Eigenleistung versicherungsschaden

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von spike79 25.06.07 - 12:15 Uhr

Hallo,

hab da folgende Frage. Wir hatten am Weekend Rohrbruch im Keller (das von der Toillette #schock). Laut Verischerung sollte das per Notdienst nur Provisorisch gflickt werden und Werktags dann normal-Verischerung bezahlt das alles. Da wir aber keinen Notdienst erreichen konnten, haben mein Mann und sein Papa das selbst gemacht, Boden aufhacken, Rohre legen etc - sage und schreibe 5 Stunden. Kann ich auch die Arbeitsstunden von den beiden geltend machen??? Für die Instandseztung der Wand (streiche) und für den Boden benötigt die Versicherung einen Kostenvoranschlag...
Hat jemand schon mal so einen oder ähnlichen Fall gehabt.
Bin dankbar für jede Antwort

Gruß Sabrina

Beitrag von muffin357 25.06.07 - 20:22 Uhr

ja - eigenleistung geht immer geltend zu machen -- ob das das streichen hinterher ist oder die putzerei, um schlimmeres zu vermeiden ... einfach eine "Rechnung" an die Versicherung mit genauer Beschreibung schreiben...

den Stundensatz wie ein Handwerker könnt ihr natürlich nicht ansetzen, aber je nachdem wo Ihr wohnt so um die 20 euro schon ... plus material natürlich ....