Stillen & Ernährung

  • 15.04.17 - 22:01
    -ani2015- (1)

    Beikosteinführung-wieviel Brei?

    Hallo zusammen!

    Mein Sohn ist jetzt 5 Monate, eigentlich wollte ich ihn volle 6 Monate stillen, aber seit 2-3 Wochen guckt er mir jeden Bissen von der Gabel...
    Deswegen haben wir vor 2 Tagen doch schon mit der Beikost angefangen. Vom Kinderarzt hatte ich zur U4 eine Info bekommen und habe nun mit Fleisch/Gemüsebrei (Hipp-Glas) begonnen. Mein Sohn hat direkt an Tag 1 ein halbes Glas gegessen, anschließend hab ich ihn noch angelegt. Tag 2 das 1/2 Rest Glas vom Vortag, heute an Tag 3 ein komplettes Gläschen. (Diesmal Fisch/Gemüse) Er hat es mit Freude verdrückt...

    ist das vll etwas viel für den Anfang?

    Bisher verträgt er es ganz gut, der Stuhl ist natürlich etwas fester, deswegen dachte ich für morgen vll 1/2 Gläschen Fleisch/Gemüse und 1/2 Gl. Apfel? Was meint ihr? Stillen war viel leichter. (Zwinker)

    Lg

    Antworten  0
    • 16.04.17 - 06:39

      Hallo,

      ich wurde ihn die Menge essen lassen, die er braucht/ möchte.
      Mach dir nicht so viele Gedanken. Wir essen ja auch, bis wir satt sind. Bischen Apfel zum Nachtisch schadet sicher nicht, damit es mit dem Stuhlgang besser klappt. Aber Mengenmäßig eher weniger.

      LG

      Isabel

      Man sagt 2-3 tage nur wenige löffel. .Dann soviel sie möchten.da du von vorne rein 1/2 Glas gegeben hast kannst du ihm auch jetzt weiter ein ganzes Gläschen geben. Würde nicht täglich die Sorte wechseln. .Sonst weiß man nicht worauf er evtl reagiert.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin