafft hat mich mit 120 Euro Kindesunterhalt abzuspeisen, so wie er sich das vorgestellt hatte. Ich hatte eigentlich gehofft, dieser Rosenkrieg bleibt uns erspart. :-(

Werde mich also darum kümmern müssen, das Schloss austauschen zu lassen. Das ist nicht mein Tag heute. Habe gerade schon ein Vorstellungsgespräch verschieben müssen, weil der Kleine krank ist. Ich könnt kotzen (sorry). #heul

LG Chrissie

Beitrag von menno89 13.11.06 - 12:04 Uhr

Wenn du meinst.

Ich durfte als eine Beteiligte in einem solchen Prozess beiwohnen und der Richter war mehr als echt.

Wobei bei uns kein Staatsanwalt anwesend war, nur zwei Anwälte, der Richter und die Beteiligten des "Schauspiels"

Beitrag von maeuschen06 13.11.06 - 16:55 Uhr

Du warst bei einem Prozess dabei, ich schon bei hunderten.

Selbstverständlich war bei euch kein Staatsanwalt dabei. Wenn es aber um die Verfolgung einer Falschaussage geht, gibt der Richter den Fall an die Staatsanwaltschaft zur Ermittlung ab. Ab diesem Zeitpunkt geht es um die strafrechtliche Verfolgung!

Dein Rat war sicher gut gemeint, aber wenn man in juristischen Dingen keine Erfahrung hat (und einen Prozess als Zuschauer ansehen, ist keine Erfahrung), dann sollte man vorsichtig mit solchen Ratschlägen sein. Der hätte vieeeel Geld kosten können. Davor wollte ich nur warnen.

Beitrag von menno89 13.11.06 - 17:25 Uhr

Mein werter Herr Ex hat diverse Dinge der Kinder, sowie den Schlüssel nicht rausgerückt.

Schloss austauschen war in der damaligen Wohnung nicht drin, da es sich um eine Schließanlage handelte. Der Austausch hätte mehr als 50€ gekostet.

Beitrag von maeuschen06 13.11.06 - 07:24 Uhr

Hallo,

du kannst nur das Schloss auswechseln. Kostet zwar Geld, aber eine andere Chance hast du nicht, wenn er leugnet, den Schlüssel zu haben.

lg

Beitrag von manavgat 13.11.06 - 14:58 Uhr

Tausch das Schloß einfach selbst aus. Das darfst Du und Du musst auch dem Vermieter keinen Ersatzschlüssel aushändigen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von lost_princess 15.11.06 - 20:58 Uhr

Kauf dir einen neuen Schließzylinder und tausch das Schloss selber aus. In Standardgrößen gibt es die in jedem Baumarkt ab ca. 7,- €. Wenn es eine Schließanlage ist, musst du den Vermieter aber darüber informieren, dass ein Schlüssel abhanden gekommen ist.

Wenn ich in eine neue Wohnung gezogen bin, hab ich immer das Schloss ausgewechselt. Weiß ja keiner, wer da alles noch einen Nachschlüssel hat. Das alte Schloss hab ich immer aufgehoben und wieder reingemacht, wenn ich ausgezogen bin.

Alles Gute #klee