nicht genug Zeit für BLW??

hexenase
Weise Eule
[1] 06.10.10, 20:52

Hi,
noch stille ich meinen Kleinen voll, aber er ist ja auch erst 4Monate alt.
Ich kann mir aber momentan sehr gut vorstellen ihm etwas später Fingerfood anzubieten.

Allerdings manche ich momentan eine zweite Berufsausbildung, die ich gerade nur pausiere. Wenn mein kleiner 14Monate ist muss ich wieder los. Ich bin dann mindestens 10Stunden außer Haus (oh Gott- ich mag noch garnicht dran denken...#heul )
Das heißt dann auch das er bis dahin vernünftig essen muss und ich ihm wohl das Stillen nicht mehr bieten kann.
Wie stehen die Chancen das er bis dahin ganze Mahlzeiten ersetzen kann? Kann ich ihn evtl doch noch später an Brei gewöhnen wenn ich merke er schafft es nicht in der Zeit?

(OT:
Jammer:
Och das ist alles so blöd... ich möchte gern noch länger für meinen Süßen da sein, aber dafür müsste ich die zweite Ausbildung abbrechen und hoffen das ich später nochma einen Schulplatz bekomme... Leider steht meine Familie da dann auch nicht hinter mir. Sollte am Liebsten schon in 2Monaten wieder einsteigen -HALLO, da ist er erst 6Monate alt und ich bin 10-12Stunden weg.Nein, das mache ich nicht!!!)

littlelight
Weise Eule
[2] 06.10.10, 21:11

Ich sehe da kein Problem. Ich bin in der gleichen Situation, befinde mich im Urlaubssemester und mache weiter, wenn mein Sohn 14 Monate alt ist.

Bis dahin wird dein Kind bestimmt eine Mahlzeit essen können. Mit anderen Kindern zusammen essen Kinder oft viel besser als zu Hause. Das Stillen würde ich deswegen nicht an den Nagel hängen. Wir stillen weiter. In dem Alter können die Kleinen unterscheiden wo gestillt werden kann. Wenn du nicht da bist, wird dein Sohn essen. Es kann natürlich passieren, dass du dann sobald er dich wieder hat viel am Stillen bist. Als Ausgleich sozusagen. Gerade deshalb werde ich weiterstillen. Ich "muss" meinen Sohn so früh abgeben und er wird täglich mehrere Stunden (ich hoffe nicht allzulange) von mir getrennt in einer anderen Umgebung sein. Beim Stillen kann er sich sein Stück Sicherheit wiederholen, das wird ihm den KiTa-Einstieg erleichtern. Ich vertraue darauf, dass er in der Krippe essen wird.

LG

froilain-qualle
Weise Eule
[3] 07.10.10, 14:36

Hallo Hexenase,

ich sehe da auch kein Problem. Die Kleinen können das sehr gut unterscheiden. Wenn er mal mit Papa allein unterwegs ist klappt das bei uns auch sehr gut. (Ganz blöde Frage am Rande: Essen denn Breikinder mit 14 Monaten noch Brei?)

LG

danamugel
Weise Eule
[4] 07.10.10, 21:05

Zitat von froilain-qualle:Hallo Hexenase,

ich sehe da auch kein Problem. Die Kleinen können das sehr gut unterscheiden. Wenn er mal mit Papa allein unterwegs ist klappt das bei uns auch sehr gut. (Ganz blöde Frage am Rande: Essen denn Breikinder mit 14 Monaten noch Brei?)

LG

Mein erster Sohn hat mit 14 Monaten ganz normal gegessen und nur, wenn wir wo eingeladen waren oder unterwegs hatte ich mal ein Gläschen einstecken. Aber eigentlich nicht, nein.