Experten-Antworten

10 wichtige Fragen zu Babys Entwicklung

Erstes Lächeln, erste Zähne, erstes Brabbeln, Sitzen, Krabbeln - im ersten Lebensjahr entwickelt sich ein Baby in einem so rasanten Tempo, dass man fast täglich Fortschritte beobachten kann. Hier beantworten Experten von mothers-talk.de 10 wichtige Fragen zu Babys Entwicklung.

Autor: urbia.de und mothers-talk.de
Seitenanfang
Baby sitzen Entwicklung
Foto: © fotolia.com/ Fotowerk

1. Wann lächelt ein Baby erstmals?

Das erste Lächeln ihres Babys bekommen die Eltern meistens in der 4. - 6. Lebenswoche geschenkt. Das Grimassieren oder Lächeln in den ersten Wochen nach der Geburt, das sogenannte „Engelslächeln", ist ein Reflex, der meistens im Schlaf auftritt.

2. Wann erkennt ein Baby seine Mama, seinen Papa?

Schon Neugeborene können in den ersten Lebenstagen die Mutter am Geruch und an der Stimme erkennen. Der erste Hautkontakt zwischen Mutter und Kind unmittelbar nach der Geburt, das erste Anlegen und der Blickkontakt spielen hierbei eine wichtige Rolle. Auch die Stimme des Vaters ist dem Kind vertraut, denn während der Schwangerschaft dringen Stimmen und Geräusche durch die mütterliche Bauchdecke zum Baby durch.

3. Wann schläft ein Baby durch?

Jedes Kind hat sein eigenes Schlafbedürfnis und das Durchschlafen ist ein großer Entwicklungsschritt, der unterschiedlich lange dauern kann. Das mehrmalige Aufwachen eines Babys in der Nacht ist völlig normal, weil die Schlafphasen und – zyklen unterschiedlicher sind als bei einem Erwachsenen. Bei Säuglingen bezeichnet man nächtliche Schlafphasen von 4 – 6 Stunden bereits als „Durchschlafen".

Wichtig: Säuglinge sind Individuen mit eigenem und sehr unterschiedlichem Entwicklungstempo. Alle Angaben sind nur Zeitfenster und Durchschnittswerte!

4. Wann kommt Babys erster Zahn?

Der Zeitpunkt des Zahnens beim Säugling kann von den ersten Lebenswochen bis zum Anfang des zweiten Lebensjahres dauern. Bei den meisten Kindern jedoch kommen die ersten Zähnchen in der Mitte des ersten Lebensjahres durch.

Tipps vom Kinderarzt: Richtige Zahnpflege bei Babys

5. Wann kann ein Baby sitzen?

Ein Baby kann sich erst relativ spät, im Alter von 9 -10 Monaten, frei und ohne Unterstützung hinsetzen. Vor dieser Zeit gelingt das Sitzen meist nur mit Hilfe von Kissen oder auf dem Schoß der Mutter. Die Kinder brauchen Zeit für die eigene Entwicklung! Das Sitzen des Kindes entwickelt sich nach dem Erlernen des Krabbelns. Durch Krabbeln erlernt das Kind die aktive Streckung der Wirbelsäule bis zum Becken hinunter. Außerdem ist der dabei notwendige Armstütz die Grundvoraussetzung für das eigenständige Hinsetzen und um anschließend dann auch wieder in die Krabbelposition zu gelangen.

6. Wann kann ein Baby krabbeln, stehen, laufen?

Die motorische Entwicklung der Kinder unterliegt großen individuellen Unterschieden und hängt von vielen Faktoren, wie z.B. der überwiegenden Liegeposition oder der Gelegenheit zum Fortbewegen, ab. Einige Kinder fangen schon mit ca. 6 Monaten an zu robben oder zu krabbeln, die meisten jedoch zwischen dem 8. – 10. Lebensmonat. Es gibt aber auch Kinder, die nur robben und dabei die Krabbelphase überspringen oder nur auf dem Po durch die Wohnung rutschen. Mit ca. 12 Monaten kann sich das Kind zum Stehen hoch ziehen und sich langsam, anfangs mit Unterstützung, auf seinen Füßen fortbewegen. Die meisten Kinder stehen vom 15. - 18. Lebensmonat sicher auf ihren Beinchen und können ohne Hilfe laufen. Lauflerngeräte sind schädlich und überflüssig!! Bei Unsicherheiten oder vermeintlichen Entwicklungsverzögerungen hilft ein Besuch beim Kinderarzt, der das Baby daraufhin untersuchen wird!

7. Wann kann ein Baby ein „Nein" verstehen?

Ein „Nein" verstehen die meisten Kinder am Ende des ersten Lebensjahres. Das Verständnis und Erfassen von Regeln und Verboten reift langsam bis zum Ende des zweiten Lebensjahrs.

8. Wann beginnt ein Baby zu sprechen?

Im Alter von ca. neun Monaten, manchmal auch früher, brabbelt das Baby und reiht Silben aneinander. Mit ca. 12 Monaten spricht es dann ein bis zwei Wörter. Wichtig für die Sprachentwicklung des Kindes ist vor allem die Kommunikation und liebevolle Ansprache zwischen Eltern und Kind, auch in Form von Fingerspielen, kleinen Gedichten, Vorsingen oder dem Betrachten von Bilderbüchern.

9. Wann kannn ein Baby sich allein beschäftigen?

Schon im Alter von drei bis vier Monaten kann sich ein Baby für einige Minuten selbst beschäftigen. Es brabbelt und lauscht seinen Tönen, spielt mit den Händen oder einer Rassel, blickt umher und betrachtet Gegenstände wie ein Mobile oder Spielzeug, das über dem Bettchen hängt. Nach diesem Spiel braucht das Baby eine Pause und möchte sich auf dem Arm der Mutter ausruhen. Reizüberflutung in Form von zu viel Spielzeug oder ständiger Animation vermeiden!

10. Wann kann ein Baby feste Nahrung essen?

Zur Einführung von fester Nahrung gibt es ein individuelles Zeitfenster. Vor dem fünften bis sechsten Lebensmonat jedoch sollte kein Baby Beikost erhalten. Viele Säuglinge sind mit einem halben Jahr reif für das Probieren neuer Nahrung, andere verweigern feste Nahrung bis zum achten bis neunten Lebensmonat und gedeihen gut dabei. In diesem Fall sollte die Mutter dem Kind neben der Milchnahrung immer wieder Beikost anbieten, ohne das Füttern in Stress ausarten zulassen. Zur Einführung der Breimahlzeit sollte man sie täglich löffelweise steigern. Lassen Sie sich drei bis vier Wochen Zeit zur kompletten Breimahlzeit, damit der Darm Ihres Kindes Zeit hat, sich an die neue Nahrung zu gewöhnen und die Fermente für die Aufspaltung der Nahrung gebildet werden können. Dabei sollten Sie den Löffel seitlich in den Mund einführen, damit Ihr Baby nicht sofort alles wieder herausbringt und nehmen Sie jeweils nur wenig Brei auf den Löffel.

Weitere Experten-Antworten zur Entwicklung Ihres Babys finden Sie bei www.mothers-talk.de.
Powered by 

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop