Baby

  • 16.02.17 - 10:03
    kiwu87 (1)

    Urlaub im Sommer mit Zwillingen

    Hallo alle miteinander,

    Ich schreibe mal hier im babyforum, obwohl unsere zwillinge im april ein Jahr werden und im Urlaub also offiziell Kleinkinder sind. Da es aber Frühchen waren sind sie da wahrscheinlich noch nicht so richtig mobil.

    Wir wollen gerne zu viert im sommer an die ostsee in den urlaub. Könnt ihr was empfehlen? Gibt es da kinderfreundliche Ferienwohnungen? Mit Hochstühlen, Kinderbetten, Abstellraum für Kiwa, gesicherte Steckdosen? Oder muss man alles selbst organisieren? Wir haben zwar Hochstühle, aber die sind massiv aus holz. Und das Auto wird so schon recht voll zu viert...
    Könnt ihr sonst noch tipps geben? Wie ist es mit zwillingen, die nicht laufen können am meer und strand?

    Es soll schon bisschen erholung für uns dabei sein. Nach Kiwu-behandlung, langer kh-aufenthalt, frühchen und anstrengenden ersten monaten. Später wird es schwierig werden, nach den Sommerferien startet die kita.

    Ich danke euch jetzt schon für alle tipps.

    Liebe grüße

    Antworten  0
    • 16.02.17 - 10:24

      Wieso macht man das alles - Kinderwunschbehandlung, Hormone fressen, "Mehrlingsgefahr" plus damit enthaltene Frühchengefahr, etc. wenn man sie dann nach einem Jahr in die Kita gibt? Ich möchte nicht angreifen, ich möchts verstehen. Mir tun die Kinder leid, aber mir tut auch die Mama leid. Kita ist Stress, für alle Kinder und für alle Mamas, aber für so kleine Zwerge ist es kaum auszuhalten.

      Ich geh auch wieder arbeiten nach nem Jahr. Klar. Aber ich habs anders organisiert. Mein Mann arbeitet Teilzeit und einen Tag übernehmen die Großeltern. Wenn man bereit ist, so viel auf sich zu nehmen, um Kinder zu bekommen, warum will man die Kinder denn dann nicht aufwachsen sehen? Wofür hat man sie denn? Wie gesagt, ich möchts verstehen. Für mich ist der Grund, warum ich Kinder hab der, dass ich ihnen was "mitgeben" will und nicht von irgendwelchen Fremden beeinflussen lassen will, solang sie noch so klein sind. Da geht doch so viel verloren.

      • Ich glaube da hat jemand den Schuss nicht gehört oder? Warum greifst du sie an?

        Es ist eine persönliche Entscheidung die jeder selbst treffen muss und andere haben sich da rauszuhalten!
        Es gibt ja wohl verschiedene Gründe dafür wieder arbeiten zu gehen. Sei es finanziell, oder weil man seinen Job liebt und trotzdem Kinder haben möchte. Ich zum Beispiel habe einen Job aus dem ich schnell raus bin wenn ich zu lange Pause mache. Keine Verwandtschaft in der Nähe usw. usw!!!!
        Es geht niemandem etwas an!!!

        16.02.17 - 11:23

        "Kita ist Stress für alle Mamas" - warum denn das? #schein

        Ist doch prima wenn Du es anders organisiert hast, es ist prima das ihr mit dem Teilzeit Gehalt deines Mannes auskommt und es ist prima das du Großeltern hast die Dich bei der Kinderbetreuung unterstützen - aber was hat das alles mit den Urlaubsplänen der TE zu tun??

        #kratz


      • 16.02.17 - 12:02

        ... und du siehst wie dein Kind aufwächst, wenn es von deinem Mann oder den Großeltern betreut wird?

        Es ist doch egal WO sie betreut werden. Wichtig ist, dass es ihnen gut geht!

        Nur weil man nach einem Jahr wieder arbeiten geht, heisst das nicht, dass man 12 Stunden weg ist.

        Dürfen denn die, die nach einem jahr arbeiten müssen um leben(dazu gehört für mich auch ein bisschen luxus wie zb urlaub) zu können nun keine Kinder bekommen? Und macht es da einen Unterschied ob per Behandlung oder "normal" ?

        Ich finde es unverschämt und anmaßend, das Leben anderer und deren entscheidungen derart zu verurteilen.

        16.02.17 - 12:51

        Ich muss und will mich nicht rechtfertigen. Ich mache meinen Job sehr gerne, daher werde ich, wenn die Mäuse anderthalb Jahre alt sind Teilzeit arbeiten. Zweitens ist es finanziell für unsere Familienkasse gut und drittens haben wir hier leider keine Großeltern die uns die Kinder hüten können.

      • Du hast keine Zwillinge oder?

        Merkt man.

        Zwillinge sind erstmal entsprechend teurer. .und mit oder ohne Zwillinge muss man es sich erstmal leisten können länger als ein Jahr zu hause zu bleiben. Zwillinge kann man auch nicht immer einfach privat abgeben um arbeiten zu können. Zwillinge sind eine ganz andere Hausnummer!

        "irgendwelche Fremde" sind oft nette und kompetente Erzieherinnen, die sich liebevoll um die Kinder kümmern und sie u.a. darin unterstützen, soziale Kompetenzen zu erwerben. Kinder haben im Umgang mit Gleichaltrigen auch die Möglichkeit Werte wie Toleranz kennen zu lernen, wenn unter Umständen im Elternhaus zu engstirnig gedacht wird! ;-)
        Nur weil ein Kind in den Kindergarten geht, erfährt es nicht mehr oder weniger Liebe! So ein Quatsch...

        An die TE:

        Wir hatten gerade im Freundeskreis die Diskussion um den richtigen Urlaubsort. Tatsächlich ist "Strandurlaub" mit Krabbelkindern nicht so, wie man es vielleicht gewöhnt ist. Zwei Tragen für eure Babys sind auf jeden Fall sinnvoll, z.B. für Strandspaziergänge! Und ihr solltet euch informieren, was außer Strand noch schön ist... Die Seite Ostsee-Kinder-Land wurde ja schon empfohlen...
        Ansonsten ist es immer sinnvoll, den Vermieter vorher zu kontaktieren, damit es keine bösen Überraschungen gibt! Nicht immer sind die Angaben aktuell...

      16.02.17 - 11:20

      Ich kenne mich zwar an der Ostsee nicht aus, wünsche euch aber nach all den Strapazen einen tollen, erholsamen Urlaub!

      16.02.17 - 11:26

      Hallo,

      Ich kenn mich leider an der Ostsee auch nicht aus, aber schau mal bei den Familotels die sind auf Familien ausgerichtet.

      Strand und Meer stell ich Mir bei krabbelkindern sehr schwierig vor, meine Jungs haben immer mehr Sand gegessen als darin gespielt, deswegen haben wir im ersten Jahr darauf verzichtet.

      Schönen Urlaub!

      16.02.17 - 12:07

      Hallöle,

      Wir waren damals mit dem ersten sohnemann auf usedom in einer Ferienwohnung.

      Das reisebett haben wir mitgenommen, gegessen hat er auf dem schoss oder im Kinderwagen. Mit zwei kleinen raketen ist das natürlich schwieriger.

      Vielleicht findest du hier etwas für euch:

      http://www.ostsee-kinder-land.de

      Lg

      Luma

      • 16.02.17 - 12:51

        Danke für die ernst gemeinten Tipps. #danke
        Wie alt war er denn bei eurem Urlaub auf Usedom?

        Die beiden werden dann 14 Monate sein, mal schauen, was sie schon alles können;-)
        Wollen jetzt auch nicht 14 Tage am Strand liegen. Eher den beiden zeigen, dass es Wasser und Strand gibt. WIr dachten nicht daran, dass die beiden im Sand buddeln und burgen bauen und wir uns bräunen... Man kann ja auch Ausflüge machen im Hinterland. Vielleicht gibt es ja auch einen Fahrradverleih mit Kinderanhänger. So in diese Richtung sollt der Urlaub gehen, einfach mal raus.

        viele Grüße

        • 16.02.17 - 12:59

          Luca war beim ersten Mal 10 Monate alt.

          Dann sind wir erst wieder gefahren als er 3 war und sein Bruder 1 Jahr alt.

          Wir waren viel am Strand, planschen, buddeln. Alles entspannt.

          Ideal ist ein ort wo man auch mal ins Schwimmbad gehen kann, Märkte besuchen ider halt mit dem Rad eine schöne runde drehen kann mit eis essen ????

          • 16.02.17 - 13:39

            Cool, wir sehen es auch entspannt :-)
            die Internetseite ist ja echt der Hammer. Genau so etwas hab ich gesucht#danke
            Da kann man ja alles auswählen, von Babelsberg zu hochstuhl und abspülen. Echt prima. Da kann ich ja beruhigt stöbern. Ein Riesen danke.

            Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin