Schwangerschaft

Wie lange haben unsere Schwangeren gebraucht, bis sie das ersehnte Testergebnis in den Händen hielten? Lest hier ihre Antworten.
Ein Tipp vom urbia Team

Wie viele ÜZ bis zur SS?

Anmelden und Abstimmen
  • 28.02.17 - 14:52

    Langer Weg zur "natürlichen" Schwangerschaft?

    Ihr Lieben,

    wäre nett wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt: Wie lange habt ihr gebraucht, um schwanger zu werden (ohne KiWu Klinik)?
    Hat es bei jemandem über ein Jahr gedauert, obwohl gesundheitlich/Hormonell alles vollkommen tio top war? Habe schonmal eine Umfrage gestartet und viele ganz schön starke storys gehört, mit unterschiedlichen Spritzen und Behandlungen. Es war sehr spannend und Hut ab an viele Frauen, die schon einiges miterlebt haben, bis es endlich so weit war!

    Ich war im Nachhinein ein wenig verunsichert udn besorgt, ob es nicht auch "einach so" klappen könnte... Daher dieses Mal die Frage an alle, die dank des Willens Mutter Naturs in einem ÜZ schwanger geworden sind. )

    Falls ihr Hilfsmittel genommen habt, die möglicherweise ausgeholfen haben zu einer schnelleren SS, bitte im Kommentar erwähnen!

    Danke euch und eine wunderbare Kugelzeit <3

    Antworten  0

    • Hallo,

      also bei mir ging es glücklicherweise ganz schnell. ??
      Ich habe am 11.09.16, nach ca. 13 Jahren Pilleneinnahme, die letzte Pille eingenommen.
      Am 02.10.16 haben wir das erste und einzige Mal geherzelt und ich durfte dann schon am 16.10.16 positiv testen! ????
      Nun bin ich 23+2 und kann mein Glück immer noch nicht fassen!

      Liebe Grüße!

      Wir haben insgesamt fast ein Jahr gebraucht für das zweite Kind. Ich war allerdings 3 Mal schwanger innerhalb dieses Jahres, hatte zwei Fehlgeburten und die dritte Schwangerschaft hält bisher.

      Beim ersten hat es 3 Zyklen gebraucht.

      Lg

    • Hallo,

      bei uns hat es im 9 ÜZ geklappt. Meine Tochter entstand 6 Wochen nach Absetzen der Pille, diesmal hat es länger gedauert.
      Ich hatte vier erfolglose Clomifenzyklen hinter mir und hab dann mit Frauenmanteltee angefangen. Bin dann im zweiten Teezyklus schwanger geworden....
      Denke schon, dass der Tee dazu beigetragen hat, aber vor allem, glaub ich, lag es daran, dass ich in dem Monat gedanklich frei war.

      Wir hatten, aus gesundheitlichen Gründen, den Monat nur einmal Sex und das einen Tag vor positivem Ovu.

      LG Simone mit kleinem Mann im Bauch#herzlich

      Hi,

      ich wurde im ersten ÜZ schwanger. Habe am 03.12.16 die Pille abgesetzt (habe die immer durchgenommen jahrelang ohne Pause) . Ich war ehrlich gesagt baff, dass es so schnell klappt. Weil von anderen hörte ich immer, das es Monate bis Jahre dauern kann..Ich bin heute 29 geworden :) und in der 11. SSW

      50.ÜZ (knapp 6 jahre) schlussendlich mit Clomi geklappt.

      Beim ersten 11 Monate (wobei ich sagen muss es waren nur 6 ÜZ aber mein Zyklus war damals 54 Tage)

      Und beim zweiten jetzt im 3 ÜZ mit Zyklen von 35 Tage.

      Hallöchen ????
      Bisher war ich immer nur stille mitleserin aber ich hoffe das ich dir und allen anderen die noch Hibbeln müssen ein bisschen Mut machen kann, dass es auch nach langer Übungszeit und gefühlter Ewigkeit auf normalem weg klappen kann.

      Ich bin 26 Jahre Kern gesund und auch bei meinem Partner ist alles in Ordnung. Und trotzdem hat es 2,5 Jahre gedauert bis wir endlich einen positiven schwangerschaftstest in den Händen halten durften ????
      Jetzt sind wir in der 18. ssw und überglücklich das bisher alles problemlos verläuft ?wünsche dir alles gute und allen anderen eine schöne kugelzeit ????????

      • Hallo Nadja,

        Wow, danke, deine Mutmachgeschichte sollte man irgedwo abdrucken :D

        Und herzlichen Glückwunsch, wünsche euch drei alles alles Gute #klee

        Ich selbst bin 24 , mein Freund 25 Jahre älter und hat noch keine Kinder.
        Ich bin kerngesund, er geht auch davon aus, will aber erstmal nichts von Untersuchungen hören. Hat dein Freund sich untersuchen lassen?

        Hoffe sehr, dass es bei uns auch bald klappt.
        Liebe Grüße

        • Hey das freut mich das es ein bisschen Mut macht ;-)

          Danke für die Glückwünsche:-)
          Ja mein Freund hat sich auch untersuchen lassen , aber ich denke das es für die Männer ein größeres Problem ist sich untersuchen zu lassen als für uns Mädels. Aber er hat es gemacht ohne das ich viel dazu sagen musste oder ihn gar dazu drängen musste.

          Seid ihr denn schon lange am üben ?

          Die ganzen Fragezeichen sollten eigentlich Smileys beim ersten Text sein aber die werden scheinbar nicht richtig da gestellt :-D

          Lieben Gruß

          • Wir sind jetzt im 7.ÜZ. Die Pille habe ich vor einem Jahr abgesetzt, und wir haben auf natürlichem Wege verhütet, bis wir uns für ein Kind entschieden haben. Genauer gesagt wünsche ich mir sehnlichst ein kind und mein Freund würde sich freuen, wenn ich schwanger wäre, aber es muss für ihn nicht so dringend sein fürs Lebensglück .. ;)

            Das akzeptiere ich, aber es ändert nichts an der Stärke meines Wunsches :) Deswegen bin ich auch in den Foren unerwegs, trinke unterschiedliche Tees und informiere mich, was ich sonst noch tun kann. Gleichzeitig habe ich natürlich auch ein bisschen Angst davor, dass ein Spermiogramm schlecht ausfallen könnte und wir vielleicht gar keine Kinder haben können .. :/ Das werde ich aber nicht erfahren, bevor er zum Arzt geht...
            Schwierig..

            • Ja das ist schwierig da hast du recht. Ich hatte auch Angst das irgendwas nicht stimmen könnte und es auf normalem weg nicht klappen könnte aber ich habe immer gesagt "wenn es auf normalem weg nicht klappt dann soll es nicht so sein". Der Wunsch nach einem Baby war sehr groß aber nicht um jeden Preis. Ich wollte einfach nicht das wir uns zu sehr unter Druck setzten und man nur noch aus diesem einen Grund miteinander schläft sondern weil man sich liebt ich denke sonst macht der Körper da auch nicht mit.

              Lass den Kopf nicht hängen, bei euch wird es auch klappen ;-)

              Drücke euch ganz fest die Daumen.

              Die Freude ist am Ende umso größer ;-)

Alle Top Diskussionen

Passende Artikel aus unserem Magazin