Für alle PCO-Betroffenen, die sich über Behandlungsmethoden bei Kinderwunsch austauschen wollen, sich einfach mal so den Frust von der Seele reden wollen usw.

Entstehungsgeschichte / Motivation

Ich bin 33 und wir basteln nun seit einem Jahr an einem Baby. Leider hatte ich im Feb. 16 eine FG, danach hat sich keine Periode und auch kein ES mehr eingestellt. Nachdem meine Ärztin mich erst fünf Monate damit beruhigt hat, dass das schon wieder werde, wurde dann im Juli PCO festgestellt (aber ohne Übergewicht). Jetzt bin ich im ersten Clomizyklus, der aber vom Gefühl her eher in der Mens endet und frage mich, wie viele ich noch machen werde und ob ich besser in die Kiwu wechseln sollte.

Ich freue mich über alle, die mit Plaudern wollen, sich über Rat und Tat, Diättipps, Tipps zum Abschalten etc. austauschen wollen usw.
Leider habe ich in meinem Umfeld niemanden, dem es genauso geht wie mir, deshalb freue ich mich hier über regen Austausch...